Forum: Politik
CDU beerdigt Pläne: Vorschlag zu CO2-Steuer fliegt aus Klimapapier
FOCKE STRANGMANN/ EPA-EFE/ REX

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer beugt sich dem Wirtschaftsflügel: Eine C02-Steuer soll es nach Informationen des SPIEGEL mit der Union nicht geben.

Seite 15 von 20
burgundy 03.05.2019, 15:29
140.

Zitat von Realist111
... nämlich 80 %, ist gegen eine auf Deutschland beschränkte Einführung einer CO2-Steuer. Und nun?
Ja, dann machen wir eben Zertifikate. Hört sich eh schöner an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exxilist 03.05.2019, 15:29
141. War ja klar

Alles für die Wirtschaft - nichts für die Menschen.
Nach mir die Sintflut, was kümmern mich folgende Generationen?
Aber wie wir die Ziele erreichen sollen, das sagten sie nicht konkret.
Hinterher wird's mal wieder eine Wischi Waschi Rechnung, die auch nur auf dem Papier funktioniert. Und das auch nur wenn man nicht genau hinschaut.
Wird endlich Zeit das auch wieder die Erwachsenen auf die STrasse gehe. Die Kinder tun es schon und das ist richtig so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
euristoteles 03.05.2019, 15:30
142. Auf dem Weg vom Regen in die Jauche

Die Partei der schmutzigen Luft in Städten, unbezahlbarer Mieten, nitratverseuchter Böden, schmutzigen Trinkwassers, Abholzung u. Ausdünnung der Wälder, Artensterben durch Chemie und Förderung des überdimensionalen Verpackungsmülls. Eine Partei die in Jahrzenten in der Regierung ist und nicht mal ein einheitliches Flaschenpfand hinbekommt… wir sind mit der CDU auf dem Weg vom Regen in die Jauche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 03.05.2019, 15:35
143.

Zitat von reflashed
Lasst gut sein mit dem Umweltschutz, wir sind eh zu spät dran. In den paar Jahren schaffen wir es nicht mehr die Gesellschaft zu verändern. Unsere Kinder und Enkel müssen warten, bis auch der letzte Leugner gestorbenen ist, doch dann bleibt ihnen wohl auch nur noch auf unsere Gräber zu spucken. Also, bleibt kinderlos und haut nochmal richtig rein mit dem Ego-Konsum. Je schneller wir Menschen endlich ausgestorben sind, je schneller kann die Natur einen 2. Versuch starten.
Mit dem "Kinderlos" und dadurch auch Freitags etwas CO2 einzusparen sind wir wohl tatsächlich schon ungefähr 16 Jahre zu spät dran...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 03.05.2019, 15:38
144.

Zitat von tommesch
ich nehme an, dass Sie oder Ihre Mitarbeiter ab und zu eine Presseschau halten und dabei auch den Spiegel nicht übersehen werden. Um es kurz zu machen, ich freue mich, eine weitere Frau an der Spitze der CDU zu sehen und hatte immer gehofft, gerade christiliche Frauen würden in der Lage sein, einen, auch global nachhaltigen Weg in die Zukunft zu weisen und auch ein Deutschland zu fördern, das nicht für das Sterben von Menschen, oft auch Christen, mitverantwortlich ist. Scheinbar wurde ich schon wieder enttäuscht. Bitte zeigen sie uns, dass Ihnen unsere Kinder, die Kinder anderer und ihre Zukunft wichtig sind. Und Ja, ich denke wir alle wissen, das es das nicht umsonst gibt! Es wird und darf etwas kosten, gern auch meinen persönlichen Wohlstand. Und eine aufgescheuchte Industrie-Lobby wäre ganz einfach das beste Zeichen, dass sie unser langfristiges Wohl, das des Volkes, ihres Arbeitgebers und seiner Kinder ernst nehmen. Eine CO2-Steuer könnte so ein Zeichen sein! Auch wenn ich dann meine Auto-Fahrten in Frage stellen müsste oder mein Flugkontingent nur noch alle paar Jahre bis nach Australien reicht. Ich glaube, das was uns jetzt teuer zu stehen kommen wird, wird eines Tages unbezahlbar sein. Ich will keine Geschenke, keine Versprechen, ich wünsche mir eine vorstellbare Zukunft!
Forderungen nach höheren Steuern kommen in der Regel von Personen, die selber keine Steuern zahlen - zB. weil sie noch Schüler oder Studenten sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angelobonn 03.05.2019, 15:42
145. Richtige Entscheidung

Das sich die CDU gegen eine CO2-Steuer ausspricht, macht sie vor allem zur Partei der gesellschaftlichen Mitte, denn die weit überwiegende Mehrheit der Bevölkerung ist nach jüngsten Umfagen gegen eine solche zusätzliche Steuer. Eine solche Steuer würde das Leben in Deutschland nur noch weiter verteuern, zumal wir jetzt schon die zweithöchste Steuerlast weltweit haben. Zudem wird der CO2-Ausstoß bereits besteuert, und zwar in Forme der Stromsteuer, sowie der Energiesteuer, die auf den Verbrauch von Primärenergie wie Mineralöl, Erdgas, Kohle usw. anfällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernd0963 03.05.2019, 15:48
146. Sinnvolle Entscheidung

muss man da leider sagen.
Diese Steuer würde keine CO2 Einsparung bringen.
Die Menschen müssen nunmal zur Arbeit fahren - nur wenige können auf öffentlichen Nahverkehr ausweichen, in den Urlaub werden auch viele fliegen (wollen) also bringt mehr Geld in der Staatskasse nicht automatisch weniger CO2 - so schlau sollte doch jeder selbst sein.
Abgesehen davon....
...die Industrie mit einer solchen Steuer zu belangen wir auch nur den kleinen Steuerzahler belasten weil das ja wieder auf die Produktkosten umgelegt wird !
Wer CO2 Ausstoß verringern will, wird das nicht mit einer Steuer schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nierengulasch 03.05.2019, 15:48
147. Ich bin froh, ...

dass die CDU nicht alles mit macht, nur weil es richtig ist. Es ist wichtig, dass Stillstand und Rückschritt ein sicheres zu Hause haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
entsetzt04.09.2015 03.05.2019, 15:56
148. Dienstwagenregelung stoppen

Die Dienstwagen werden immer größer und schlucken immer mehr Benzin. Es muss eine Deckelung her, damit mehr sparsame Dienstwagen geleast oder gekauft werden. Die CDU/CSU ist unzählbar geworden. Sie verhindern neue Innovationen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lafindl 03.05.2019, 15:59
149. Hauptsache dagegen sein

und selbst keine Idee haben. Mehr ist von der CDU und CSU in vielen Bereichen zu erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 20