Forum: Politik
CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer: FDP spottet über "Kanzlerin im Praktikum"
Mohssen Assanimoghaddam / DPA

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer darf nach SPIEGEL-Informationen offenbar ohne Regierungsamt an der vertraulichen Morgenlage des Kanzleramts teilnehmen. Kritische Nachfragen der FDP dazu werden abgewehrt.

Seite 1 von 8
surfingod 24.05.2019, 16:15
1. Schon lustig

Die 5,5 Prozent Partei spottet (jeder Beschreibung)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sensør 24.05.2019, 16:21
2. Rezo hat Recht

Die CDU ist nicht reif genug für echte Regierungsverantwortung - nicht mehr.
Mit AKK wird diese Partei nun insgesamt zur Karnevalsveranstaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 24.05.2019, 16:23
3.

Die FDP sollte mal ihr "Projekt 18" wieder neu ins Leben rufen - und mal endlich 18 (erwachsen) werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mwroer 24.05.2019, 16:28
4.

Zitat von surfingod
Die 5,5 Prozent Partei spottet (jeder Beschreibung)
Tut sie - aber die Nachfrage ist durchaus berechtigt.

Frau Kramp-Karrenbauer hat keinerlei Funktion die es notwendig macht bzw. erlauben würde nachrichtendienstliche Informationen zu bekommen. Diese Treffen sind nicht ohne Grund vertraulich.

Insofern, auch wenn es von der FDP kommt, ist die Frage völlig berechtigt und die Antwort mehr als mau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geraldwinkeler 24.05.2019, 16:29
5. Kanzlerschaft=CDU-Erbhof?

Deutlicher kann man der Welt kaum zu verstehen geben, dass man die Kanzlerschaft in Deutschland für einen Erbhof der Union hält. Es ist Aufgabe der Wähler, diesem verqueren Demokratieverständnis eine Absage zu erteilen. Allein, ich fürchte, beim deutschen Michel wird das wieder nichts und die Union behält Recht. Immerhin muss die CDU doch ein bisschen um die Macht bangen, denn Grün-Rot-Rot ist den Civey-Umfragen nach nur gut 3% von einer Mehrheit entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berthold.moeller 24.05.2019, 16:32
6. Besser gut informiert

Ehrlich gesagt ist es mir als Deutscher lieber, wenn unsere politischen Führungskräfte möglichst gut informiert sind, als dass sie schlecht informiert sind und dann deshalb vermeidbare Fehler machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geschädigter5 24.05.2019, 16:32
7. Auch NDR Info

Hat schon mal als Nachrichten zu der Davos- Veranstaltung gemeldet: neben der Kanzlerin und AKK Namen auch einige Minister teil. Welche Minister wurde in den Nachrichtenblöcken nicht genannt.
Es wird wohl der Versuch unternommen, hier auf kaltem Wege AKK politikfähig zu machen. Ein Mandat hat sie jedenfalls nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GyrosPita 24.05.2019, 16:37
8.

Die FDP? Was wollen die? Deren Chef haben anno 2017 angesichts der Aussicht an vertraulichen Runden mit der Kanzlerin teilnehmen zu können (sprich: seriös arbeiten zu müssen) dermaßen die Knie geschlottert das er lieber dem Parteien-Zombie SPD noch mal den Vortritt gelassen hat. Wer also lieber gar nicht regiert, der soll bloß den Mund halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christine.rudi 24.05.2019, 16:37
9. Korrupt: Systeme (unveränderbar, wie Strassenbahngeleise) haben ...

das so an sich. Man muß die kriminelle Verbindung (Verschmelzung) zwischen Wirtschaft und CD(S)U, plus den Neoliberalen (= Oligarchie) aufbrechen (siehe "IG Farben" vor 80 Jahren)! Dann verschwindet automatisch nicht nur die CD(S)U, sondern auch die "neoliberal - rechtsradikale" FDP von Lindner. (Für die sozialliberale FDP = Baum&Co habe ich viel Verständis). R.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8