Forum: Politik
Bundestagswahlkampf: Demoskopen geben grünen Steuerplänen eine Chance
DPA

Mit den geplanten Steuererhöhungen setzt Rot-Grün im Wahlkampf auf Risiko - geht die Rechnung auf? Aus Demoskopen-Sicht könnten davon vor allem die Grünen profitieren, auf Kosten der Sozialdemokraten.

Seite 1 von 25
wuxu 02.05.2013, 18:50
1. Grüne können nicht mit Geld umgehen

Steuererhöhungen = Konjunktur ausbremsen
Das ist die volkswirtschaftliche Theorie.

Das größte Problem ist allerdings, dass die Grünen nicht mit Geld umgehen können-siehe NRW Landesregierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adam68161 02.05.2013, 18:51
2. Demoskopie?

Wenn die Umfragen in Berlin gemacht wurden, dann ist das Ergebnis kein Wunder. Erst wenn jeder grüne Abgeordnete für seinen Lebenspartner eine Beschäftigung im Parlament organisiert hat, wird sich der Wind wieder drehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westerwäller 02.05.2013, 18:52
3. Unbekümmert ...

Zitat von sysop
Mit den geplanten Steuererhöhungen setzt Rot-Grün im Wahlkampf auf Risiko - geht die Rechnung auf? Aus Demoskopen-Sicht könnten davon vor allem die Grünen profitieren, auf Kosten der Sozialdemokraten.
... wildert Grün im ureigenen Revier von Rot, weil seine eigenen Wälder schon ziemlich gelichtet wurden.

Und Rot macht gute Miene zum Spiel ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 02.05.2013, 18:55
4. Demoskopen?

Zitat von sysop
Mit den geplanten Steuererhöhungen setzt Rot-Grün im Wahlkampf auf Risiko - geht die Rechnung auf? Aus Demoskopen-Sicht könnten davon vor allem die Grünen profitieren, auf Kosten der Sozialdemokraten.
#
Sind das nicht die blinden Zahlenverbieger? Oder sollte es doch nicht richtigerweise Demagogen heissen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mir-san-mir 02.05.2013, 18:58
5. Wirtschaftliche Elite

Herrlich, nach der ach so treffsicherene Analyse unserer Kaffeesatzleser bergen die Steuerpläne der Grünen ein "Kommunikationsrisiko". Das Risiko ist, dass die Leute, die eine Entfremdung von den "wirtschafltichen Eliten" fest gestellt haben, auf einmal fest stellen, dass sie zumindest steuerlich nun auch dazu gehören, und das schon ab 60.000 EUR im Jahr. Wie empfänglich diese "Eliten" für Steuererhöhungen wirklich sind, läßt sich am Wahltag leicht absehen. Bravo, Ihr Grünen, dies ist ein Steilpass für Schwarz-Gelb. Somit kommt Ihr Amateure nie ins Finale.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FreieWelt 02.05.2013, 19:03
6.

Beamte und Transfgeldempfänger haben natürlich keine Probleme mit höheren Steuern, schließlich leben sie davon.

Who's John Galt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 02.05.2013, 19:03
7. Arbeiterpartei?

Auf der Haben Seite haben die "Arbeiter" 13,50 € Mehr zu verbuchen die im gleichen Zug über die kalte Progression wieder einkassiert werden.

Bleiben noch die Geringverdiener die möglicherweise teilweise von einem Mindestlohn profitieren können - zumindest diejenigen, die im selben Zug nicht arbeitslos werden.

Ach ja, da gibt es noch diejenigen, die auf einen Zuschlag zum Kindergeld hoffen, aber das soll ja wieder an anderer Stelle einkassiert werden.

Was am Ende übrig bleibt - die Freude das anderen kräftig in die Tasche gegriffen wird. Wer sich damit zufrieden gibt, kann auch gleich zuhause bleiben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_supersonic 02.05.2013, 19:09
8. Steuern

Zitat von sysop
Mit den geplanten Steuererhöhungen setzt Rot-Grün im Wahlkampf auf Risiko - geht die Rechnung auf? Aus Demoskopen-Sicht könnten davon vor allem die Grünen profitieren, auf Kosten der Sozialdemokraten.
Und ich dachte immer, Steuern sind dafür da, um in wirtschaftlich guten Zeiten Reserven aufzubauen, die dann in einer wirtschaftlich nicht mehr so guten Zeit aufgebraucht werden können.

Insofern ist die Strategie der Grünen nur logisch.

Was passiert, wenn man in wirtschaftlich guten Zeiten alles verprasst, sieht man z.B. in Italien, Griechenland, Spanien, Zypern, Frankreich.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schockschwerenot 02.05.2013, 19:10
9. Sagt das mal den Italienern!

Deutschland ist vermutlich das einzige Land auf der Welt, in dem eine Partei glaubt, mit Rekord-Steuererhöhungen eine Wahl gewinnen zu können ... und möglicherweise auch noch damit gewinnt. Sagt das mal den Italienern/Griechen/Spaniern/Franzosen - die freuen sich heute schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25