Forum: Politik
Bundestag: Lammert fordert fünfjährige Legislaturperiode
DPA

Mehr Zeit für die eigentliche Arbeit: Bundestagspräsident Lammert fordert eine fünfjährige Legislaturperiode für den Bundestag. Vertreter aller Fraktionen zeigten sich offen für den Vorschlag.

Seite 1 von 26
merokutt 03.08.2015, 08:32
1.

Bei fünf Jahren wären es eben zwei Jahre Wahlkampf. Wieso das System ändern und nicht den Fraktionen mal auf den Kopf klopfen und sie bitten, das Land zu regieren statt sich selbst darzustellen???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 03.08.2015, 08:34
2. Besserer Vorschlag

Ich wäre für mindestens eine Halbierung, Wahl alle zwei Jahre! So kann sich der Bundestag jeweils konstituieren und sich gleich anschließend für die gebrochenen Wahlversprechen und obligatorischen anderen Mist rechtfertigen. Bei öfters stattfindenden Wahlen dürfte diese auch nicht mehr so aufwendig sein, das größte ist ja immer der Wahlkampf. Und nun soll sich das nur noch alle 5 Jahre wiederholen? Nein, danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 03.08.2015, 08:34
3. Amtszeitbegrenzung

Wie wäre es statt einer Verlängerung der Legislaturperiode mit einer Amtszietbegrenzung für Bundeskanzler! Wenn Merkel noch mal gewählt wird, haben wir wohl keine Demokratie mehr, da dann US- Gesetze bei uns gelten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkl1 03.08.2015, 08:34
4. Demokratie

Immer diese störenden Wahlen, so kann kein echter Demokrat arbeiten.
Man könnte vermutlich noch viel besser arbeiten, wenn man die Legislaturperiode auf 10 Jahre ausdehnt, wenigstens gibt es keine Amtszeitbegrenzungen für die wirklich wichtigen Ämter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clearmind 03.08.2015, 08:34
5. Ja, am besten Wahlen gleich abschaffen...

...denn sie stören nur. Merkel als ewige Kanzlerin. Und Volksentscheide gehen gar nicht. Wo kämen wir denn hin, wenn in einer Demokratie das Volk etwas zu sagen hätte? Das sind wohl die feuchten Träume der Politikermischpoke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Butenkieler 03.08.2015, 08:36
6. Unfähigkeit

Hat man mal jemanden gewählt, der unfähig für das Amt ist, den muß man dann ein Jahr länger ertragen. Bisher haben sich 4 Jahres als gut erwiesen. Warum denn 5 Jahre, nur weil es andere auch tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
styxx66 03.08.2015, 08:36
7. xxx

Sehr gute Idee H. Lammert. Jedoch mit dem klitzekleinen Unterschied, dass nach ZWEI Legislaturperioden Schluss ist. DE kann sich keine weiteren alternativlosen Aussitzer und Stillstandfsfanatiker erlauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erschonwieder 03.08.2015, 08:38
8. Vielleicht...

... Sollten wir die Wahlen auch einfach gänzlich abschaffen und die Bundestagsmandate per Erbrecht vergeben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall 03.08.2015, 08:38
9. Ich lach mich weg.

Die Begründung ist ja schon scharf. Das erste halbe Jahr dödeln wir rum und schauen was Sache ist (wobei viele Politiker das ja nicht zum ersten Mal mitmachen) und das gesamte letzte Jahr hacken wir ausschliesslich auf unserem politischen Gegner rum, anstatt sinnvolle Politik zu betreiben. Warum soll man Menschen mit so einer Arbeitseinstellung jetzt auch noch 5 Jahre beschäftigen? Nein, da müsste man fordern, die bereits nach 3 Monate Probezeit wieder vor die Tür setzen zu dürfen, dann wären die Herren und Damen von der ersten Minute motiviert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26