Forum: Politik
CDU beerdigt Pläne: Vorschlag zu CO2-Steuer fliegt aus Klimapapier
FOCKE STRANGMANN/ EPA-EFE/ REX

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer beugt sich dem Wirtschaftsflügel: Eine C02-Steuer soll es nach Informationen des SPIEGEL mit der Union nicht geben.

Seite 1 von 20
draco2007 03.05.2019, 13:14
1.

Ich dachte das VOLK hat die Macht und nicht die Wirtschaft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
severus1985 03.05.2019, 13:15
2. #niemehrCDU

Die CDU setzt ihren "weiter so" Kurs für ihre überalterte Wählerschaft fort, was soll man auch anderes erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nebler 03.05.2019, 13:17
3. Akk

... ist jetzt engültig unwählbar. Das war klar, dass Sie irgendwann vor der Lobby einknicken wird. Dass das aber so früh passiert, ist erschreckend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian1222 03.05.2019, 13:17
4. klar

Die Dame kann wohl nicht anders. War zwar noch nie CDU-Wähler, aber unter Merkel hat die Partei ein paar Wendungen hingelegt, die sie zwar unglaubwürdig, aber immerhin ertragbar machte.
AKK grenzt sich nun wirkungsvoll ab von sinnvollen Dingen, wie bisher ja auch. Immerhin lässt das keine Zweifel an ihrer Haltung aufkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutron76 03.05.2019, 13:23
5. Ohne Erhöhung der Mineralölsteuer wird es nicht gehen

Der Sprit ist einfach zu billig. Jetzt haben bald alle neue Autos, weil D6temp gerade hip ist und dann? Was macht die Politik, wenn trotz aller Flottenverbrauchsvorgaben niemand kleine sparsame Auto oder gar Elektroautos kauft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UncleF 03.05.2019, 13:24
6. Man merkt es,

es ist Wahlkampf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erythronium2 03.05.2019, 13:25
7.

Da hat die SPD doch gerade wieder ein wenig Wahlkampfmunition bekommen. Es fragt sich nur, wie viele Leute den Greta-begeisterten Weltuntergangspropheten so nahe stehen, dass sie begeistert davon sind, mal wieder geschröpft zu werden. Vor allem diejenigen, die wenig verdienen, dürften nur schwer für so eine Steuer zu begeistern sein, selbst wenn momentan versprochen wird, das Geld wieder an die Leute zurückzuzahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Die linke Kobra 03.05.2019, 13:25
8. Da werden die Wähler aber richt böse.

"Für Kramp-Karrenbauer ist der Vorgang eine Niederlage. Dass sich die CDU nun gegen die Steuer positioniert, lässt die Union in der Öffentlichkeit wieder als Partei dastehen, der die Interessen der Wirtschaft wichtiger sind als die des Klimaschutzes. Dabei wollte Kramp-Karrenbauer diese Wahrnehmung ändern, um die Abwanderung von Unionswählern zu den Grünen zu verhindern". … wenn sie keine CO2 Steuer bezahlen dürfen. Man könnte das doch auf freiwilliger Basis einführen, das wird garantiert ein voller Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
intercooler61 03.05.2019, 13:26
9. Wirklich ärgerlich

Die CO2-Steuer wäre eine Maßnahme, die sich transparent, fair und sozialverträglich ausgestalten ließe. Im Idealfall sogar eine Vereinfachung, z.B. bei Wegfall oder Umstellung der Kfz-Steuer auf einen fixen Einheitsbetrag.

Allerdings müsste man sie zumindest europaweit durchsetzen: Wettbewerb um die laxesten Standards und Steuerflucht zu den größten "Klimaschweinen" kann ja nicht das Ziel der Aktion sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20