Forum: Politik
Bundeswehr-Einsatz in der Türkei: Gerangel in der "Patriot"-Kaserne
dapd

Politisch gilt der "Patriot"-Einsatz der Bundeswehr als Freundschaftsgeste gegenüber der Türkei. Doch am Einsatzort kriselt es gewaltig zwischen Türken und Deutschen. Ein Bericht des Wehrbeauftragten beschreibt Schikanen der türkischen Armee - eine Feldjägerin wurde attackiert.

Seite 13 von 102
arch.aisch 02.03.2013, 09:38
120. umgehend abziehen

Kein gescheiter Deutscher hat (sich) den Einsatz dort gewünscht. Die türkische Regierung hat die Bündnis-Option gezogen. Mit einem Partner, der seine Truppen offensichtlich nicht im Griff hat, kann es doch keine Zusammenarbeit geben?! Ich kenne etliche Deutsch-Türken, die lange Stories über diese Truppe erzählen können. Finger weg! Bundeswehr umgehend zurückbeordern! Solche Einsätze sollten wir uns doch nur im äußersten Notfall antun!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mathelehrer.de 02.03.2013, 09:38
121. unwillkommen

sofort nach Hause fahren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RudiLeuchtenbrink 02.03.2013, 09:38
122. Unterschied

Zitat von sysop
Politisch gilt der "Patriot"-Einsatz der Bundeswehr als Freundschaftsgeste gegenüber der Türkei. Doch am Einsatzort kriselt es gewaltig zwischen Türken und Deutschen. Ein Bericht des Wehrbeauftragten beschreibt Schikanen der türkischen Armee - eine Feldjägerin wurde attackiert.
wie immer existiert ein Unterschied in der Meinung der Bevölkerung und der herrschende Klasse. Weder in Deutschland und schon gar nicht in der stolzen Türkei denkt jemand das dieses Land bedroht sein könnte.
Auch hier glaubt niemand die Lügen von Frau Merkel und Herrn de Misere.
Hier glaubt man noch die Meinung der Bürger ignorieren zu können doch in Italien, Türkei oder bald in Frankreich wird ein Bewußtseinsprozess erzwungen. Die Soldaten müssen dies ausbaden, weil sie unter Eid stehen, bedauerlicherweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geemani 02.03.2013, 09:39
123. Fahnensalat

boah... ich versuche mir grad vorzustellen, wenn wir in Berlin unseren türkischstämmigen Nachbarn verbieten wollen würden, ihre türkischen Fahnen zu keinem Anlass mehr zu zeigen...
Falls nur die Hälfte vom dem Artikel stimmt, scheint das verhältnis zw. Deutschland und der Türkei mehr als im Eimer zu sein. Ich hoffe zumindest, dass das nicht wirklich ein grundlegendes Problem ist.. Ob und wie sich das auf den gewollten EU Beitritt der Türkei auswirkt, wage ich mir nicht auszumalen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
achsoaha 02.03.2013, 09:39
124.

Welche Konsequenzen werden nun aus der "Rangelei", die für die junge Soldatin mit mehreren Prellungen endete, gezogen? Werden die offensichtlichen Schikanen seitens des türkischen Natopartners welche nach sich ziehen? Oder hält man es mit dem Motto "andere Länder, andere Sitten"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reality_check 02.03.2013, 09:39
125. abzug

einfach abziehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deutscherkaiser 02.03.2013, 09:40
126. Überraschung für unsere Soldaten...

na das sind doch mal positive Nachrichten. und die Geschichte geht weiter.......die Freiheit Deutschlands wird auch in der Türkei verdeidigt ! Alternativlos .. Der Grund warum die PATRIOTS dort stehen ist doch ein ganz anderer..... Wir sind doch nicht blöd... Frau Merkel !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gonga 02.03.2013, 09:40
127. Heim holen!

Das Ganze ist doch die pure Provokation. Erdogan scheint es eh mehr und mehr darum zu gehen, das neue Selbstbewusstsein der Türkei in Abgrenzung zu den EU-Staaten zu zeigen. Da muss eine klare Kante her, man darf sich wirklich nicht alles gefallen lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainerdavidw.früh 02.03.2013, 09:40
128. Den ganzen Krempel einpacken und heimfahren.

Warum ist die deutsche Politik so abgrundtief dämlich und nimmt dies stoisch hin, tritt somit den eigenen Soldatinnen und Soldaten in den Hintern?
Warum ist man nicht konsequent, packt den ganzen Krempel bis hin zur letzten Schraube ein, fährt nach Hause und überlässt den Türken ihre Selbstherrlichkeit und ihre verschissenen Latrinen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kobold1969 02.03.2013, 09:40
129. soso

Zitat von sysop
Politisch gilt der "Patriot"-Einsatz der Bundeswehr als Freundschaftsgeste gegenüber der Türkei. Doch am Einsatzort kriselt es gewaltig zwischen Türken und Deutschen. Ein Bericht des Wehrbeauftragten beschreibt Schikanen der türkischen Armee - eine Feldjägerin wurde attackiert.
man sollte diesen völlig sinnlosen einsatz sofort abbrechen...wir helfen dort einem land dessen regierungschef die gleichen großmachtsgedanken hat wie bei uns mal ein österreicher;) die angst das syrien die türkei angreifen will ist völlig an den haaren herbeigezogen...und kostet dem deutschen steuerzahler nur unnötig geld

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 102