Forum: Politik
Bundestagsvizepräsidentin: Künast verzichtet auf Kampfkandidatur gegen Roth
DPA

Erfolg für die Grüne Claudia Roth: Sie setzte sich im Streit mit ihrer innerparteilichen Rivalin Renate Künast um den Posten der Bundestagsvizepräsidentin durch. Künast hat kurz vor der Abstimmung ihre Kandidatur zurückgezogen.

Seite 1 von 10
daslästermaul 15.10.2013, 12:14
1. Eigentlich schade ........

Zitat von sysop
Erfolg für die Grüne Claudia Roth: Sie setzte sich im Streit mit ihrer innerparteilichen Rivalin Renate Künast um den Posten der Bundestagsvizepräsidentin durch. Künast hat kurz vor der Abstimmung ihre Kandidatur zurückgezogen.
sie hätte im Zweifel mehr intelektuelle Substanz als die ewige grüne "Gefühlsduse" ...... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fredadrett 15.10.2013, 12:16
2. Klebeclaudia

Da hat sie doch wieder ein Posten gefunden statt mit Würde abzutreten. Persönliche Interessen über die der Partei und des Landes zu stellen stärkt immer nur die Politikverdrossenheit.
Eine Schnade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischer-spiegelleser 15.10.2013, 12:17
3. Immer nur die selben alten Köpfe

Warum gibt man nicht den Jungen endlich eine Chance? Die alte Riege hat verloren und sollte sich endlich zurückziehen! Und zurückgezogen bleiben!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-ding 15.10.2013, 12:17
4. ....

Zitat von sysop
Erfolg für die Grüne Claudia Roth: Sie setzte sich im Streit mit ihrer innerparteilichen Rivalin Renate Künast um den Posten der Bundestagsvizepräsidentin durch. Künast hat kurz vor der Abstimmung ihre Kandidatur zurückgezogen.
Auch wenn ich kein Freund der Grünen im Allgemeinen und diesen beiden Frauen im Speziellen bin, ist R. Künast im Gegensatz zu Betroffenheits-Claudi ein anderes Kaliber und weitaus logischer, fachlicher und in Ihrer Argumentation begründeter.
Aber Logik ist bei den Grünen ja nicht so der letzte Schrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lollopa1 15.10.2013, 12:17
5. nett wäre es wenn

die nervende Frau Roth auch verzichten würde........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alfred Ahrens 15.10.2013, 12:18
6. Na, das kostet die Grünen nochmal 3 Prozent,

Frau Künast konnte man wenigstens ernst nehrmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buddy111 15.10.2013, 12:18
7. Oh Gott!

Wann werden wir die Nervensäge endlich los?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambergris 15.10.2013, 12:20
8. .

Zitat von sysop
Erfolg für die Grüne Claudia Roth: Sie setzte sich im Streit mit ihrer innerparteilichen Rivalin Renate Künast um den Posten der Bundestagsvizepräsidentin durch. Künast hat kurz vor der Abstimmung ihre Kandidatur zurückgezogen.
Naja, Frau Künast ist sowieso eine einzige Wählerstimmenvernichtungsmaschine, sei es wegen des Veggie-Days bei der Bundestagswahl oder wegen des Autoverbots in der Innenstadt bei der Berlin-Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred_krug 15.10.2013, 12:21
9. So viel zu Rückzug der Parteioberen ...

Ich dachte, diese ganze überalterte Bündnis-90-Elite wollte endlich Raum und Luft für die Nachrücker und jüngeren Politiker aus ihren Reihen machen? Und jetzt strebt die Roth den Posten als Budnestagsvize an?

Was soll dieser Mist? Und im Vergleich zu Künast ganz sicher das größere Übel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10