Forum: Politik
CDU-Chefin gegen YouTuber: Die Selbstentblößung der @AKK
Getty Images

Da hilft auch kein Zurückrudern: Mit ihren beleidigten Gedankenspielen über "Meinungsmache" und deren Kontrolle bestätigt Annegret Kramp-Karrenbauer die Kritik der jungen YouTuber - und offenbart ihr autoritäres Denken.

Seite 17 von 94
jomiho 28.05.2019, 06:17
160. Wenn KRAMPF-Karrenbauer Kanzlerkandidatin wird...

...dann mal Gute Nacht Deutschland. Mit dieser Einstellung gehört die Frau eher zur AFD als zur CDU. Vielleicht will sie auch nur mal das Terrain testen, um eventuell mit der AFD eine Koalition der Willigen einzugehen.
Man muss das YouTube Video von Rezo nicht gut finden, nur darf jeder seine Meinung kund tun, was er/sie von jemand oder etwas hält. Und wenn ich mich recht erinnere ist die Meinungsfreiheit immer noch vom Grundgesetz gedeckt.
Wer weder willens noch in der Lage ist, sich inhaltlich mit Kritik auseinanderzusetzen, auch wenn sie heftig ist, ist auch nicht wählbar.
Die CDU wäre für beraten, statt Krampf-Karrenbauer eine fähige Person wie Merz als Kanzlerkandidaten aufstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m_e_m 28.05.2019, 06:19
161. ...es wäre auch anders gegangen Frau AKK

Sie hätten auch über die mangelnde Erreichung der jüngeren Generation sprechen können ... genau das zeigen die Wählervoten. Die Älteren wählen noch die klassischen Parteien CDU CSU und SPD.
Statt dessen in Trump’scher Manier einzelne Meinungen als Schild für drastische Änderungen nutzen wollen. Suchen Sie sich lieber einen Weg ihre Wähler auf den digitalen Wegen zu erreichen - hier passieren die Fehler.
Wenn Sie lieber ein digitales China wollen wandern sie doch aus ... Meinungsbilder via youtube sind nutzlos, wenn wir mündige Bürger haben die dargebotene Ansichten differenziert betrachten können ... upps ... da landen wir ja in der Bildungspolitik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingenieur-aus-überzeugung 28.05.2019, 06:22
162. Akk : Unwählbar

So leid es mir für die letzte Volkspartei aus dem Nachkriegsdeutschland tut, aber damit hat sich die CDU unwählbar gemacht. Meine Entscheidung, die Post-Nachkriegsdeutschland-Volkspartei zu wählen war richtig.
Die Grünen sind anscheinend die einzigen, die dann doch die deutsche Meinung und Eigenarten dieser turbulente Zeit repräsentieren.....darf ich das eigentlich überhaupt schreiben? Verstößt das womöglich schon gegen die kommenden Gesetzte der Orbanskitatur AKK?....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bertram Anderer 28.05.2019, 06:23
163. AKK-K(Katastrophe)

Dieser Artikel sagt alles, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausmilewski 28.05.2019, 06:25
164. Akk/cdu,

Hosen 'runtergelassen, gar nichts verstanden.
Neuer Job: Wiederbeschaffung der versemmelten Steuergelder aus CumEx und UmsatzsteuerBetrug, dann kann sie von mir aus auch Kanzlerin werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claudius32 28.05.2019, 06:26
165. Die Nerven liegen blank

Menschlich ist es vielleicht verständlich, politisch nicht nur unklug sondern schlichtweg falsch. Man spürt aber die Enttäuschung bei der CDU-Vorsitzenden, nach eigenen Empfinden hart zu arbeiten, um machbare und möglichst ausgewogene Lösungen für komplexe Probleme zu ringen und jedes Mal von parlamentarischer oder außerparlamentarischer Opposition abgestraft zu werden. Von Leuten, die keine Verantwortung übernehmen, aus der Komfortzone, dem Sessel vor der Heimkamera, mit dem Ziel agieren, alles nur nieder zu machen und komplexe Probleme auf einfach klein zu kochen. Regieren ist gefühlt immer mehr Sch..., Opposition macht dagegen Spaß und bei der aktuell zunehmenden Zahl von Wutbürgern erfolgsgarantiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheQuant 28.05.2019, 06:28
166. Politischer Selbstmord oder Kalkül

Ist es Meinungsfreiheit, wenn die Vorsitzende der Regierungspartei darüber sinniert, die Meinungsfreiheit einzuschränken - natürlich zum Schutz der Bürger vor Wahrheiten oder Unwahrheiten?
Frau AKK hat durch Ihre Meinungsäußerung die CDU in die Nähe totalitärer Regime gebracht, die Zensur als zentrales Mittel zur Wahlbeeinflussung nutzen.
Die CDU muss AKK schnellstmöglich entsorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingo.adlung 28.05.2019, 06:30
167. Ja liebe AKK, das ist Demokratie

So sind sie halt unsere Parteien, die nicht verstanden haben, dass Politik gegen unseren Planeten sich ökonomisch ganz sicher nicht rechnen wird, sie haben sich auch was Demokratie und freie Meinungsäußerung anbelangt mit ihrem Rechenschieber vertan. Ja, der Ansatz Wirtschaft und Umwelt, beide im Blick zu haben ist für unser Land wichtig, aber warum handeln sie dann nicht? Dem Planeten ist es egal wo die Reise hin geht, unseren Kindern und Enkeln kann es nicht egal sein. Und denen sind wir verpflichtet. Begreift es doch endlich. Begreift doch endlich, dass eure heutige Politik nur noch bei den Wählern über 60 mehrheitsfähig ist, von denen offenbar viele nicht verstanden haben, dass man Werte-konservativ und trotzdem progressiv im Handeln sein kann, auch wenn ich eure Werte nicht gleichermaßen teile. Aber der Weg geht ganz sicher nicht über Meinungszensur. Und wann, wenn nicht vor Wahlen ist Meinungsmache angesagter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flying_dutchman 28.05.2019, 06:30
168. AKK wünscht sich

Es wurde deutlich: AKK wünscht sich die chinesische Art der Kommunikation. Das ist geradezu gefährlich für Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lucky.sailor 28.05.2019, 06:31
169. Digitalisierung verpennt!

Sorry Frau AKK, aber wenn das Ihre Antwort auf kritische Internetmedien ist, dann ist das nicht nur inhaltlich absolut armselig für die angebliche Volkspartei CDU, sondern zeigt auch, dass SIE persönlich nicht die Politikerin sind, die Deutschland vielleicht demnächst führen soll.
Ich bin jetzt 62 Jahre alt und wünsche mir einen/eine Kanzler/in, die den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen ist. Sie, liebe Frau AKK sind das definitiv nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 94