Forum: Politik
Bundestag: Neue Griechen-Milliarden - Merkel verfehlt Kanzlermehrheit
AP

Der Bundestag hat das zweite Rettungspaket für Griechenland beschlossen - allerdings votierten mehrere Abgeordnete von Union und FDP mit Nein. Angela Merkel verfehlte dadurch die Kanzlermehrheit und war auf Stimmen von SPD und Grünen angewiesen.

Seite 1 von 26
ziegenzuechter 27.02.2012, 18:31
1. diese legislaturperiode

wird nicht die volle distanz erreichen. hier braut sich was zusammen. die parteien entscheiden gegen ihre waehlermeinung....das kann nicht lange gutgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 27.02.2012, 18:32
2. Schade nur

Zitat von sysop
Der Bundestag hat das zweite Rettungspaket für Griechenland beschlossen - allerdings votierten mehrere Abgeordnete von Union und FDP mit Nein. Angela Merkel verfehlte dadurch die Kanzlermehrheit und war auf Stimmen von SPD und Grünen angewiesen.
das sie trotzdem damit durchgekommen ist.
Wenigstens die Opposition hätte ja mal Geschlossenheit zeigen können.
Nicht um gegen Griechenland etwas zu unternehmen.
Die sind schon arm dran genug.
Aber Frau Merkel (Entschuldigung) hätte ich es gegönnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fwittkopf 27.02.2012, 18:37
3. Rot/Grün ist an unserem Untergang

Zitat von sysop
Der Bundestag hat das zweite Rettungspaket für Griechenland beschlossen - allerdings votierten mehrere Abgeordnete von Union und FDP mit Nein. Angela Merkel verfehlte dadurch die Kanzlermehrheit und war auf Stimmen von SPD und Grünen angewiesen.
mitschuldig. Da können die sich nie wieder rausreden.
Wenn die Target- Salden platzen, wird bei Rot/Grün direkt vom Konto abgebucht.
Dann haben die das auch verstanden, wenn auch zu spät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimba2010 27.02.2012, 18:37
4. ...

Zitat von sysop
Der Bundestag hat das zweite Rettungspaket für Griechenland beschlossen - allerdings votierten mehrere Abgeordnete von Union und FDP mit Nein. Angela Merkel verfehlte dadurch die Kanzlermehrheit und war auf Stimmen von SPD und Grünen angewiesen.
Wie lange kann man in so einer wichtigen Frage gegen die große Mehrheit des Volkes regieren?
Die Opposition ist in dieser Frage auch keine Alternative.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genesis266 27.02.2012, 18:38
5. Der Anfang vom Ende

denn Griechenland ist ein Faß ohne Boden... das weiß doch jeder. Und wennn wir nicht direkt zahlen, dann wirds die Bundesbank über Target2 schon richten. Da stehen bereits eine halbe Billion auf der Uhr.

Der Euro ist eine Zwickmühle, aus der wir nicht mehr rauskommen. Am Ende steht die Enteignung der deutschen Sparer: Die, die noch was haben, müssen zahlen...

So läuft Target2:

Target2: Die finanzielle Atombombe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spügel 27.02.2012, 18:40
6.

He he he he, langsam kommt mal ein bischen Leben in die Bude :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm01 27.02.2012, 18:41
7. Doch,

Zitat von ziegenzuechter
wird nicht die volle distanz erreichen. hier braut sich was zusammen. die parteien entscheiden gegen ihre waehlermeinung....das kann nicht lange gutgehen.
doch. Das geht gut. Bis zur nächsten Wahl ist dieses Verbrechen schon wieder vergessen. Das war bisher so und wird auch künftig so sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
althus 27.02.2012, 18:41
8. Danke!

Zitat von sysop
Der Bundestag hat das zweite Rettungspaket für Griechenland beschlossen - allerdings votierten mehrere Abgeordnete von Union und FDP mit Nein. Angela Merkel verfehlte dadurch die Kanzlermehrheit und war auf Stimmen von SPD und Grünen angewiesen.
Meinen herzlichen Dank an die Abgeordneten, die sich der Volkskammermentalität im Bundestags entgegenstellten, aus der ,,Nationalen Front'' (so nannte man das Bündnis der Blockparteien in der DDR) von CDU/CSU/FDP/SPD/ Die GRÜNEN ausgetreten sind und ihren Willen als Vertreter der Bevölkerungsmehrhet kundgetan haben. Danke für die Zvilcourage,der Achtung vor dem Willen des Souveräns,des Volkes und damit vor der Verfassung unseres Landes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unpolit 27.02.2012, 18:42
9.

Zitat von felisconcolor
das sie trotzdem damit durchgekommen ist. Wenigstens die Opposition hätte ja mal Geschlossenheit zeigen können. Nicht um gegen Griechenland etwas zu unternehmen. Die sind schon arm dran genug. Aber Frau Merkel (Entschuldigung) hätte ich es gegönnt.
...eben nicht!
Jeder Abgeordnete sollte sich entweder der Meinung der Bürger, welche er vertritt oder zumindest seiner eigenen Meinung und seinem Gewissen verpflichtet fühlen.
Nur wenn politische Entscheidungen Entscheidungen in der Sache sind, dann kann es besser werden.
Stellen Sie sich mal vor, in der Wirtschaft würde es nur politische Entscheidungen geben. Sie hätten wohl ein Pferd in der Garage und würden auf die Taxis-Kutsche warten. Und ich könnte das nicht schreiben und Sie nicht lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26