Forum: Politik
CDU beerdigt Pläne: Vorschlag zu CO2-Steuer fliegt aus Klimapapier
FOCKE STRANGMANN/ EPA-EFE/ REX

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer beugt sich dem Wirtschaftsflügel: Eine C02-Steuer soll es nach Informationen des SPIEGEL mit der Union nicht geben.

Seite 6 von 20
three-horses 03.05.2019, 13:58
50. Nicht mit uns...die CDU.

Zitat von neutron76
Der Sprit ist einfach zu billig. Jetzt haben bald alle neue Autos, weil D6temp gerade hip ist und dann? Was macht die Politik, wenn trotz aller Flottenverbrauchsvorgaben niemand kleine sparsame Auto oder gar Elektroautos kauft?
Wenn man alle Steuern um das Auto, MwSt und Vers. Steuer auch, auf das Sprit Preis verlagert, dann braucht man keine CO2 Steuer.
Die Anrainerstaaten müssten aber mitmachen, also Europa. Der Liter hätte dann so 1,50 Euro an Steuern gekostet. Plus Verkauf Kosten und die MwSt. Klar, so geht das nicht. Zu einfach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markstein 03.05.2019, 13:59
51. Es geht um Vernunft

Echt Leute, denkt ihr dass ein paar Millionen Deutsche, die eine CO2-Steuer zahlen, das Klima damit verändern. Hier geht es nicht um die Wirtschaft, her geht es vor allem um Vernunft. Abgesehen davon ist dringend eine Debatte darüber nötig, ob und was sog. menschliches CO2 bewirkt bzw. ob es überhaupt was bewirkt. Darüber gehen die Meinungen nach wie vor auseinander und sprechen übliche Klimafaktoren dagegen. Es wird heute lediglich für-wahr-genommen, so wie Religionen sich für wahr nehmen. Herr wirf mehr Verstand ab und danke an der Stelle AK47.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zäsus 03.05.2019, 14:01
52. "Unwählbar..."

#NieWiederCXU/SPD und so weiter - ich kann es leider nicht glauben: Fast am Ende jedes Spiegel-Artikels fragt mich die gute CIVEY "Wen würden Sie wählen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre?", und seit Monaten sitzt dort diese offensichtliche Lobbypartei fest im Sattel. Rational begründen lässt sich dies leider nicht, es müssen wohl noch zwei-drei Legislaturperioden ergehen, bis die Stammwählerschaft (Dafür Danke! im Namen Deutschlands) endlich abstirbt. CDU 29.3, Grüne 17.8, SPD 16.4 usw. da kommt doch nur wieder was in Kombination aus CDU+CSU+X heraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurather 03.05.2019, 14:02
53. Wenigstens konsequent

Bisher hatte keine Regierung den Mut, eine CO2-Steuer oder -abgabe für die besonders klimaschädliche Kohleverstromung einzuführen. Stattdessen erst eine Wohltat für RWE und Co namens "Sicherheitsreserve", jetzt ein kommissionsvermurkster Kohleausstieg, der keiner ist und bei RWE wieder Begehrlichkeiten in Milliardenhöhe weckt. Vor diesem Hintergrund ist es wenigstens konsequent, den Verbraucher vor einer CO2-Steuer zu verschonen. Der kann sein ja auch Auto nicht für viel Geld stilllegen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santoku03 03.05.2019, 14:02
54.

Zitat von draco2007
Ich dachte das VOLK hat die Macht und nicht die Wirtschaft...
Meinen Sie etwa, Ihr "VOLK" wünschte eine zusätzliche Steuer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apfelmännchen 03.05.2019, 14:02
55.

Zitat von tucson58
Wo hat den das Volk beschlossen das es eine CO 2 Steuer will ? Laut dem ARD Deutschlandtrend vom 2.Mai, will die Mehrheit diese Steuer eben nicht .Nur ein Drittel ist für die umstrittene Steuer, die zum Klimaschutz beitragen soll .. Aber dieses Drittel ist sicher nicht DAS Volk !
Was würde denn eine CO2-Steuer konkret bewirken?

Dass die Bürger nicht 183 Tage im Jahr, sondern noch mehr nur für den Fiskus arbeiten - und der Staat noch mehr Geld für sich selbst verschwendet. Die nächste Diätenerhöhung und Erhöhung der Parteienfinanzierung ist gesichert.

Am CO2-Ausstoß würde sich aber überhaupt nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santoku03 03.05.2019, 14:03
56.

Zitat von Judex non calculat
Die Umfragewerte der Grünen steigen auf Kosten derer der Union. Auch Konservative haben genug vom Einfluss der Lobbys auf die Umweltpolitik. Ich sage nur Tempolimit und gesunder Menschenverstand.
Das wäre ja ein Widerspruch in sich ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stedaros 03.05.2019, 14:04
57.

Zitat von Rubikon_2016
Interessenvertretung der Unternehmer und der Besserverdiener, sowie derjenigen, die noch immer nicht verstanden haben, welche Stunde geschlagen hat. Wer diese Partei noch wählt, ist mitverantwortlich für die Klimakatastrophe und alle damit zusammenhängenden Folgen für die Menschheit!
Die sind dann alle schon tot und können nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden. Man kann nur hoffen, dass deren Kinder zu deren Lebzeiten noch aufbegehren. Voarausgesetzt sie haben welche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
natakajw 03.05.2019, 14:05
58. AKK beugt sich nicht

den Wirtschaftsflügel sondern den Lobbyisten. Der Nachteil an der Demokratie ist, dass das Richtige nicht gemacht wird. Der dumme Wähler bestraft Parteien dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alles klar1 03.05.2019, 14:05
59. Wer wäre von dieser Steuer betroffen?

Ich würde nur ungerne noch mehr an den Staat abgeben, der dieses Geld sowieso andersweitig einsetzen würde als für den Klimaschutz, dafür müsste die ganze Welt mitspielen was zur Zeit nicht danach aussieht. Aber der Deutsche zahlt ja gerne :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 20