Forum: Politik
CDU-Chefin gegen YouTuber: Die Selbstentblößung der @AKK
Getty Images

Da hilft auch kein Zurückrudern: Mit ihren beleidigten Gedankenspielen über "Meinungsmache" und deren Kontrolle bestätigt Annegret Kramp-Karrenbauer die Kritik der jungen YouTuber - und offenbart ihr autoritäres Denken.

Seite 40 von 94
benmartin70 28.05.2019, 09:25
390.

Zitat von cave68
es ist aber ein kompletter Unterschied ob ich Wahlwerbung mache und inhaltlich sage,dass ich etwas besser machen will als das was rezo macht nämlich diverse Parteien als nicht wählbar hinzustellen. Ein Automobilkonzern wirbt ja auch mit seinen Vorteilen und nicht damit,die Konkurrenz als "der letzte Mist" zu titulieren....
Vergleichende Werbung ist erlaubt - mittlerweile.
Rezo hat die Lügen und Schwindeleien aufgelistet und belegt, das hätte jeder andere Journalist schon lange tun können und meiner Meinung nach müssen. Und dass die Parteien nicht wählbar sind ist die Wahrheit und wohl eher Schuld der Parteien selbst
Für mich hat sich der Club der Untoten (und die SpD) ohnehin spätestens seit der Beleidigungen gegenüber der Demonstranten und Petitionsunterzeichner zum Thema Artikel 11 + 13 komplett erledigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave68 28.05.2019, 09:25
391.

Zitat von eubuleus
Der Artikel ist auf unterstem Niveau. AKKs Äußerung mag nicht glücklich gewesen sein. Ihr aber in einem Artikel autoritäres Denken zu unterstellen und diese mit weiteren Beleidigungen zu garnieren ist unterirdisch. Herr Kuzmany, ich hoffe, sie müssen sich ähnliche persönliche Angriffe nie in der Öffentlichkeit anhören. So langsam tun mir unsere Politiker wirklich leid. Mir sind kontroverse Äußerungen und ruhige Diskussion allemal lieber als ein hochgepushter Skandal nach dem anderen. Ich dachte, immer, das wäre was für Schmierblätter, aber mittlerweile sind auch ehemals seriöse Blätter ganz unten angekommen. Ich persönlich habe wenig Lust, für solchen Schmutz zu bezahlen.
ich kann ihnen da nur zustimmen.
ich bin weder CDU-Wähler noch AKK-Fan aber dieser Artikel ist unterirdisch.
Da will Herr Kuzmany wohl nur mal heftig nachtreten auf irgendwelche Wahlverlierer die ihre Quittung längst vom Wähler bekommen haben.
Ich finde es übrigens haarsträubend dass gerade hier bei Spon,denen ja nicht gerade selten in ihren Artikel Clickbait vorgeworfen wird nicht auch in den Sinn kommt,dass dieser Rezo gar keine eigene Meinung vertritt sondern (aus pekuniären Gründen) einfach nur die Mainstream-Stimmung nachäfft.
Es ist auch bei FfF schon erschreckend wieviele anscheinend mitdemonstrieren aber sich gar nicht dafür interessieren wogegen überhaupt demonstriert wird...nichts gegen eigene Meinung und sie im Internet zu veröffentlichen...aber es wird für manche jungen Menschen auch mal Zeit endlich mal eine eigene zu bekommen.....
Es hätte gereicht Rezos Video als teilweise gelungen zu bezeichnen...aber ihn ---ähnlich wie Greta Thunberg--- ja fast schon zum Helden hochzupushen ist schlicht peinlich und in keinster Weise nachhaltig....
Ganz nebenbei:Ich habe am Sonntag zum ersten Mal seit Jahrzehnten KEIN Grün mehr gewählt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bananenschale 28.05.2019, 09:28
392. Echokammer

Zitat von provinzialer
was Merkel auf der Sicherheitskonferenz im Februar in München etwas verwurbelter von sich gelassen hat ... "Diese hybride Kriegsführung im Internet ist sehr schwer zu erkennen, weil sie plötzlich Bewegungen haben, von denen sie gedacht haben, dass die nie auftreten – die immer ansetzen an einem Manko. In Deutschland protestieren jetzt die Kinder für Klimaschutz. Das ist ein wirklich wichtiges Anliegen. Aber dass plötzlich alle deutschen Kinder – nach Jahren ohne jeden äußeren Einfluss – auf die Idee kommen, dass man diesen Protest machen muss, das kann man sich auch nicht vorstellen. Also Kampagnen können heute übers Internet viel einfacher gemacht werden." so wie immer, AKK ist eben nur ein Abziehbild der Kanzlerin, aber das wussten wir doch schon lange ...
Da fragt man sich wer in welcher Echokammer sitzt. Wenn man nämlich in einer solchen sitzt, bekommt man einiges nicht mit und ist dann überrascht, wenn die Realität einem über die Füße läuft. Was Fr. Bk. Dr. Merkel nicht begreift, ist, daß es nur einen Anlaß, ein spezifisches Ereignis brauchte für eine Bewegung, wie "Friday for Future". Erst hernach setzen Geheimdienste zersetzend und instrumentalisierend an.

Das ist einer der Gründe, warum ich mich von Graswurzel-Bewegungen fern halte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enoughnow 28.05.2019, 09:28
393. Akk

würde bedeuten in die personelle Mittelmäßigkeit zu versinken. es ist einfach zum Heulen, wie ein Haufen Altbackender solch eine wahrlich fade und provinzielle Person aufstellt. haben wir den keine Persönlichkeit mit Kante und Vision?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zwiling 28.05.2019, 09:29
394. Hoffentlich kommt

jetzt der Merz, der kann da wieder viel gut machen. Was mir graut, ist eine Regierung mit den Grünen und Rot, Rot, das wäre der Untergang der Demokratie. Und warum wird auch hier beim Spiegel soviel zensiert, wenn jeder für freie Äusserung ist? Oder darf das nur Rezo, Greta, die alles von ihren Lobbyisten gesagt bekommt und die Vielfliegerin Luisa, die schon so viel geflogen ist, dass es für 10 Leben reicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
österreichischeschule 28.05.2019, 09:29
395. Meinungsmache, aber sicher !

Natürlich war das Meinungsmache und welcher Partei Rezo nahe steht, braucht man doch auch nicht zu fragen. Und Selbstverständlich war der Zeitpunkt sehr gut gewählt, um maximalen Effekt zu erzielen. Und freilich verweigert er sich der Diskussion, da er da nicht bestehen könnte. Das ist ja das schöne an Youtube: Man wird nicht unterbrochen durch Argumente, wenn man seine mehr oder weniger fundierten Aussagen trifft. Darum ist die AfD ja auch einer der Hauptnutzer.
Es gibt auf YouTube hunderte bessere Videos mit wirklich guten Recherchen und Inhalten (wenn man sich durch den ganzen Ideologischen Schrott geklickt hat), das von Rezo würde ich persönlich nicht einmal als oberes Mittelmaß bezeichnen. Was ist nun der Unterschied zwischen Rezo und den anderen oder zwischen Greta und den vielen anderen Kindern, die sich für tolle Dinge engagieren (mein Sohn (9) kämpft gerade für den Erhalt eines Freibades, sammelt Spenden usw. warum wird darüber nicht berichtet;). Ganz einfach: Gut gemachte Kampagnen durch die Medien. Wäre über das Video von Rezo nicht auf allen Kanälen berichtet worden, hätte es niemals mehr als ein paar tausend klicks bekommen. Und überhaupt: wird die Qualität der politischen Aussage mittlerweile bei uns durch die Anzahl klicks definiert ? Echt jetzt ? AKK hat recht mit Ihrer Aussage - darf es aber als CDU-Vorsitzende dennoch nicht sagen, da Sie damit viel zu viel Angriffsfläche bietet, da werden sich linke und rechte YouTuber ausnahmsweise einmal einig sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave68 28.05.2019, 09:32
396.

Zitat von benmartin70
Vergleichende Werbung ist erlaubt - mittlerweile. Rezo hat die Lügen und Schwindeleien aufgelistet und belegt, das hätte jeder andere Journalist schon lange tun können und meiner Meinung nach müssen. Und dass die Parteien nicht wählbar sind ist die Wahrheit und wohl eher Schuld der Parteien selbst Für mich hat sich der Club der Untoten (und die SpD) ohnehin spätestens seit der Beleidigungen gegenüber der Demonstranten und Petitionsunterzeichner zum Thema Artikel 11 + 13 komplett erledigt.
und wenns erlaubt ist---ein Geschmäckle bleibt,wenn man nicht mehr zu bieten hat ausser den anderen runterzumachen.
Rezo hat vieles richtig gesagt und einiges falsch...selbiges kann er auch gar nicht wissen,weil ihm in machen Punkten schlicht die Lebenserfahrung fehlt.
Teilweise hat er auch bewusst Dinge weggelassen,die im Zusammenhang hätten erwähnt werden sollen oder müssen...es sei denn er hat selbst keine Verbesserungsvorschläge zu bieten.
Selbiges sollte Kritik aber immer beinhalten sonst ist es keine Kritik sondern blindes Draufschlagen.
Man kann das Video als gelungen bezeichnen...aber der Hype,der um ihn gemacht wird ist langsam überpeinlich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 28.05.2019, 09:33
397. Warum weinen Sie?

Zitat von dkaminsky
AKK, Kühnert, Merkel, usw., usw. Alles Berufpolitiker ohne Ahnung und ohne Empatie und vor allem ohne Plan. Sie springen auf jeden Zug auf ohne nachzudenken, ob es das Schulschwänzen für Future ist. Die Enteignung von Wohnraum oder die Einschränkung der Meinungsfreiheit. Merkel, Atomkraftwerke abgeschaltet, ohne Plan wie es weitergeht. Heute haben wir dafür die Kohlekraftwerke wieder am laufen, nicht gut für die Umwelt. Nun fordert die Jugend, abschalten, sofort. Wieder ohne Plan. Woher kommt dann der Grundlaststrom? Aus französischen Atomkraftwerken? Mehr denken, weniger Schnellschüsse könnte helfen.
Es gab unter Schröder und Tritin einen von allen Seiten unterschrieben Konsensvertrag über den Ausstieg aus der Atomkraft. Darin wurde auch festgelegt, wie und wo die alternativen neuen Gaskraftwerke gebaut und betrieben werden, die parallel zu Sonnen- und Windkraftwerken die Reserven bringen werden.

Und wer macht aus diesem Papier Makulatur: Die CDU mit einem erst mal wiedereinsetzen der Atomkraft um dann nach Fukushima erschreckt festzustellen: man wir haben auf das falsche Pferd gesetzt, April April! Das hat schon einige Milliarden Steuergelder gekostet - vermutlich hätte man alleine davon 1 oder 2 weitere Gaskraftwerke und Stromleitungen bauen können.

Die CDU hat eine erbärmliche Klimapolitik - da sie von Lobbyisten gesteuert wird denen es nur um Profit geht - Klima ist den sch.... egal. Die Generationen nach uns müssen es ausbaden - ich bin froh, wenn jetzt die Jugend uns alten zeigt, wo der Weg lang geht. Und der geht nicht nach rechts - der geht gerade aus und hoffentlich auf ein Vereinigtes Europa!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gasbassmann 28.05.2019, 09:34
398. Meinungsfreiheit gilt für Meinungen

Ich denke, das AKK im Grundsatz nicht unbedingt falsch liegt, auch wenn Ihre Stellungnahme tatsächlich nicht grade geschickt formuliert war. Eins ist doch klar: YouTuber wie Rezo sind doch nicht am Start, um ihre persönliche Meinung kundzutun, die Kollegen haben ganz klar den Anspruch, Meinung zu beeinflussen. Und damit gelten m.E. die gleichen Regeln, wie bei Zeitungen und Nachrichtensendungen: bleibt bei der Wahrheit! Das hat Rezo aber nicht getan. Schlecht recherchiert, teilweise werden wichtige Infos, die aber nicht in die Schimpftiraden passen, verschwiegen und im Redestil wird absolut deutlich, dass es nicht bloß um die eigene Meinung geht, sondern um Beeinflussung anderer. Wer dieses Medium nutzt, der HAT Verantwortung übernommen und muss daran dann auch gemessen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pegoce 28.05.2019, 09:34
399. Artikel 5 GG

hat auch einen zweiten Absatz und der lautet:

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

Was ist also falsch daran, die Menschen genau an diese Schranken zu erinnern? Aber es kam ja von AKK und damit ist es per se falsch. Es lebe die Meinungsdiktatur. Wer am lautesten schreit hat Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 40 von 94