Forum: Politik
CDU Baden-Württemberg: Furcht vor dem grünen Gespenst
DPA

Die CDU Baden-Württemberg castet in einem Mitgliederentscheid ihren Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2016 - und fürchtet sich schon jetzt vor dem Rennen gegen den populären Amtsinhaber Winfried Kretschmann.

Seite 5 von 9
maier-pf 14.11.2014, 10:27
40. Sie haben da etwas vergessen!

Zitat von curiosus_
Das macht für die CDU 41%, für SPD und Grüne 42%. Die FDP und die Linke wäre mit 3% bzw. 4% draußen.. Um regieren zu können bräuchte die CDU also einen Partner, genauso wie die SPD oder die Grünen (die Grünen lägen mit 22% noch vor der SPD mit 20%). Und so etwas nennen Sie „entspannt“?
Ich denke mal wenn es gut läuft kommt die AfD auf weit über 10 Prozent!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wibo2 14.11.2014, 10:29
41. Die CDU Bwttbg. soll bitter büßen für Bahnhof S21 und den EnBW Deal

Zitat von Immanuel_Goldstein
Wenn einer von diesen beiden Suppenkaspern aus dem Mappus-Lager Ministerpräsident wird, dann kann das Ländle wirklich einpacken.
"Der Kaspar, der war kerngesund. Ein dicker Bub und kugelrund. Er hatte Backen rot und frisch."

... So sehen die beiden selbstgewissen schwäbischen CDU Spitzenmänner auch aus. Das angenehme Leben in der Opposition scheint den beiden schwarzen Sonny Boys offenbar gut zu tun.

In Berlin alles abnicken, was der Schäuble macht. Das gesparte Geld der Schwaben den Welschen geben.
Sonst noch was? ... So kann das indes für die CDU Bwttbg. nicht mehr gut werden. Die CDU wird wohl über kurz oder lang den Weg der FDP gehen, wenn sich nichts ändert.

Der Wähler sagt sich derweil:
"Wissder wat, ich mach mich vom Acker, mit euch Schwachmaaten will ich nix mehr zu tun ham!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FKassekert 14.11.2014, 10:46
42. Ja ja die alten CDU Herren

die hinter der Merkel herdackeln und ihr Brot aus dem Haendchen fressen. Und als Schwiegersohn des Schaeuble ... kann er denn mehr aufbieten? Kompetenz - Fehlanzeige! Koennen = Fehlanzeige! Charisma = dackeln und dass hinter einer Frau bei der Maenner Cdu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
justus65 14.11.2014, 10:55
43. @ichsagwas

Wer ein Sonne-Mond-Sterne-Fest gründen will, kann das ja tun. Aber muss es am 11.11. sein, da ist nun mal St. Martin. Wenn man schon von Integration spricht, sollte man den Zugewanderten auch die Möglichkeit geben unsere Kultur kennen zu lernen, und die ist nun mal christlich geprägt. Wie soll man einen Kulturkreis ernst nehmen, wenn der sich selber verleugnet? Das ist das Gleiche, wie das Verbot für Lehrer, die Klasse mit "Grüß Gott" zu begrüßen, erst recht, wenn man bedenkt, dass Juden, Christen und Muslime den gleichen Gott haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainbow796 14.11.2014, 11:14
44.

Zitat von Blaumännchen
2011 lag die Wahlbeteiligung bei rund 60 %. Viele CDU Wähler sind wegen Mappus und S21 zuhause geblieben. Das war meiner Meinung nach der Hauptgrund für das was dann rauskam.
Also, da haben Sie irgendetwas nicht richtig mitbekommen...die Wahlbeteiligung ist bei der Landtagswahl 2011 von 53,4 auf 66,3 Prozent angestiegen...es sind also erhebliche Mengen von Wählern zur Wahl gegangen, die vorher NICHT zur Wahl gegangen sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tekaitora33 14.11.2014, 11:23
45. SWR unterstützt massiv die Grünen

In der Landesschau kommt meines Wissens immer zum Ende der Sendung eine massive Sympathie-Kundgebung für Kretschmann. Solch eine Parteilichkeit des öffentlichen Fernsehen nervt. Haben dies die Grünen nötig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malte.b 14.11.2014, 11:27
46. Konsequenzen

Wenn die CDU Politik für die Bürger statt für die Lobbys machen würde, bräuchte sie sich überhaupt keine Sorgen bezüglich der Wahl zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasguteeinhorn 14.11.2014, 11:30
47. Angst ist unbegründet

Wenn kein zweites Fukushima passiert, sind die Grünen weg vom Fenster. Das geht recht klar aus jeder Umfrage hervor.
Die FDP wird wohl auch hier rausfliegen und die ADF locker die 5% schaffen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DieNeueDDR 14.11.2014, 11:32
48. Die Grünen in BW sind fertig

Es wird sicherlich in BW keine Grün geführte Regierung mehr geben. Was die Grün-Rote Regierung die letzten Jahre aufgebaut hat, waren, ausser massenweise Blitzanlagen, vor allem Defizite. Bildung zurückgefahren, Lehrer entlassen, die Wirschaft belastet, die Bürger mit höheren Steuern und Abgaben belastet, eine Menge Verbote erlassen und vor Allem ihre privaten Konten voll gemacht.

Das Problem ist nur, wenn es niht die Grünen sind, die das Volk betrügen, sind es eben die anderen. Man kann nur hoffen, das die Menschen in BW schlau genug sind, die AfD zu wählen, damit die Volksabzockparteien keine Mehrheiten mehr bilden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasguteeinhorn 14.11.2014, 11:33
49.

Zitat von tiger-li
Mich als Urgrünen überzeugt er eher weniger, dafür finden ihn die meisten meiner meist Eher CDU wählenden Freunde ihn klasse - und wenn man die letzten BW-Landesväter zum Vergleich heranzieht muss auch der größte CDU Wähler eingestehen das Kretschmann sie um Längen schlägt..
Kretschmann hat Verstand und Realitätsbezug, fragt sich nur was er dann bei der grünen Gurkentruppe macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 9