Forum: Politik
Bundeswehr-Jahresbericht: "Ausrüstungsmisere in allen Teilen der Truppe"
DPA

Mieses Material, schleppende Reformen, falsche Prioritäten: Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels stellt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ein vernichtendes Zeugnis aus.

Seite 2 von 23
werlesenkann 20.02.2018, 12:41
10. Änderung zum Besseren mit dem/der Nachfolger(in)?

Weiß man schon, wer die Bundesplatzpatrone beerbt? Vielleicht werden dann die Prioritäten geändert und für bessere Ausrüstung gesorgt. Wenn man sich umschaut, wofür Geld ausgegeben wird, dann kann es daran ja nicht scheitern. Es scheint eher kein Interesse zu bestehen, die Zustände zu verbessern. Vielleicht hätten die Beschaffer sagen sollen, dass es für hübsche Gardinen und Tischdecken in den Stuben ist, dann das Geld aber umleiten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stilus 20.02.2018, 12:41
11. Nein, Nein!

Als ehemaliger Berufssoldat nach über 20 Jahren kann ich sagen,
Die BW wird grundsätzlich im Mangel gehalten. Und das ist von der Politik auch so gewollt. Man hat abgerüstet auf "Teufel komm raus"! Die Soldaten zahlen nun die Rechnung für die sogen. "Freidensdividende" der letzten 25 Jahre. Als ehem. "Spiess" habe ich zuletzt in meiner Kompanie nur noch den Mangel verwaltet.
So kann man vielleicht ein Häkelkränzchen organisieren und führen, aber keine Armee!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuschl 20.02.2018, 12:41
12. Was für eine schlechte Presse

Was für ein öffentliches Debakel, und das dieser pressegeilen Ministerin. Anstatt sich um Traditionsaufarbeitung zu kümmern und die Truppe abzuwatschen, hätte sie sich lieber um Verbesserung von Ausrüstung und Truppenstärke kümmern sollen. Das war bis jetzt keine Erfolgsstory.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
all-about-mindset 20.02.2018, 12:45
13. Es kann

doch bitte nicht sein, dass so getan wird als waere d Thema neu!
Als verdammt viel Steuern zahlender Buerger, im Ehrenamt seit 5 J taetig ("kostenlos") fuehle mich total vera....

Und noch schlimmer, wenn Frau vdL hoehere Weihen anpeilt! D.h. Auch hoehere Bezuege! Sie sollte wg Nichterfuellung ihres jetz Auftrags "entlassen" werden mit einem freeze ihrer Bezuege.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluejuly 20.02.2018, 12:45
14. Man ist über die Schlagzeilen besorgt?

War ja klar....der Bote ist das Problem..nicht die Nachricht.
Vielleicht wäre man besser darüber besorgt, dass es seit Jahren nicht gelingt diesen Missstand aufzuarbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 20.02.2018, 12:46
15. gute Werbung

für den Verein.Diese Art Werbung kanns gar nicht genug geben,denn dann geht der Truppe irgendwann schlicht das Personal aus und sie kann dann aus dem Grund ihre grundgesetzwidrigen Auslandseinsätze nicht mehr stemmen.Und bitte komme mir niemand mit diese Abenteuer wären grundgesetzkonform.Ich war mal 'Bürger in Uniform' und habe dort im politischen Unterricht das Grundgesetz speziell was diesen Punkt betrifft um die Ohren geschlagen bekommen.Es ist was das betrifft sehr klar formuliert aus bekannten Gründen.Da nutzen auch die seltsam juristisch verquasten Urteile von Gerichten,deren Besetzung von Politikern im Hinterzimmer ausgekungelt wurden nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daniel79 20.02.2018, 12:46
16. Wir brauchen...

eine schlagkräftige, gut ausgerüstete Armee. Es gibt keinen echten Pazifismus und es wird auch keinen ewigen Frieden geben auf der Welt, das ist naive Träumerei.
Es muss nur der falsche Mann an den richtigen Posten kommen, dann kann alles passieren - dann kann und wird Geschichte sich auch wiederholen. Ein Irrer Fanatiker sieht die Welt aus einem Blickwinkel, den ein normaler Mensch nicht ansatzweise nachvollziehen kann, und ebenso handelt er auch.
Und nur weil wir in Europa seit 70 Jahren mit Frieden gesegnet sind, heisst das noch lange nicht, dass das immer so bleiben wird. 70 Jahre sind geschichtlich gesehen eine winzige Zeitspanne, und es kann jeden Tag alles Mögliche passieren.
Ich bin immer für diplomatische Lösungen. Aber zu glauben, ein Land wie die Bundesrepublik könne auf eine gut ausgestattete Armee verzichten die mehr kann als Sanitätsdienst zu leisten - das ist absurd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
miklo.velca 20.02.2018, 12:46
17. Deutsche Führungsrolle in der Nato

Deutschland kann die Führungsrolle der Nato nicht übernehmen. Ja, unter anderem wegen der kaputten Schrottausrüstung lieber andere Länder aufrüstet, aber vor allem weil anscheinend Erdogan der Führer der Nato ist. So sieht es leider in der Tat aus. Er kann machen was er möchte. Er prahlt öffentlich über ethnische Säuberungen, bekommt weltweit Beifall, Verständnis und Unterstützung. Die Nato und der Rest der selbsterklärten freien aufgeklärten demokratischen christlichen abendländlichen Friedenswelt sagt zu Erdogan bei seinen ethnischen Säuberungen mit Nato-Waffen, Soldaten und Terrorgruppen in etwa: "Mach dabei nicht so einen Lärm". Und zu den Opfern in Afrin: "Lasst es einfach über euch ergehen. Wenn ihr euch wehrt, dann wird es nur noch schlimmer. Ist bald vorbei."
So eine Schande!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baronin 20.02.2018, 12:46
18. Das grottenschlecht Erscheinungsbild

macht ihr also Sorgen. Nicht der grottenschlechte Zustand, den ihr grottenschlechtes Management nicht verbessert hat. "Ursula von der Leyen an der Luftgitarre" betitelte ein anderes Medium zu ihrem Auftritt auf der Sicherheitskonferenz. Oh ja!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 20.02.2018, 12:48
19.

Die Bundeswehr ist kaputtgespart worden. Es herscht mangel an allem. Selbst bei 100%-iger Einsatzfähigkeit hätte sie zu wenig Personal, Kampfpanzer, -flugzeuge, -hubschrauber und -schiffe. Sie hat noch Transportflugzeuge, -hubschrauber im Einsatz, die ins Museum gehören. Gleiches bei Jettrainern.

Israel gibt viel weniger Geld aus und ist in allen Belangen überlegen was die Ausrüstung angeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 23