Forum: Politik
Castor-Transport: Gegner rüsten zum Widerstand auf der letzten Etappe

Der Castor-Zug hat Niedersachsen erreicht. Im Wendland stehen die Gegner zum Empfang bereit. Tausende werden zu einer Großdemonstration erwartet, die sogenannten Schotterer und Gleisblockierer wappnen sich - ebenso die Polizei.

Seite 4 von 8
distributer 26.11.2011, 12:45
30. 2013...

Zitat von Erich91
glauben sie, die Grünen und Sozis wären dann wieder gegen den Ausstieg?
Der gemeine Waehler ist sehr vergesslich und bin ich ziemlich sicher, es wird eine grosse Koalition geben. Damit kann die Regierung machen was sie will und so ziemlich alles in Bundestag und Bundesrat durchdruecken.

Da die CDU ihre Meinung zu diesem Thema innerhalb von 4 Jahren zweimal komplett geaendert hat, wer weiss was kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tw2 26.11.2011, 12:48
31. Trendliste

Wie relevant ist das Thema eigentlich? Bei twitter hat es der Begriff #castor bislang nicht mal in die deutschlandweite Trend-Liste geschafft. Ich habe den starken Verdacht, daß hier die überwiegende Mehrzahl der Mediennutzer mit einer Problematik genervt wird, die sie ohnehin nicht interessiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inline 26.11.2011, 12:50
32. Petition gegen Titelzwang

Zitat von Peter Werner
Mit "Verursacher und Veranstalter" meinen Sie die Atomindustrie? Sofort einverstanden.
Ach, einfach immer wieder schön was raus kommt wenn man alles in einen Topf wirft und einmal herum rührt.

Ich meine:

Kosten der Endlagerung: soll die Atomindustrie bezahlen.

Kosten für die Polizeieinsätze: sollen die Demonstranten bezahlen.

Allerdings fürchte ich die Atomindustrie würde die Kosten sowieso nur weiter durchreichen, also irgendwie zahlen wir das am Ende mehr oder weniger immer. Aber wenigstens hätten wir einen vernünftigen Preis für Vergleiche mit alternativen Energien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 26.11.2011, 13:01
33. So

Zitat von tangarra
wie schnell dier CDU und Angela Merkel ihre Position ändern,...
um 180 Grad, wie führende Politiker, z.B. der Grünen, aber doch nicht.

http://www.tagesspiegel.de/meinung/s...n/1974374.html

Bei uns wird der Protest nie aufhören, Krawalle sind bei vielen zum Lebensinhalt geworden.
Damit die Polizisten weiterhin fit bleiben, habe ich soeben einen Dauerauftrag geschaltet.
http://www.psvmuenchen.de/cms/index....d=80&Itemid=52

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BardinoNino 26.11.2011, 13:04
34. Ach was?!

Zitat von Strg+C
...Er [...der/die Kieberer/rin] hat seinen Beruf ja selbst gewählt, also muss er seinen Kopf hinhalten, nur weil Chaoten Steine durch die Gegend werfen wollen und hier und einen Polizeibus abfackeln wollen?...
...Und das die (in großen Teilen...siehe aktuelle Diskussion) rechtsradikale Schmiere Leihtoiletten in XXL bekommt, weil sie in ihren Totschläger-DarthVader-Kostümen sonst zum pinkeln nicht durch die Tür kommt...da machen Sie sich so gar keine Gedanken drüber?

Nadannistjagut!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inline 26.11.2011, 13:04
35. Petition gegen Titelzwang

Zitat von FStreit
Möchte mal Ihre Reaktion hören/sehen wenn das Endlager in Ihrer Nachbarschaft aufgeschlagen wird. Solange man nicht direkt von dem Endlager betroffen ist ,kann man leicht den Kopf schütteln.
Ich wäre ebenso nicht begeistert. Aber das alles hat doch nur wenig miteinander zu tun. Ja, man sollte auch andere Endlager suchen und nein Krawalle und Randale finde ich nicht in Ordnung.


Zitat von FStreit
Als Niedersache bin ich auch der Meinung beim Atommüll müsste das verursacherprinzip zählen. Hebt den Dreck bei den AKW´s auf....
Mit nur ganz wenig Aufwand können Sie leicht herausfinden dass dies bereits passiert, aber auf Dauer nicht funktioniert und wesentlich unsicherer ist.
Abgesehen davon bekommen Sie auch Strom aus Bayern und sonst woher, sie profitieren also mit.

Zitat von FStreit
Für diesen Protest zahle ich gerne meine Steuern,den endlich wird unseren alternativlosen Merkel gezeigt das hier nicht alles abgenickt wird, was Mutti möchte.
Wer weiß, für ein wenig mehr Steuergeld können wir vielleicht auch Schusswaffen austeilen lassen...
Im Ernst: dies ist eine Demokratie, Ihre Chance kommt am nächsten Wahltag.
Achso, und ich glaube es handelt sich nicht um Protest sondern um Krawalle, Sachzerstörung u.s.w.


Zitat von FStreit
Zu den Beamten vor Ort ...zum Glück gibst hier ja die freie Berufswahl ... = Einzelschicksale vor Ort
Der Satz ist jetzt der Hit. Ich empfehle Ihnen bei der nächsten Verkehrskontrolle direkt den freundlichen Polizisten darauf anzusprechen. Nur mal so zur Meinungsbildung.
Sie sollten sich schämen und froh sein dass überhaupt noch Menschen dazu bereit sind für Recht und Ordnung zu sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quadraginti 26.11.2011, 13:04
36. Mehrfach

Warum nicht jeden Monat (oder alle 2 Wochen) ein Castor-Kleintransport. Nur ein Castor. Und dann auf verschiedenen Wegen. Mit langen Standzeiten in kaum bewohnter Gegend.
Und zwischendurch mal leere Castoren durch die Gegend fahren, das aber erst hinterher sagen + zeigen.
Da würde das Demontrations-Chaotentum sich verzetteln. Und bald hätten die keinen Drive mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tw2 26.11.2011, 13:05
37. Wer zahlt?

Zitat von inline
Kosten der Endlagerung: soll die Atomindustrie bezahlen.
Wer zahlt denn die Kosten bisher? Haben Sie dazu eine Quelle? Und wer zahlt die Kosten bei ausländischen Betreibern, will sagen: wenn private Energieunternehmen in Frankreich oder den USA ihren Strahlenmüll entsorgen, wer bezahlt das eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
no_panic 26.11.2011, 13:07
38. Trendliste

Zitat von tw2
Wie relevant ist das Thema eigentlich? Bei twitter hat es der Begriff #castor bislang nicht mal in die deutschlandweite Trend-Liste geschafft. Ich habe den starken Verdacht, daß hier die überwiegende Mehrzahl der Mediennutzer mit einer Problematik genervt wird, die sie ohnehin nicht interessiert.

Bei dem Thema, wie wir mit Müll umgehen, der für die nächsten 1000000 Jahre gefährlich ist, handelt es sich um die größte gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die es jemals gegeben hat und Sie machen die Relevanz an der Trendliste einer Telekommunikationsform fest?

Die überwiegende Zahl der Mediennutzer wird durch Meldungen dazu genervt?

Mit Verlaub, das ist ein Armutszeugnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quadraginti 26.11.2011, 13:08
39. Mehrfach

Warum nicht jeden Monat (oder alle 2 Wochen) ein Castor-Kleintransport. Nur ein Castor. Und dann auf verschiedenen Wegen. Mit langen Standzeiten in kaum bewohnter Gegend.
Und zwischendurch mal leere Castoren durch die Gegend fahren, das aber erst hinterher sagen + zeigen.
Da würde das Demontrations-Chaotentum sich verzetteln. Und bald hätten die keinen Drive mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8