Forum: Politik
CDU-Chefin gegen YouTuber: Die Selbstentblößung der @AKK
Getty Images

Da hilft auch kein Zurückrudern: Mit ihren beleidigten Gedankenspielen über "Meinungsmache" und deren Kontrolle bestätigt Annegret Kramp-Karrenbauer die Kritik der jungen YouTuber - und offenbart ihr autoritäres Denken.

Seite 39 von 94
Virgohaufen 28.05.2019, 09:19
380. Erbärmlich....

... von was für Leuten man sich regieren lassen muss, Worthülsenschacherer, Beschwichtiger, Zauderlinge und Kleingeister. Ich bin 50 Jahre, politisch interessiert und sehr offen für alles, wo auf Basis von Humanismus "gesunder Menschenverstand" enthalten ist. Ich kann die Frustration junger Menschen sehr, sehr gut verstehen und nachvollziehen. Es ist tatsächlich so erbärmlich, wie gravierend die Abweichungen zwischen Zielvorgaben und Istzustand in vielen wichtigen Punkten sind. Meines Erachtens ist "den Regierenden" ziemlich flächendeckend die Fähigkeit zum beherzten handeln abhanden gekommen. Der Eindruck ist, dass allerorten geistig vergreiste Zögerlinge am Werke sind, die sehr schnell das Lied von den schwierigen Randbedingungen, regulatorischen Hindernissen usw. lernen und sich vom Klein-Klein einlullen lassen. Ich behaupte nicht, dass das Regierungsgeschäft einfach ist, egal auf welcher Ebene, es sind aber vielfach Leute am Start, die große Ziele dauerhaft nicht im Auge behalten. Dazu das ewige und unerträgliche Gewäsch, das niemand schlechter gestellt sein wird, wenn irgendetwas gemacht wird. Das ist eine schlichte Unmöglichkeit. Wenn Dinge geändert werden und nationale Projekte realisiert werden sollen, dann hat das Konsequenzen, das bringen Politiker aber kaum noch über die Lippen. Ergebnis: Fortschritt in einem Tempo, als ginge man durch knietiefen, klebrigen Sirup, Madenschraubendreher statt Staatenlenker. Schade. Nein, tatsächlich katastrophal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bananenschale 28.05.2019, 09:19
381. Scham

Zitat von forky
Die Kids haben doch gar keine andere Chance, sich Gehör zu verschaffen. Die Politik hat Fridays for Future und Greta in die Ecke der Niedlichkeit verbannt, mit dem Hinweis, "lasst das mal die Profis machen und geht besser in die Schule." Die demografische Entwicklung hat dafür gesorgt, dass Politik nur noch für Alte gemacht wird. Es war überfällig, dass ein Youtuber mit der Politik abrechnet. Wir haben noch 9 Jahre bis das Klima unkorrigierbar kippt. Verantwortungslos ist nicht etwa über Youtube Meinung zu machen, sondern verantwortungslos ist, nichts zu tun. Ich bin übrigens 61.
Man könnte schweigend an den "Friday for Future"-Aktionen teilnehmen. Auch mit 61. Ich habe es als alter weißer Sack mit Sack aus Scham nicht getan. Ein Streik sieht nämlich anders aus.

"Wir tun nicht etwas, weil wir Hoffnung haben. Wir haben Hoffnung, weil wir etwas tun." ( unbekannter Autor )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espet3 28.05.2019, 09:20
382.

Nachdem, wie hier meist kolportiert, nach dem Niedergang der Volksparteien nun alles besser und schöner wird, sei an die versprochenen „blühenden Landschaften“ in der ehem. DDR erinnert. Was wollen die aufkommenden Parteien besser machen und gleichzeitig den Wähler nicht vergraulen, wenn man ihm seine bisherigen Spielzeuge wegnimmt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 28.05.2019, 09:20
383.

Zitat von Takoda
Können denn alle nicht mehr richtig zuhören? Annegret Kramp-Karrenbauer will niemanden zensieren! Sie möchte nur offensiv dafür streiten, dass analog und digital keine öffentliche Meinungsmache vor den Wahlen stattfindet! Dabei wird niemand in seiner Meinung eingeschränkt, man darf sie halt in einem bestimmten Zeitraum nur nicht öffentlich äussern, wenn sie politisch ist und andere beinflussen könnte. Das ist doch völlig legitim. Sonst könnten ja Hinz und Kunz Wahlen mit Meinung beeinflussen, man stelle sich das vor! Und wer AKK jetzt Zensur unterstellt, der verbreitet Fakenews! Und dafür werdet ihr auch bald belangt werden, wenn ihr es damit durch die Filter schafft, ihr Demokratieverächter!!! #Gatekeeper #Neuland #AKKforPresident
Was macht dann die Werbung der Parteien in meinem Briefkasten? was machen die Parteiangehörigen auf allen Plätzen Deutschlands vor der Wahl? Was macht die Wahlwerbung im TV? Was macht der Pfarrer in der Kirche?
#niemehrcdu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000394802 28.05.2019, 09:20
384. Worüber sich AKK

jetzt beschwert, das machen die Etablierten und Medien seit Jahren mit der AfD. Auch da wurde öffentlich aufgerufen, die nicht zu wählen. Weiter noch, man hat den linken Pöbel mobilisiert mit persönlichen Angriffen auf AfD-Politiker, Verschmutzung deren Häuser, Abflammen deren Autos bis hin zu Morddrohungen. Das ist seit Jahren einziges Ziel der Politik. Das Establishment hat die Verlodderung und Verrohung der Sitten in diesem Land zu verantworten. Die Wahrheit wird durch gefälschte oder geschönte Statistiken verschwiegen. Es ist gut, wenn die Obrigen jetzt auch von anderer Seite kritisiert werden. Was mich nur wundert: Die Grünen sitzen doch im Bundestag und haben alles mit zu verantworten, denn sie haben sich bisher nach SED-Vorbild mit CDU/CSU, FDP und Linke wie eine Einheitspartei verhalten. Von Demokratie kann man in diesem Land nur noch träumen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruhepuls 28.05.2019, 09:21
385. Bewerben Sie sich!

Zitat von HansPa
AKK hat das gezeigt und gesagt was sie ist: Rückständig, erzkonservativ, ideenlos, verstaubt, leer und durch und durch humorlos. Alleine der Gedanke, dass diese blutleere Aufziehpuppe der deutschen Wirtschaft, noch jahrelang in den Medien ihren aseptischen und völlig rückwärts gerichteten Faseleien absondert, lässt mich erschaudern. Es ist unfassbar, was die großen Parteien für Politiker an die Spitze führt. Ich mache mir wirklich langsam sorgen....
Nun, die Parteien müssen mit dem Personal auskommen, das sie haben. Merz wollte man ja auch nicht (der war zu "reich"). Merkel will man nicht mehr und AKK aber auch nicht. Ja, wen möchte man denn? Aber, man könnte sich ja bewerben...
Die CDU ist eine konservative Partei - logischerweise vertritt sie also eher konservative Ansichten. Ist legitim in einer Demokratie, denn angeblich mögen wir ja alle Meinungsvielfalt, zumindest solange es sich um unsere Meinung handelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi2212 28.05.2019, 09:21
386. Typisch Merkel!

Wer solche Taugenichtse als Nachfolgerin aufbaut, weiß natürlich, dass nach Ende der Amtszeit der Stern in den Geschichtsbüchern heller strahlt. Schon jetzt, obwohl noch im Amt, heulen sich ja nicht wenige über den bevorstehenden Abgang Merkels die Augen aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kreuzschnabel 28.05.2019, 09:22
387.

Zitat von totalausfall
AKK spricht wichtige Dinge an. Wird jetzt nur von vielen bei Seite gewischt, weil sie den Inhalt der Youtube-Aktion gut fanden. Über das "Influencing" muss gesprochen werden. Man kann nicht einerseits gegen Fakenews und für eine Gewisse Sorgfalt bei der..Informationsverbreitung.. kämpfen, andererseits aber ganz unkritisch applaudieren, wenn Influencer Kampagnen in den Kinderzimmern machen! Ich kann das nicht gut heißen, nur weil mir die Message dieses mal ganz gut gepasst hat. Es geht nicht um die Kontrolle von Inhalt, sondern um die Kontrolle gewisser Standards, Arbeitsweisen und ..Ethos.. etc.pp, die jemand haben muss der Millionen Menschen erreicht. In diesem Zusammenhang ist auch der Personenkult problematisch. Es ist was ganz anderes etwas in der Zeitung zu lesen und das in die eigene Meinungsbildung aufzunehmen, als sich vom Influencer Idol was sagen zu lassen. Und AKK hat glaube ich nicht gesagt, dass das Sache der Politik werden soll, das zu kontrollieren. Gerade der Spiegel dürfte ja dank der eigenen Affaire wissen, wie wichtig Kontrolle ist, wenn man Verantwortung hat. So ein Unsinn, hier erst mal mit Artikel 5 draufzuschlagen. Hab von Kuzmany eigentlich nicht erwartet, einen so unreflektierten und kurzsichtigen Beitrag zu schreiben. Die einzige Selbstentblößung ist die des Herrn Kuzmany! Denn entweder ist er nicht so clever wie er macht, oder misst in zwei Maßeinheiten. Wenn die Influencer zur AFD Wahl aufgefordert hätten, würde ich gerne Kuzmany sehen, wie er diesen Artikel hier wieder schreibt.
Sie haben offenbar vergessen ihren Text mit den Worten "Mein Name ist Programm" abzuschließen. Das hole ich hiermit nach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yabba-dabba-doo 28.05.2019, 09:24
388.

Nachdem die desolate SPD von Gestalten wie Kühnert und Stegner an die Wand gefahren wurde ( gut, Nahles ist auch nicht besser) sollte man meinen, die Union macht es besser. Weit gefehlt. Die AKK ist eine einzige Katastrophe für die CDU. Die ist ja genau so weit weg von der Realität wie der Kevin von der SPD. Au weia!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4_me 28.05.2019, 09:25
389. @ PTerGun (# 307):

Ihre Frage bringt es für mich auf den Punkt. Ich will nicht das alte Rosa-Luxemburg-Zitat strapazieren, aber solche Plädoyers für die Freiheit der Meinung sind nur dann redlich und authentisch, wenn sie auch in dubito die Freiheit der Meinung Andersdenkender umfassen. Bei aller Sympathie für die ideologische Stoßrichtung von SPON und Spiegel: Ich bezweifle, dass die dortigen Journalisten und viele Foristen hier diesen Test bestehen. Insofern ist doch schnell nur die Meinung wirklich frei, mit der ich eigentlich sowieso übereinstimme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 39 von 94