Forum: Politik
Bundeswehr in Afghanistan: Tod bei der Bombensuche

Schon wieder sind Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan Opfer eines Taliban-Angriffs geworden: Ein Mann starb, zwei wurden schwer verwundet, als ein Sprengsatz an einer Straße explodierte.

Seite 37 von 37
vox veritas 04.06.2011, 16:21
360. ...

Zitat von ddkddk
Im Übrigen ist auch ein Zeitsoldat nach § 55 Abs. 3 Soldatengesetz auf seinen Antrag zu entlassen, wenn das Verbleiben aus persönlichen Gründen eine besondere Härte bedeuten würde. Das ist wohl nicht besonders schwer zu begründen.
Einfach nur einzelne Abschnitte aus dem Soldatengesetz wiederzugeben, reicht nicht aus. Die Frage ist nämlich, was die Bundeswehr im Einzelnen als Härtefall versteht.

Ein Auslandseinsatz gehört auf jeden Fall nicht dazu.

Schauen Sie sich doch einmal die Verwaltungsbestimmungen zum fraglichen Paragrafen an und posten Sie diese hier. Dann können wir uns zu diesem Thema weiter unterhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Umbriel 05.06.2011, 04:06
361. Naja

Zitat von reinhard_m
Die Bundeswehr wird daran auf jeden Fall zerbrechen. Das haben auch die Taliban erkannt und gerade deshalb werden sie ihre Aktionen gegen die als weich und wenig belastbar eingschätzten deutschen Besatzungstruppen weiter verstärken.
Die Art Bundeswehr mit dem gegebenen pazifistischen Auftrag und Material tritt auf der Stelle, könnte man sagen, ja.

Die Frage ist ob man das ändert oder die Taliban aufsteigen lassen will oder soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karsten Pfistner 27.10.2017, 17:59
362. Noch eine sehr informative Seite

Zitat von heinrichp
Jede Zeit hat ihre besondere Charakteristik. So werden wir im hoch technisierten und kapitalistischen Zeitalter immer mehr mit Krankheiten und Leiden konfrontiert, die für unsere Vorfahren noch undenkbar waren. Viele Erkrankungen lassen sich dabei auf eine unnatürliche Lebensweise, Umweltgifte, Luftverschmutzung, übermäßige Belastung im Beruf und auf den so genannten Freizeitstress zurückführen. Das Gleichgewicht des Menschen gerät in zunehmendem Maße aus den Fugen. Betrachten wir nur die stetig ansteigende Anzahl der Allergiker. Es gibt kaum noch einen Stoff, dem nicht eine allergische Wirkung nachzuweisen wäre. Angefangen vom harmlosen Blütenstaub, bis hin zu kosmetischen Präparaten oder gar Nahrungsmitteln. Wurden antibiotisch wirkende Medikamente vor nicht allzu langer Zeit noch als das Allheilmittel für infektiöse Erkrankungen angesehen, manifestiert sich jetzt mehr und mehr eine hartnäckige Resistenz der Bakterien gegenüber Antibiotika. Vielleicht hilft uns dieses Extrakt: http://www.zentrum-der-gesundheit.de...rnextrakt.html
Hallo Heinrich,

danke für den Hinweis. Ich werde GKE auf jeden Fall provieren.
Weitere Studien für Grapefruitkernextrakt und sogar auf Deutsch erklärt habe ich hier gefunden
http://grapefruitkernextrakt-ratgeber.info/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
as@hbx.de 27.10.2017, 18:37
363. Sie sollten unbedingt

Zitat von Karsten Pfistner
Hallo Heinrich, danke für den Hinweis. Ich werde GKE auf jeden Fall provieren. Weitere Studien für Grapefruitkernextrakt und sogar auf Deutsch erklärt habe ich hier gefunden http://grapefruitkernextrakt-ratgeber.info/
das nächste BW-Handbuch schreiben, denn GKE hilft wohl auf jeden Fall auch gegen Minen und Taliban!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 37 von 37