Forum: Politik
Bundestagspräsident: Lammert kandidiert nicht wieder für Bundestag
DPA

Nach fast vier Jahrzehnten ist Schluss: Bei der kommenden Bundestagswahl will Norbert Lammert nicht noch einmal antreten. Das teilte der Bundestagspräsident seinem CDU-Kreisverband mit.

Seite 1 von 4
Vermeer79 17.10.2016, 18:54
1. Na, na, na, wird hier nicht doch

etwa die Kandidatur für den Posten des Bundespräsidenten vorbereitet?

Eigentlich schade, dass Herr Lammert aufhört. Legendär seine Debatten über die Redezeit und mit Gysi. Die spitzen Kommentare und humoristischen Beiträge im Bundestag werden dem Bundestag fehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skeptikerjörg 17.10.2016, 18:55
2. Schade

Einer der wenigen mit Rückgrat und eigener Meinung. Leider werden die volksnahen und pragmatischen Typen im Bundestag immer weniger und machen mehr den smarten Polit-Theoretikern und ideologisch verhafteten Bankdrückern Platz. Aber mit 67 hat er auch das Rentenalter erreicht und der Abgang sei ihm gegönnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 17.10.2016, 19:04
3.

Schade, Lammert schien mir der einzige CDU ler der Merkel wenigstens nicht blindlings nachgeplappert hat! Er hat seinem Amt auch gutgetan und es überparteisch geführt. Bitte mehr von seinem Kaliber!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winki 17.10.2016, 19:07
4. Nach fast vier Jahrzehnten ist Schluss

Völlig verständlich nach so langer Zeit. Leider werden wir so einen Bundestagspräsidenten nie wieder bekommen. Ich werde nicht vergessen wie er die Kanzlerin und Kauder zurecht wies weil sie sich lautstark in Nähe das Rednerpultes unterhielten wärend eine Abgeordnete der Linken sprach. Der Mann hat Mut. Auch sein Humor wird wohl nicht zu toppen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Menschundrecht 17.10.2016, 19:08
5. Das Schweigen des Lammert

Und das ist gut so. Alles Wesentliche hat er gesagt.

Das Publikum kann sich von der Verblödungslampe bestrahlen lassen und hier weiter diskutieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Empathisch 17.10.2016, 19:11
6.

Naja 36 Jahre , die dicke Pension ist sicher, ob er vorher auch noch ein paar Luxusartikel auf Steuerzahlerkosten gönnt!



Mehr als hundert Bundestagsabgeordnete sollen sich mit Steuergeldern edles Schreibgerät gegönnt haben. Einem Bericht zufolge orderten die Parlamentarier Füller und Stifte einer Luxusmarke - im Gesamtwert von knapp 70.000 Euro. Der Bund der Steuerzahler fordert die Rückgabe des Gelds.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-abgeordnete-kauften-luxus-fueller-fuer-68-000-euro-a-662532.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Empathisch 17.10.2016, 19:12
7.

Naja 36 Jahre , die dicke Pension ist sicher, ob er vorher auch noch ein paar Luxusartikel auf Steuerzahlerkosten gönnt!



Mehr als hundert Bundestagsabgeordnete sollen sich mit Steuergeldern edles Schreibgerät gegönnt haben. Einem Bericht zufolge orderten die Parlamentarier Füller und Stifte einer Luxusmarke - im Gesamtwert von knapp 70.000 Euro. Der Bund der Steuerzahler fordert die Rückgabe des Gelds.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-abgeordnete-kauften-luxus-fueller-fuer-68-000-euro-a-662532.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Menschundrecht 17.10.2016, 19:33
8. Der Hausdrachen lebt noch

Vielleicht kommt er ja hin und wieder einmal zum Vorsingen in den Reichstag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der-junge-scharwenka 17.10.2016, 19:39
9. @ 6 und 7

Können Sie noch einmal klar sagen, was genau das mit den Thema des Artikels zu tun hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4