Forum: Politik
CDU-Chefin gegen YouTuber: Die Selbstentblößung der @AKK
Getty Images

Da hilft auch kein Zurückrudern: Mit ihren beleidigten Gedankenspielen über "Meinungsmache" und deren Kontrolle bestätigt Annegret Kramp-Karrenbauer die Kritik der jungen YouTuber - und offenbart ihr autoritäres Denken.

Seite 46 von 94
JackGerald 28.05.2019, 10:05
450. Selbstverständlich war das Meinungsmache

und dass dieses Bürschchen dafür so hochgelobt wird, ist offenbar dem heutigen Zeitgeist zu verdanken. Motzende Jugendliche scheinen in der heutigen Gesellschaft besonders gut anzukommen, aber ob sie gegebenenfalls Verantwortung tragen können, steht noch lange nicht fest. Und selbstverständlich muss eine Chefin autoritär sein, sonst könnte sie es auch gleich bleiben lassen. Was ist das nur wieder für ein zusammengewürfelter Quark in diesem Beitrag?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sendungsverfolger 28.05.2019, 10:06
451. Achtung

Zitat von mostly_harmless
Das, was Sie - und AKK - wollen, IST die Einschränkung der Meinungsfreiheit. Das Sie das offfenbar nicht verstehen, spricht Bände. Und ein Demokratieverächter ist hier nur einer: SIE. Achja: Ihre Drohungen sind vollkommen lächerlich.
Der Forist Takoda hat vergessen, seinen Beitrag mit "Achtung Ironie" zu kennzeichnen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 28.05.2019, 10:07
452.

Zitat von n.wemhoener
Wir brauchen noch viel mehr Rezos als Ausgleich gegen die Meinungsmache von Friede Springer und Liz Mohn.
Das ist IMHO en ziemlich interessantes Argument. Wo doch das Kaffekränzchen der Kanzlerin mit Friede Springer und Liz Mohn dafür gesorgt hat, dass die Medien, die zu Burda und Springer gehören zumindest bis 2015 kein einziges kritisches Wort über Merkel publiziert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usch400 28.05.2019, 10:07
453. PARDON - das kommt mir bekannt vor

Vor langer Zeit, als es noch die Satire-Zeitschrift PARDON gab und gerade das Demonstrationsrecht diskutiert wurde erschien in der PARDON ein satirischer Beitrag in dem ein vermeintlicher Regierungssprecher so in etwa sinngemäß den Satz verlauten lies: “Wir sind voll für die Freiheit, dass unsere Bürger das Demonstrationsrecht ausüben dürfen, solange in solchen Demonstrationen keine kritischen Themen angesprochen werden.” Das erinnert doch sehr an AKKs Haltung, die zwar kritische YouTube Beiträge kontrollieren möchte, aber Werbung in ARD und ZDF sowie auf Wahlplakate nie in Frage gestellt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PolitBarometer 28.05.2019, 10:08
454.

Zitat von ichwarsnicht
Rezo arbeitet für Stroer, eine große Werbeagentur in Köln, die u.a. auch schon die Wahlwerbung für die Grünen gemacht hat. Rezo ist "Influencer", auf dt. Beeinflusser, Meinungsmacher, Manipulateur. Seine Unterstützer sind u.a. viele andere Influencer wie z. B. Dagi Bee, die klimafreundlich zu vielen Beautymessen fährt/fliegt oder sich kartonweise Kosmetikartikel schicken lässt (klimafreundlich mit dem Lieferservice), um dann ein Unboxing (mit vielem klimafreundlichen Verpackungsmüll) ins Netz zu stellen. Rezo selbst hat sich nach eigenem Bekunden nie für Politik interessiert - mit 16 noch nachvollziebar, mit 26 jedoch (seit 8 Jahren wahlberechtigt) seltsam. Nun ist Dornröschen offensichtlich erwacht. Und viele andere auch.
Als wenn dieser ominöse Influenzer-Mist nicht schon reichen würde, will uns ein Bübchen wie Rezo plötzlich weismachen, dass er ein großer Politikversteher ist. Obwohl er nachweislich, wie von Ihnen bereits geschrienen, null Ahnung und Interesse daran hat.
Als ich in seinem Video dann einen Auschnitt zum Thema "Lieberalisierung und Entkriminalisierung von Drogen in Portugal" angeschaut habe, war mir klar, worum es diesem "Speaker" der Jugend da wirklich geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martin.vogt69 28.05.2019, 10:09
455. Meinungsmache? Gibt es jeden Tag

Frau AKks Einlassungen sind unsäglich und disqualifizieren sie für jedes Amt. Was das Thema Meinungsmache angeht: Das betreiben viele Medien, auch Spiegel Online, letztlich mit klaren wahlempfehlungen GEGEN konservative Positionen und damit für Grün. Was ich deutlich bedenklicher finde als die Tiraden eines Youtubers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eichenbohle 28.05.2019, 10:09
456. Ich bin auch für eine Einschränkung...

... der politischen Meinungsäußerungen in YouTube (internet allgemein).
In Zukunft sollten nur noch Katzen-/Tiervideos, KickAss-Videos, Produktinformationsvideos (Werbung), Musikvideos ohne politische Aussagen, KFZ-Reparatur- und Gadged-Videos, Movie-Trailer (unpolitischer Filme),.........................................., auf Youtube erlaubt sein. Und Youtuber sollen sich um ihre Produktwerbung kümmern.

Grundsätzlich sollten auch Kabarett und politische Comedy verboten werden (heute show, Die Anstalt, Mitternachtsspitzen) und grundsätzlich Auftritt von Kabarettisten.
Ideen derer habe ich noch viele. Würde aber meinen Forumsbeitrag sprengen.
Na ja, YouTube hilf ja schon hier und da der Einschränkung. Manche Videos findet man nicht mehr, trotz intensiver Suche.
Manche Videos werden reguliert, in den diese nur noch angemeldeten Nutzern bei Youtube zugänglich sind, obwohl sie viele Jahre frei zugänglich waren.

Ok, dann könnte man ja seine politische Meinung wieder analog kundtun. Man stellt sich mit zwei Schildern in die Fußgängerzone stellen und meine Meinung zur Regierung, einer Partei oder politischen Entwicklung großflächig darstellen. Am Ende des Tages werden sich, so hoffe ich, 2-4 Leute daran erinnern. Kurz vor einer Wahl könnte ich vielleicht eine Person beeinflußt haben. Klar, dass man die Meinungsfreiheit hochhält, wenn keinen meine Meinung interessiert, weil sie praktisch niemanden erreicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paysdoufs 28.05.2019, 10:09
457.

Nur um diesen Gedankengang auch noch einmal schnell zu Papier zu bringen (Ist wahrscheinlich schon passiert...): Der unredlichste Aspekt an dieser YT-Klamotte ist fast dass hier ausgebuffte Medienprofis (Influencer Rezo, Tilo Jung) so tun als seien sie nette Privatpersonen und damit bei den jungen YT-Konsumenten einen Vertrauensvorschuss abholen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bananenschale 28.05.2019, 10:09
458. Bitte?!

Zitat von österreichischeschule
Natürlich war das Meinungsmache und welcher Partei Rezo nahe steht, braucht man doch auch nicht zu fragen. Und Selbstverständlich war der Zeitpunkt sehr gut gewählt, um maximalen Effekt zu erzielen. Und freilich verweigert er sich der Diskussion, da er da nicht bestehen könnte. Das ist ja das schöne an Youtube: Man wird nicht unterbrochen durch Argumente, wenn man seine mehr oder weniger fundierten Aussagen trifft. Darum ist die AfD ja auch einer der Hauptnutzer. Es gibt auf YouTube hunderte bessere Videos mit wirklich guten Recherchen und Inhalten (wenn man sich durch den ganzen Ideologischen Schrott geklickt hat), das von Rezo würde ich persönlich nicht einmal als oberes Mittelmaß bezeichnen. Was ist nun der Unterschied zwischen Rezo und den anderen oder zwischen Greta und den vielen anderen Kindern, die sich für tolle Dinge engagieren (mein Sohn (9) kämpft gerade für den Erhalt eines Freibades, sammelt Spenden usw. warum wird darüber nicht berichtet;). Ganz einfach: Gut gemachte Kampagnen durch die Medien. Wäre über das Video von Rezo nicht auf allen Kanälen berichtet worden, hätte es niemals mehr als ein paar tausend klicks bekommen. Und überhaupt: wird die Qualität der politischen Aussage mittlerweile bei uns durch die Anzahl klicks definiert ? Echt jetzt ? AKK hat recht mit Ihrer Aussage - darf es aber als CDU-Vorsitzende dennoch nicht sagen, da Sie damit viel zu viel Angriffsfläche bietet, da werden sich linke und rechte YouTuber ausnahmsweise einmal einig sein.
"... das von Rezo würde ich persönlich nicht einmal als oberes Mittelmaß bezeichnen."

Könnten sie bitte im Einzelnen belegen, warum? Ihnen steht die Bühne YouTube offen! An die Arbeit! Auf!

Für etwas sich einzusetzen unter der Nutzung der Medien bedeutet, daß man den Medien genehm sein muß. Das entscheiden Redaktionen. Die Unterstützung des Engagements für den Erhalt eines Freibases macht sich gut für deren Image. Aber wie würde ein Engagement z.B. für die Vollverschleirung kommen? Gar nicht gut für das Image. Unabhängig davon befürchte ich für die Mühen Ihres Sohnes das Folgende: Süß aber wirkungslos. Warum? Weil der Unterhalt eines Freibades Geld kostet und die Gemeinde Geld sparen muß, weil wiederum die Landesmittel für Zuwendungen für Dinge an anderer Stelle begrenzt sind und im GG die Schuldenbremse steht. Usw., usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 28.05.2019, 10:10
459.

Zitat von forky
Die Kids haben doch gar keine andere Chance, sich Gehör zu verschaffen. Die Politik hat Fridays for Future und Greta in die Ecke der Niedlichkeit verbannt, mit dem Hinweis, "lasst das mal die Profis machen und geht besser in die Schule." Die demografische Entwicklung hat dafür gesorgt, dass Politik nur noch für Alte gemacht wird. Es war überfällig, dass ein Youtuber mit der Politik abrechnet. Wir haben noch 9 Jahre bis das Klima unkorrigierbar kippt. Verantwortungslos ist nicht etwa über Youtube Meinung zu machen, sondern verantwortungslos ist, nichts zu tun. Ich bin übrigens 61.
Woher haben Sie denn die Erkenntnis, dass es noch 9 Jahre bis zum Armageddon braucht?

Lt. Prof. Harald Lesch (Lesch`s Kosmos), brennt die Sonne noch 9 Milliarden Jahre. Dann erkaltet diese. D.h., dieser ominöse Klimawandel, Klimaerwärmung (oder wie dieser Hype heißt), llöst sich in Wohlgefallen auf.

Wie auch immer, das Wetter nur evtl. als Prognose drei Tage im Voraus sagen können, aber wissen, wie das Klima in X-Jahren ist, genau mein Humor....., aber dieser Frühling fiel ja wohl ins Wasser, ach so, ich verstehe, ist ja alles Klimawandel oder war es Klimaerwärmung? Ehrlich, ich weiß es nicht mehr, es interessiert mich auch nicht. Oder warten Sie: Ist es zu warm = Klimaerwärmung. Ist es zu kalt = Klimawandel. Alle 15 Jahre ein heißer Sommer, kommen die aus ihren Löchern und versprechen den ultimativen Weltuntergang. Ich habe sogar die Sonnenfinsternis 1999 überlebt.....

Bzgl. FFF, bei uns stehen die Kids, mit ihren Smartphones (Lithium Akkus!!!!), aus Pappbechern Kaffee trinken direkt neben einem Starbucks Verkaufsladen...., meinen Sie tatsächlich, ich würde den Haufen Teenagern ihr Umweltbewusstsein und die Sorge um die Zukunft abnehmen?

Ein Haufen Kindern, die noch bei den Eltern wohnen, zum Sport mit einem SUV gefahren werden?
Ein Haufen Kindern, die bisher noch nicht im Entferntesten für ihren eigenen Lebensunterhalt gearbeitet haben?
Ein Haufen Kindern, die wahrscheinlich noch nie einen Stromvertrag abgeschlossen haben, sondern der Strom aus der Steckdose kommt und in Panik geraten, wenn der Akku auf dem Handy gerade noch einen Balken hat?

Zur CDU:

Eine Woche vor der Wahl bin ich durch Baden - Württemberg gefahren. Auf überdimensionalen Plakaten war Hr. Weber "gegen Türken" in der EU!

Das muss man sich mal überlegen, nicht gegen die Aufnahme der Türkei in die EU, NEIN, gegen Türken in der EU. Verunglimpfung von in einem demokratisch regierten Land lebenden Gastarbeitern. Unglaublich, und dann muss man sich von Merkel anhören, "Wir schaffen das". Und Fachkräftemangel? Wie kann so etwas vereinbart sein?

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was für ein Aufschrei durch die Gesellschaft gegangen wäre, wenn das die AfD gemacht hätte.

Daher, die beste Lösung ist und war: Ungültig wählen.

Keine Partei hat eine Stimme verdient, schon gar nicht die GRÜNEN.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 46 von 94