Forum: Politik
Bundestagswahl 2013: Die Merkel-Republik
AFP

Spannender, aufregender, spektakulärer geht es kaum. Dieser Wahlabend ist eine Zäsur. Die Kanzlerin triumphiert, die FDP ist zertrümmert. Der Wähler hat sich wieder einmal als unberechenbar erwiesen. Deutschland ist jetzt endgültig Angela-Merkel-Land.

Seite 2 von 77
leser75 22.09.2013, 20:52
10. Demoskopie wird überschätzt

Alle Orakel haben mal wieder versagt mit ihren Zahlen- niemand hat im entferntesten damit gerechnet, dass Merkel haushoch gewinnt und evtl. Sogar die absolute Mehrheit erringt. Die Demoskopen werden seit Jahrzehnten überschätzt, aber die Presse vergisst es nach wenigen Wochen wieder und beglücken uns garantiert vor der nächsten Wahl mit neuen Mond-Zahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
truthonly 22.09.2013, 20:52
11. Politik-Pisa

42% der wahlberechtigten Bundesbürger verfügen nicht über die Fähigkeit, aktuelle, mittel- und langfristige Tendenzen zu erkennen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edmond_d._berggraf-christ 22.09.2013, 20:53
12. Die Alternativhasen sollten sich der Marktspinnerei entschlagen

Die nordamerikanische Marktspinnerei stellt die wohl größte Gefahr für die Alternativhasen da. Denn diese kommen zum Teil aus der Ecke der Kaufleute und Wirtschaftsgelehrten und sind daher für diese Sophisterei besonders empfänglich und sollten sie sich dieser nicht bei Zeiten entschlagen, so mögen sie wohl den gelben Wurmfortsatz der Scheinbewahrer, nicht aber diese selbst beerben. Dies würde die Alternativhasen dazu verdammen deren Rolle als weltfremde Sektierer zu übernehmen, deren Lehren sich in den Ohren des Volkes anhören müssen wie Leben und Arbeiten wie in Bangladesch. Denn im Wesentlichen predigt die Marktspinnerei ja eben diese Zustände dem Volk, um dieses dadurch zu bewegen schneller im Hamsterrad, für die Goldmannsachsbank und ihre Geldverleiherfreunde, mit den anderen Völkern um die Wette zu laufen. Es täte also den Alternativhasen gut sich bei Zeiten mit Fichte und Aristoteles zu befassen, um die Notwendigkeit der wirtschaftlichen Selbstgenügsamkeit zu erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katerramus 22.09.2013, 20:53
13. soll sie`s alleine machen....

dann muß sie auch die Verantwortung alleine tragen ;)

Nachdem die Kanzlerette schon 2 Partner pulverisiert hat und die Finanzmärkte- sprich die USA - in bälde wieder Druck aufbauen und die nächsten Staaten unter irgenwelche Schirme kriechen wollen, soll sie bitte die folgenden Sozialeinschnitte allein verantworten.

Ich hoffe sehr, daß sie , auch wenn sie keine absolute Mehrheit bekommt, allein regieren muß -
die Zeiten werden härter.............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Öhrny 22.09.2013, 20:53
14. Sollte...

...die SPD nochmal mit der Merkel eine Koalition bilden dann wird ihre lange Parteigeschichte zu Ende gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolle0601 22.09.2013, 20:54
15. Es ist genau so gelaufen,

wie ich es vorhergesagt habe. Die angeblich so klugen Professoren von der GfD haben den Maximalschaden angerichtet und fast 10% Stimmen hautptsächlich aus dem bürgerlichen Lager neutralisiert. Und damit ihre angeblichen Ziele verraten. Herzlichrn Glückwunsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Desconocido 2 22.09.2013, 20:54
16. Dieses Ergebnis ist eine klare Aussage.

Unter anderem ist es eine klare Richtungsentscheidung gegen Grundrechte und für das nicht existente "Supergrundrecht".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PantheraOnca 22.09.2013, 20:54
17. Gibt es hier eigentlich ...

... auch unabhängige Wahlbeobachter von der UN ?
Irgendwie setzt sich in meinem Bekanntenkreis das Gefühl durch, hier geht es nicht mit rechten Dingen zu.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNyhm1984 22.09.2013, 20:56
18.

Mit Nibelungentreue in den (Euro-)Untergang.

Mal wieder. Aber DE hat ja Erfahrung darin, sich bis zum bitteren Ende selbst zu belügen. Nachher will es dann wieder niemand gewusst haben.

-"Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich" (Mark Twain)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr_kleint 22.09.2013, 20:56
19. Ein Viertel wählt sie

Ein Viertel aller Wahlberichtigten wählt Merkel. Ist ja wirklich ein großartiger Erfolg für die Demokratie.

In den letzten vier Jahren habe ich eine im Vergleich extrem starke Abneigung gegen Merkel entwickelt. Jetzt bekommt sie die absolute Mehrheit. Zum kopfschütteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 77