Forum: Politik
Bundestagswahl: Union legt deutlich zu, FDP und AfD ringen um Einzug ins Parlament
REUTERS

Kanzlerin Merkel und die Union liegen nach der ersten Prognosen bei der Bundestagswahl klar in Führung. Ob es aber für eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition reicht, ist völlig unklar. FDP und AfD liegen an der Fünfprozenthürde. Es dürfte also ein langer Abend werden.

Seite 57 von 88
farid1979 22.09.2013, 20:20
560.

Jeder hat über Teflon Merkel geschimpft, und trotzdem bekommt sie 42 Prozent der Stimmen? Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber. Der Knall war offensichtlich noch nicht laut genug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichzufassen 22.09.2013, 20:20
561. allein

nichzufassen, dass die absolute Mehrheit nicht ausgeschlossen ist. Merkel wird das gar nicht schmecken, da sie dann die `Früchte´ der Politik der letzten 4 und der kommenden 4 Jahre allein auslöffeln müsste. So wird sie in jedem Fall einen Koalitionspartner suchen, um dies zu vermeiden und einen neuen Sündenbock zu finden und damit begründen, dass sie die Regierung durch eine möglichst breite Mehrheit stützen will. Trittin wird sicher nicht abgeneigt sein, seine Partei in die Regierung zu führen, da dann einige Ministerposten drin sind und er hofft, den weiteren Abwärtstrend seiner Partei aufzuhalten. Sollte die SPD den Schritt zur GroKo gehen, wird sie sich endgültig zerlegen in eine Kleinpartei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 22.09.2013, 20:20
562.

Zitat von Spiegelkritikus
Echte Demokratie erfordert Intelligenz, Bildung, kritik- und Urteilsfähigkeit.
Aber genau diese geforderten Eigenschaften schliessen doch die Wahl von Linken, SPD ( mit den realen Konsequenzen Nahles und Gabriel ) oder AfD und noch viel mehr Piraten vollkommen aus. Wo ist also Ihr Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lottimax 22.09.2013, 20:21
563. Legislaturprognose

Meine Prognose für die nächsten 4 Jahre:
- Einführung einer Autobahnmaut für Ausländer
- diese wird wegen Ungleichbehandlung von der EU gekippt und logischerweise dann für ALLE gelten
- Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt bei der Energiewende
- noch weniger statistischArbeitslose und noch mehr H4 Empfänger
- Forcierung der Rüstungsexporte um weiterhin Vorzeigeland der EU zu bleiben
- Snowden ? Wer/was war das gleich noch mit dem ? Achja erledigt...^^
- min. 1 Satz neue Stoßdämpfer jährlich fördert auch den Binnenmarkt
- die Kids müssen bei Regen weiterhin die Regenschirme aufmachen und mit dem Pinkeln bis Nachmittags warten
- ansonsten bleibt alles konservativ beim Alten

Herzlichen Glückwunsch!

Wie angebliche 40% der wählenden Deutschen ticken, wer kann's verstehen? ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tuennemann 22.09.2013, 20:21
564. Deutschland hat gewählt

Zitat von sysop
Kanzlerin Merkel und die Union liegen nach der ersten Prognosen bei der Bundestagswahl klar in Führung. Ob es aber für eine Fortsetzung der schwarz-gelben Koalition reicht, ist völlig unklar. FDP und AfD liegen an der Fünfprozenthürde. Es dürfte also ein langer Abend werden.
Deutschland hat gewählt!

Wenn es sich bewahrheiten sollte, dass die CDU die absolute Mehrheit erhält, dann hat Deutschland folgendes gewählt:

- Arbeitnehmerfeindlichkeit
- Stagnation (wie damals in den 16 Jahren Kohl)
- Mittelmäßigkeit
- Mutlosigkeit
- keinerlei Visionen
- Umverteilung von unten nach oben

Das deutsche Wahlvolk hat Erbsensuppe von Eure Mütter gewählt!

Immer schön gemütlich, sagt der deutsche Michel!

Bei Mutter ist es am schönsten ...

Gott bewahre! Nur nicht sich den Problemen stellen!

Immer schön die Puschen anbehalten, eine Flasche Bier öffnen, und darauf vertrauen, dass es Mutti schon richten wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrypimpernell 22.09.2013, 20:21
565. ...

Die Wahl ist doch gar nicht gültig - Deutschland hat derzeit kein verfassungskonformes Wahlrecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deepocean 22.09.2013, 20:21
566. Erbärmliches Demokratieverständnins

Zitat von postmaterialist2011
Wie doof kann man sein ? 42 % wählen Nichstun und Aussitzen ? Armes Deutschland .
... und ausserdem: schon kleine Kinder, dass man auch verlieren können muss, naja wohl nicht alle kleinen Kinder....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laotse8 22.09.2013, 20:21
567.

Zitat von lydisch
Ich werde jetzt keine Häme über die AfD-Fans hier im Forum ausschütten. Mir reicht es völlig, dass ich
... mein Füllhorn auch weiterhin per Murksel über den Mittelmeerstaaten ausschütten darf und noch weit mehr ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braman 22.09.2013, 20:22
568. Schweiz

Zitat von derskeptiker
Leider kann ich die Parteien, die angetreten sind, nicht zählen, weil ich in der Schweiz hocke und in Deutschland nicht wahlberechtigt bin. Aber was Sie da vorrechnen, das könnte so ungefähr stimmen, auch wenn ich der CDU ein paar Prozent mehr gegeben hätte. Interessant ist aber, wie die FDP nicht nur in Deutschland im Sinkflug ist, sondern auch hier in der Schweiz. Ob die FDP sich selbst, unabhängig vom Land, überlebt hat?
Es sind mehr als 30 Parteien zur Wahl angetreten.
Die FDP der 60er bis 80er Jahre war durchaus wählbar, dann allerdings hat Otto Graf Lambsdorff das "Lambsdorff Papier" vorgelegt, das war der Fahrplan in das was wir jetzt unter Neoliberalismus verstehen aber eigentlich die Abschaffung der Arbeitnehmerrechte und die Vormacht des Geldes zum Inhalt hat. Kurz, zurück in den Früh- oder Manchesterkapitalismus.

MfG: M.B.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_im_forum 22.09.2013, 20:22
569. Das sagen ...

Zitat von brassica
Das ist ein Irrtum. Nach der Bundestagswahl 1994 hat Helmut Kohl mit vier oder fünf Stimmen Mehrheit im Bundestag vier Jahre lang regiert. Eine knappe Mehrheit führt viel stärker zu mehr Fraktionsdisziplin unter den Abgeordneten als eine satte Mehrheit, bei der es dann viel eher mal mehrere Abweichler bei Abstimmungen gibt. Das war wieder nix. 6! Setzen.
... sie mal dem Bosbach, dem Gauweiler und den anderen Eurorebellen. Tja. Dann stimmen sie halt gegen ihre Überzeugung. Arme Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 57 von 88