Forum: Politik
Burka-Debatte: Totalitarismus der Aufklärung

Wer in der Öffentlichkeit bestimmte Kleidungsstücke verbietet, begibt sich auf einen gefährlichen Weg: Die Sittenpolizei ist dann bald überall.

Seite 30 von 90
ratio_legis 29.08.2016, 18:52
290. Lieber...

...Herr Fleischhauer, es gibt durchaus Kleidung, die der Staat verbieten kann und de facto auch verbietet. Insofern fällt ihr Hauptargument in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Die wesentlichste Grundlage ist Ihrer finalen Einschätzung demnach entzogen.

Beitrag melden
syracusa 29.08.2016, 18:53
291.

Zitat von Fürstengruft
Dort wurde eine Stadt vom IS befreit. Frauen verbrannten öffentlich die verhasste Burka, die ihnen vom IS aufgezwungen wurde. Ein Unterdrückungssymbol nun als harmloses Stück Stoff verteidigen zu wollen, ist nicht hilfreich.
Das ist ja mal 'ne schräge Argumentation.

Diese Frauen haben die verhassten Burkas verbrannt, weil sie ihnen aufgezwungen wurden. Die Burkaverbieter wollen den Frauen auch ihre Kleidungsregeln aufzwingen. IS und AfD/NPD/Pegida unterscheiden sich hinsichtlich Gegnerschaft zur Freiheit in Kleidungsfragen eigentlich gar nicht. Nur Nazikleidung ist bei AfD/NPD/Pegida erlaubt, obwohl die doch auch Symbol von Verfassungsfeindlichkeit ist.

Wir reden hier nicht über Frauen, die zum Burkatragen gezwungen werden, sondern über diejenigen, die die Burka tragen wollen. Die haben vermutlich die Niederschlagung des IS auch nicht als Befreiung empfunden, und haben ihre Burka nicht verbrannt. Ist Ihnen nicht klar, dass sogar viele Europäerinnen sich dem IS anschließen und sogar aktiv für ihre eigene Unterdrückung kämpfen? Denen muss in einer freiheitlichen Gesellschaft das Burkatragen erlaubt sein.

In den 1960er Jahren rissen sich die europäischen Frauen den BH als Symbol ihrer Unterdrückung vom Leib und verbrannten ihn. Glauben Sie ernsthaft, dass in Europa heute Frauen zum Tragen des BHs gezwungen werden? Wollen Sie den BH auch verbieten?

Beitrag melden
reuanmuc 29.08.2016, 18:54
292.

Zitat von kleinbürger
die burka ist schnittmenge der auseinandersetzung in bezug auf die frage wie soll es mit diesem lande weitergehen, deshalb die vehemenz der diskussion.
Das kann aber keine Grundlage für ein Gesetz sein. Bei uns gilt noch immer das Grundgesetz, unabhängig von Privatmeinungen am Stammtisch.

Man muss nicht gleich die Burka verbieten, es würde genügen, das Gebot einzuführen, dass das Gesicht und die Identität erkennbar bleibt, egal bei welcher Kleidung. Dass dies im Winter bei uns nicht immer zumutbar ist, das ist eine andere Sache. Es kommt immer auch auf die Formulierung an im Gesetz.

Beitrag melden
quax1965 29.08.2016, 18:54
293. Burka oder Burkini

die Aktionen in Frankreich sind übertrieben. Das Tragen eines Burkininis oder ähnlichen würde ich auch bei einigen "Strandexemplaren" befürworten (aber Spaß beiseite).
Eine Burka passt nun so gar nicht in die Welt. Hier wird ein politisches Signal gesetzt, welches unserem Verständnis komplett zu wieder läuft
Das Tragen von Nazi Symbolen ist ebend aus diesem Grund zurecht verboten.

Beitrag melden
muttis_liebling_13 29.08.2016, 18:55
294. Ausgerechnet die größten Chauvinisten

Der wahre Hintergrund dieser aufgeblasenen und heuchlerischen Scheindebatte ist im Kern noch viel primitiver: europäische Chauvinisten wollen muslimischen Chauvinisten nur mal zeigen wo der Hammer hängt. Um mehr geht es hier im Grunde nicht. Im meinem persönlichen Umfeld sind es ausnahmslos die selben Typen, die sonst über Feminismus und Frauenrechte herziehen. Welche politischen Lager setzt sich denn gerade ganz besonders breitbeinig in Szene? Die größten Chauvis werden ganz plötzlich zu Frauenrechtlern. Der blanke Hohn!

Beitrag melden
ratio_legis 29.08.2016, 18:55
295. Lieber...

...Herr Fleischhauer, es gibt durchaus Kleidung, die der Staat verbieten kann und de facto auch verbietet. Insofern fällt ihr Hauptargument in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Die wesentlichste Grundlage ist Ihrer finalen Einschätzung demnach entzogen.

Beitrag melden
torn_scell 29.08.2016, 18:55
296. Das können Sie

Zitat von dasdondel
Fürstengruft heute, 18:15 Uhr :soso, im TV ? Wie hiess die Stadt ? Stimmt das ? Woran haben Sie's erkannt ? Wer hat das aufgenommen ?
fast jeden Tg in der Wiederholung bei N-TV sehen. Das war keine Geheimsendung, sondern Tatsache!

Beitrag melden
gehirngebrauch 29.08.2016, 18:57
297. in deutschland

ist die burka und niqab nun mal nicht mode und das müssen muslime nun mal tolerieren. wenn eine deutsche grüne in den iran fährt, hat sie dort auch das kopftuch zu tragen. allein schon die verschiedensten kopfbedeckungen in islamischen staaten zeugt doch davon, dass muslime sich über kleidervorschriften selbst nicht einig sind und im übrigen gibt es viele muslimische staaten, wo frauen gar keine kopfbedeckung tragen. selbst im iran hatten während der regierungszeit des schah's die mullah's schiss irgend eine kleiderordnung vorzuschreiben. mädchen waren europäisch gekleidet, die jugend hörte beatmusik. wenn schon burka, dann aber auch schwarze sturmmütze mit 3 löchern beim einkaufen und in der sparkasse.

Beitrag melden
Botschafter der Kokosnuss 29.08.2016, 18:58
298.

Zitat von dasdondel
Fürstengruft heute, 18:15 Uhr :soso, im TV ? Wie hiess die Stadt ? Stimmt das ? Woran haben Sie's erkannt ? Wer hat das aufgenommen ?
Ja, und wie war die Windrichtung. Hat es schon lange nicht geregnet? Was ist die durchschnittliche Jahrestemperatur?

Ich merke, sie stellen die richtigen Fragen.

Denn mir ist eins aufgefallen: Im Fernsehen habe ich es auch nicht gesehen.

Aber online gelesen, zum Bsp. hier:
http://www.welt.de/politik/ausland/article157681100/Brennende-Burkas-gekuerzte-Baerte-Traenen-der-Freude.html

Wenn Sie möchten können Sie sich natürlich selbst des Webbrowsers bedienen. Darauf zu warten, das im TV noch mal konkret zu sehen, kann langwierig werden.

Beitrag melden
medienskeptiker 29.08.2016, 18:59
299.

Zitat von Fürstengruft
Dort wurde eine Stadt vom IS befreit. Frauen verbrannten öffentlich die verhasste Burka, die ihnen vom IS aufgezwungen wurde. Ein Unterdrückungssymbol nun als harmloses Stück Stoff verteidigen zu wollen, ist nicht hilfreich.
nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Manchmal kann man versuchen besonders intelligent zu scheinen und zeigt nur den Mangel des selben.

Beitrag melden
Seite 30 von 90
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!