Forum: Politik
Cameron-Besuch in Peking: Chinesische Staatszeitung brüskiert Großbritannien
Getty Images

Großbritannien? Eine verblichene Großmacht "mit ein paar ordentlichen Fußballteams", sonst nur noch gut "zum Reisen oder Studieren". So begrüßte eine chinesische Staatszeitung den britischen Premier Cameron im Land. Und dann gab es auch noch Ärger um einen Reporter.

Seite 12 von 12
pishtakko 30.12.2013, 08:05
110. komisch

Zitat von limubei
Dürfen ohne Formalitäten mit ihrer ID Karte nach HK reisen. Das wird eifrig genutzt um zu shoppen. Das ist schon zu viel für Hong Kong!
ich habe gerade heute morgen eben in dieser infamen "global times" gelesen das im zuge der (scheinheiligen) korruptionsbekaempfung seitens der regierungsangestellten (in guangzhou) diese ihre paesse an einer "hoeheren autoritaet" abzugeben haben damit das ausufernde "shopping" und "party" im Hong Kong und Macao einhalt geboten wird.

Die erlaubniss mit ID nach HK zu reisen ist tatsachlich moglich aber nicht jder darf es... es benoetigt spezieller genehmigungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pishtakko 30.12.2013, 08:16
111. lach !

Zitat von limubei
Immerhin bringen Afrikas neue Kolonialherren Infrastruktur mit. Die Alten haben es sich mit Gewalt genommen. Schaun wir mal ob die Afrikaner irgendwann mal aufwachen aus ihrem ewigen Opfertraum/a. China investiert in Afrika.
der geldsegen aus china fliesst in den taschen der korrupten regierungsbemten in china und afrika. afrika hat genausowenig davon.
Die chinesen bringen sgar ihre eigenen arbeiter ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 12