Forum: Politik
Bundeswehr-Einsatz in der Türkei: Gerangel in der "Patriot"-Kaserne
dapd

Politisch gilt der "Patriot"-Einsatz der Bundeswehr als Freundschaftsgeste gegenüber der Türkei. Doch am Einsatzort kriselt es gewaltig zwischen Türken und Deutschen. Ein Bericht des Wehrbeauftragten beschreibt Schikanen der türkischen Armee - eine Feldjägerin wurde attackiert.

Seite 14 von 102
Orthoklas 02.03.2013, 09:40
130. Sachen packen!

Wir müssen den Türken ja nicht helfen. Sollen sie doch mit Papierfliegern etwaige syrische Raketen runter holen. Festen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank_w._abagnale 02.03.2013, 09:41
131. Ungeschicktes Verhalten der Soldaten....?

So, so.

Die deutschen Soldaten sperren (in einer türkischen Kaserne!!!!) Straßen ab,hängen eigenmächtig Schilder auf und latschen ohne Vorankündigung ins Lazarett. Dazu wird über schmutzige Toiletten genörgelt.

Kann es sein, dass die deutschen Soldaten durch paddeliges Verhalten eine erhebliche Mitschuld an den Spannungen tragen?

Von einem "Bürger in Uniform" erwarte ich, dass er sich sensibler verhält, als etwa deutsche Pauschaltouristen im Ausland, die in Sandalen und kurzen Hosen beispielsweise in Gotteshäuser einfallen und hemmungslos fotografieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demoforcrazy 02.03.2013, 09:41
132. raus

was suchen unsere soldaten dort als ob sich die türken nicht selbst verteidigen könnten...
als sie hilfe. riefen wollten sie patriots aber ohne fremde soldaten...
da gibts nur eins...abziehen..mit den patriots

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klientel 02.03.2013, 09:41
133. Ganz einfach...

... wenn es nicht klappt, dann müssen die soldaten samt raketen eben wieder abgezogen werden. die türken wollen eh "nur" die raketen und versuchen nun, über die "mürbemachende" vorgehensweise, die soldaten nach hause zu schicken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prejudicetr 02.03.2013, 09:41
134. Gute Freunde

Anscheinend zeigen die Patriot-Raketen in die falsche Richtung ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schoggi 02.03.2013, 09:42
135. Willkommen bei Freunden

Da gibt's eigentlich nur noch eine Richtung . Heimwärts !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blutdruck 02.03.2013, 09:42
136. Es wird Zeit

die Patriot Raketen in die Richtung hin auszurichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Surgeon_ 02.03.2013, 09:42
137. Hahaha !! Das paßt !

Sofort wieder abziehen ! Die Wahrheit vor Ort sieht immer anders aus ! als die Politik es wahrhaben will !
Und das vor Ort, das Direkte, das ist immer die Wahrheit ! NICHT die Fassade !
Sofort wieder zurück nach Deutschland !
Sollen solche Türken sich mit Pfeil und Bogen verteidigen !
Und Erdogan sollte man UMGEHEND auch aus der Nato schmeissen !
Türkei NIE in EU und raus aus allem Westlichen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli h 02.03.2013, 09:42
138. Klartext?

Wo sich doch Politiker gerne profilieren, wäre das nicht eine Gelegenheit für ein paar deutliche Worte? Man stelle sich vor, türkische Soldaten würden so in Deutschland behandelt werden, wie würde sich der freundliche Herr Erdogan wohl verhalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter999 02.03.2013, 09:43
139. Wo ist das Problem

Zitat von sysop
Politisch gilt der "Patriot"-Einsatz der Bundeswehr als Freundschaftsgeste gegenüber der Türkei. Doch am Einsatzort kriselt es gewaltig zwischen Türken und Deutschen. Ein Bericht des Wehrbeauftragten beschreibt Schikanen der türkischen Armee - eine Feldjägerin wurde attackiert.
Die Türken hatten klargestellt das sie die Deutschen selbstverständlich nur als Befehlsempfänger unter türkischem Kommando wollten, nix mit Nato und so. Und wir Deutschen sind halt keine Moslems und deshalb weniger wert.

Also: Raus aus der Türkei, die Türken sind so klasse, gegen ein paar syrische Raketen können die sich selbst verteidigien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 102