Nach dem Wahlboykott kommt die Auflösung: Die burmesische Oppositionspartei von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi existiert nicht mehr. Damit kam die Partei auch einem Ausschluss von Kyi zuvor. Mitstreiter wollen nun mit einer neuen Partei zur Wahl antreten.