Forum: Politik
Bundestag zu Griechenland-Hilfe: Merkel buhlt um Zweifler
DPA

Mitte der Woche stimmt der Bundestag über das dritte Hilfspaket für Griechenland ab. Beim letzten Mal stimmten 60 Unions-Abgeordnete dagegen. Merkel bemüht sich um die Unentschlossenen - noch mehr Abweichler kann sie nicht gebrauchen.

Seite 1 von 11
Volker.Spielmann 16.08.2015, 19:58
1. Die Finanzheuschrecken verüben ein doppeltes Bubenstück

Zweierlei Bubenstücke verüben die Finanzheuschrecken beim vermaledeiten Spielgeld Euro: Einmal bringen sie uns Deutsche um unsere Ersparnisse und entwerten unsere Einkommen (einschließlich der Renten und Pensionen), mittels einer beständigen Geldentwertung. Und dann hetzen sie die übrigen europäischen Völker gegen uns Deutsche auf, indem sie ihnen einreden, daß wir Deutsche an ihrem wirtschaftlichen Elend schuld seien. Was in dem grotesken Märchen, daß ausgerechnet wir Deutsche die Nutznießer des vermaledeiten Spielgeldes Euro seien, gipfelt. Weil wir Deutsche angeblich unsre Löhne so niedrig halten würden, um die europäische Konkurrenz unterbieten zu (weshalb sich die Italiener den teuren Fiat nicht leisten können und stattdessen den billigen Audi kaufen müssen). Und obendrein sollen wir Deutsche auch noch für die liberalen Roßkuren verantwortlich sein, die die Finanzheuschrecken den zahlungsunfähigen Ländern verordnen. Die Wiedereinführung der deutschen Mark ist daher unabdingbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aramcoy 16.08.2015, 19:59
2. Merkel ist schon umgefallen

Jetzt geht es nur noch darum das Wording so hinzudrehen, dass der IWF doch mitmachen würde. Das ist typisch Merkel, wenn es drauf ankommt, dann fällt sie um, und der Rest der CDU gleich mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.brunner 16.08.2015, 20:01
3.

Wenn Medien und Bürger sich nicht aufregen, wirde es auch nicht mehr Abweichler geben. Die CDU Politiker wollen sich Ihre Karriere nicht versauen egal ob es sachlich für Deutschland gut ist.

Eigentlich ein Armutszeugnis, dass wir soweit sind und die Entscheidungen nicht mehr vom Sachverstand geprägt sind, sondern vom Durchwurschteln.

Aber solange wir so brav sind, gehts immer weiter so.

Die Rechnung kommt am Ende.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shark 16.08.2015, 20:02
4. Hoffentlich

stimmen noch mehr Abgeordnete für ein "NEIN".
Eins ist doch klar, die Mrd. die an GR fließen, sind verloren!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelbär 16.08.2015, 20:02
5. Merkel buhlt um Zweifler ?

Die Bundestagsabgeordneten sind Ihrem Gewissen verpflichtet! So steht es geschrieben! Aber es gibt auch den parlamentarischen, "demokratischen" Fraktionszwang - bei Entscheidungen. Herr Kauder kann das dem Volk sicher genauer erklären. Daß - ist die Demokratie in Deutschland. Die finanzielle "Seite" bei dem Ganzen darf man auch nicht übersehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 16.08.2015, 20:04
6. Iwf nicht mit an bord!!!!

Das sagt doch schon alles! Der IWF glaubt nicht an den Erfolg dieser "Rettung" und unsere Politiker schwurbeln immer noch um das Problem herum! Am Ende zahlen das unsere Kinder und Enkel. Die Politiker, die hier immer noch ja sagen, verstoßen gegen ihren Amtseid. Am erbärmlichsten sind die Abnicker aus Karrieregründen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
infonetz 16.08.2015, 20:06
7.

Warum eigentlich? Das JA ist doch sicher so wie das Frau Merkel 2017 wieder Kanzlerin wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wug2012 16.08.2015, 20:11
8. Beschämend!

Was unsere Politiker treiben, ist an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten. Politik gegen das eigene Volk machen ist halt en vogue. Die CDU wird sich durch steigende Anzahl der Nicht(Mehr)-Wähler ins Abseits schießen und Rot-Rot-Grün wird dem Land den Rest geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drent 16.08.2015, 20:11
9. Merkel als Buhlerin bei MdB s

Da muß sie wenigstens nicht radfahren. wie im Salzburger "Jedermann" die Buhlschaft. Aber die wird gnadenlos abserviert. Menetekel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11