Forum: Politik
CDU-Chefin gegen YouTuber: Die Selbstentblößung der @AKK
Getty Images

Da hilft auch kein Zurückrudern: Mit ihren beleidigten Gedankenspielen über "Meinungsmache" und deren Kontrolle bestätigt Annegret Kramp-Karrenbauer die Kritik der jungen YouTuber - und offenbart ihr autoritäres Denken.

Seite 54 von 94
womau1962 28.05.2019, 10:55
530. Meine Güte

Habe mir das Video von dem Rezo mal angeschaut und finde es wenig spektakulär. Die Aussagen sind nicht im Kern komplett falsch aber alle natürlich auch von dem Adressaten widerlegbar. Also habe ich mich auf meine beiden Töchter verlassen und die sagten mir nur Rezo ist retro und Youtube ist retro. Damit Thema für mich abgehakt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannes-kh 28.05.2019, 10:55
531. Langsam aber sicher...

müsste AKK merken, warum sie von Merkel ins Amt gehievt wurde.
Garantiert nicht als Nachfolgerin. Merkel wusste immer, dass AKK das Format dazu fehlt. Aber AKK eignet sich vorzüglich, um nach verlorenen Wahlen die Prügel für Merkel einzustecken. Und der Osten kommt erst noch. Arme Annegret.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruzoe 28.05.2019, 10:55
532. Nurmalso,

braucht's echt noch Parteien mit solchen dumpfplappernden Repräsentanten? Macht doch endlich einen Debattierclub aus dem Reichstag und der/die mit der besten Gosch'n übernimmt den Laden für einen bestimmten Zeitraum. Sämtliche Ministerjobs werden von den geeigneten Ressortchefs der passenden Printmedien bzw. Sender geschultert und etwas Platz für eine Tafel für Bedürftige mit angegliederter Wärmestube sollte auch noch sein...nurmalso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wühlmaus_reloaded 28.05.2019, 10:55
533. Ach wärst du doch im Saarland geblieben!

So, nun hat 's Annegret es geschafft, dass ich mir den Aufruf der 90 endlich mal reingezogen habe. Normalerweise gehen mir Youtuber und Influencer ja voll am Allerwertesten vorbei, haben sich doch bei mir als Mittel gegen Influenza eine gesunde Ernährung und viel Sport an der frischen Luft bisher bestens bewährt.

Sicher ist der der kurze Spot kein ausgewogenes Gegen-Parteiprogramm, sondern nimmt sich die (legitime) Freiheit heraus, sich allein auf ein einziges Thema, nämlich die Umweltfrage, zu beschränken. Das soll man laut Frau Karrenbauer zukünftig nicht mehr dürfen ? Diese dünnheutige Frau will mal Kanzlerin werden und mit kackfrechen Leuten wie Putin oder Trump in einer Liga spielen ? Einfach nur lächerlich. Daran ändert auch ihr verzweifeltes Zurückrudern nichts, nach dem bewährten Motto "Nicht ich habe Schrott gefaselt, sondern ihr hab mich leider missverstanden". Das macht's nur noch peinlicher und lächerlicher.

Setzen, AKK, Kenntnisse des Grundgesetzes: ungenügend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proggy 28.05.2019, 10:56
534. Moderne Zeiten

Das sollte Frau AKK evtl. noch lernen:
In der heutigen Zeit, ist es in Deutschland falsch, ggf. richtige Rückschlüsse zu ziehen und diese offen zu kommunizieren, wenn sie nicht PC ist oder ersatzweise bei den 'richtigen Themen' im Medien-Mainstream liegt, dann braucht sie aber nicht PC zu sein..
Sie sollte sich diesbezüglich ein Beispiel an Merkel nehmen um dieses Umfeld politisch zu überleben. Erst abtauchen, dann abwarten, die Reaktionen beobachten und wenn alles 'save' ist, ganz vorsichtig eine möglichst mehrdeutige Meinung 'vertreten'....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Widerspruch- 28.05.2019, 10:56
535. Ich mache mal

ein Gedankenspiel!
Ein wie sagt man heuze " Youtuber Star" mit AFD-Hintergrund würde die getroffene Aussage " die CDU und SPD vernichten" treffen!
Was wäre in in den deutschen Medien uns der Politik ein so genannter "Shitstorm" über deren Anhänger*innen herein gebrochen?
Anderes wenn es eine Grünen/Linker Anhänger macht
Statt diese teilweise dümmlichen Aussagen eines extremen Populisten mit den mit einem einseitigen :kindlichen Weltbild mit Fakten zu stellen, wird von den Medien aucj noch applaudiert!
Welches Menschenbild dieser junge Mensch hat zeigt sich in der Aussage " vernichten"
Wer dies gutiert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maurice_micklewhite 28.05.2019, 10:56
536. AfD rechts überholt!

Donnerwetter, mit solch reaktionärem Gedankengut überholt AKK ja sogar die AfD! Auch das Verhalten ist typisch AfD: Erst eine steile Forderung aufstellen, dann - nach entsprechend heftigen Reaktionen darauf - beleidigt zurückrudern und sich als unverstandenes Opfer darstellen. Tadellos, wie unwählbar sich die CDU zunehmend macht! Ich freue mich schon auf die nächste Bundestagswahl!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didi2212 28.05.2019, 10:57
537. Rechtens!

Selbst wenn die Grünen das Drehbuch geschrieben und der Werbeagentur zur Verfilmung vorgelegt haben, kann man ihnen nicht Meinungsmanipulation vorwerfen. Ich habe keine Unwahrheiten oder Beleidigungen in diesem Video erkannt. Philipp Amthor darf also für die CDU vor der nächsten Wahl bei YouTube als Terminator richtig die Sau rauslassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alpenwolf 28.05.2019, 10:58
538. So einfach ist es nicht

Zuerst: nicht falsch verstehen - ich fand den Beitrag von Rezo richtig (und amüsant), die Stellungnahme der 90 youtuber okay und bin ganz auf deren Seite.
Aber... dem Autor dieses Beitrages kann bei der Suche geholfen werden. Es gibt da den Rundfunkstaatsvertrag und darin den §7 Abs. 9 in dem Wahlwerbung ausdrücklich verboten ist, womit wir bei der interessanten Frage sind ob youtube Rundfunk mit den entsprechenden geltenden Regeln ist.
Und - nur mal als Gedankenspiel: nehmen wir mal an, das identische Video wäre von der AfD hochgeladen worden und hätte eine ähnliche Reichweite gehabt. Was dann?
Garantiert hätte dann jemand diesen Paragrafen gefunden und es wäre eine leidenschaftliche Debatte losgetreten worden, dass das ja gar nicht ginge. Aber Rezo ist ja "ein Guter".
Glück gehabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hexavalentes Chrom 28.05.2019, 11:01
539. Automatismen - Atavismen - Euphemismen

Auf eine maßgeschneiderte Provokation würde man eine maßgeschneiderte Reaktion erwarten dürfen. Aber unsere neue Zeit gebiert nur noch das jeweils Primitivste: Autoritätsatavismen jenseits des GG auf der einen Seite, blinde Euphemismen auf der anderen. Es ist interessant, dass in der verabsolutierten Effizienzgesellschaft die Ratio das erste und offensichtlich perfekte Opfer des Effektes ist. Das wir wir cis und trans erleben, ist antirational und daher maximal zerstörerisch für eine Demokratie, wie wir sie kennen.

Eine Entzauberung der Effekte wäre aber nur um den Preis des Abschieds von der Bequemlichkeit zu erreichen. Diesen wird eine so faule Union wie die CDU/CSU niemals vollziehen. Es geht, so lange es geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 54 von 94