Forum: Politik
"Carsharing" für Führungskräfte: Dienstwagen-Affäre erschüttert Bundeswehr-Tochter
Fabian Sommer/DPA

Erneut gibt es bei einer Bundeswehr-Tochter Unregelmäßigkeiten: Nach SPIEGEL-Informationen schanzten sich Führungskräfte der BwFuhrpark über Jahre regelwidrig Dienstwagen für den Privatgebrauch zu.

Seite 1 von 23
Teekante 04.06.2019, 20:46
1. Mal Ehrlich

Ich glaube dieses Problem haben ganz normale Firmen auch.
Also Firmenwagen meist gleich Privatkiste. Da brauchte der Vetter wieder mal ne dicke Karre um seine Verwandtschaft schnell zum Resturante der Wahl zu fahren.

Man könnte meinen das es völlig Lachhaft ist zudem.
was sich die gabzen Abgeordneten und deren Familien leisten.
Sei es nur mal da ein Posten oder da.
Da ist ein Auto mal weg fahren lachhaft Ungewichtigt.

Beitrag melden
victoreidelstedt 04.06.2019, 20:46
2. Ein weiteres Ergebnis...

Da haben die "Berater" sicher auch "beraten".
Wehretat-Erhöhungen müssen doch irgendwie ausgegeben werden - oder?

Beitrag melden
MisterD 04.06.2019, 20:48
3. Haftstrafen...

darunter geht da in meinen Augen nix...

Mir als Privatmann zieht man die Hammelbeine lang, sollte ich meinen dienstlich gebuchten Leihwagen auch nur einen einzigen Kilometer privat nutzen...

Ganz klar. Wer das bei der Bundeswehr gemacht hat... "unehrenhafte" Entlassung, keine Bezüge mehr, keine Rente, nix.
Wer beim Staat arbeitet, vom Steuerzahler bezahlt wird und bescheisst... der soll bitteschön auch sehen, was er davon hat...

In meinen Augen wäre es ein Skandal, sollte der verantwortliche Leutant-Hauptmann-Major-General (keine Ahnung) auch nur einen Cent von der Bundeswehr erhalten.
Es MUSS im deutschen Recht möglich sein (oder werden), dass ein Bundesbeamter sein Recht auf Bezüge verliert, wenn er schwere Straftaten begeht. Ich füttere keine Straftäter mit 3.000 EUR Netto im Monat!!

Beitrag melden
Dirtyharry 04.06.2019, 20:50
4. Bananenwehr

Die Bundeswehr und ihre Ableger entwickeln sich offenbar in Richtung Dritte Welt, Korruption,Misswirtschaft und Inkompetenz.
Und dafür wenden wir jährlich über 45 Milliarden Euro auf.

Beitrag melden
micsei 04.06.2019, 20:54
5.

Was heißt eigentlich „gehakten“?

Beitrag melden
egoest 04.06.2019, 20:54
6. Verantwortung übernehmen

Unglaublich, was unter der Verantwortung von Frau von der Leyen noch alles zu Tage tritt. Die Viertel davon hätte vor langer Zeit ausgereicht, dass ein(e) Minister(in) den Hut genommen hätte.
Nicht so Frau von der Leyen. Sie wird sich wieder lächend vor die Kameras stellen und der Öffentlichleit erklären, dass nur sie in der Lage ist, den Vorgang vorbehaltslos und schonungslos aufzuklären.
Wann richtet sich ihre Schonungslosigkeit mal gegen sich selbst. Da werden wir wohl lange warten können. Am besten, wir machen diese Frau noch zur Bundeskanzlerin.

Beitrag melden
zausi 04.06.2019, 20:58
7. Eine Schande...

Erst nach 15j aufgedeckt? Denke Mal, dass der eine oder andere Mundtot gemacht wurde. Würde mich interessieren..
Denke Mal nicht dass das alles die Jahre unentdeckt blieb.
Hoffe dass alle mit Zinsen und Zinseszinsen zur Kasse gebeten werden.

Beitrag melden
pierrotlalune 04.06.2019, 21:00
8.

Damkann man wieder erkennen, wie weit vom eigentlichen Zweck viele Beamten sind, selbstbereicherung, durchdacht auf Kosten der allgemeinheit, es wird höchste Zeit diese berufsgruppierung in den normalen sozialstatus rein zu bringen, sprich Lohn, steuern auf den lohn, allgemeine krankenkassen und natürlich auch rein in das rentensystem und nicht auch noch da eine derartige bevorzugung weiterhin gewähren zu lassen. Alles andere heisst im beruf stets bevorzugt später ganz raus aus der normalen bevölkerung . Kein wunder dass die menschen sich immer mehr von demokratie und politikum entfernen, das normale volk dient wohl nur dazu deren bevorzugung oder massenhafte fehlberechnungen oder aussenberater zu bezahlen.

Beitrag melden
Bundestrainer 04.06.2019, 21:00
9. Wow

650 Mitarbeiter administrieren 30.000 Fahrzeuge, also rund 50 Fahrzeuge pro Mitarbeiter. Hoffentlich sind Reparatur und Wartung da mit abgedeckt, ansonsten wäre das ja gigantisch ineffizient...

Beitrag melden
Seite 1 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!