Forum: Politik
CDU-Debakel in NRW: Seehofer attackiert Wahlverlierer Röttgen
dapd

"Ein Desaster mit Ansage": CSU-Chef Seehofer wirft dem NRW-Spitzenkandidaten Röttgen schwere Fehler vor. Aber auch aus der CDU wird der Bundesumweltminister heftig kritisiert.

Seite 6 von 9
derweise 14.05.2012, 11:09
50. Seehofer ist Röttgen II

Zitat von sysop
"Ein Desaster mit Ansage": CSU-Chef Seehofer wirft dem NRW-Spitzenkandidaten Röttgen schwere Fehler vor. Aber auch aus der CDU wird der Bundesumweltminister heftig kritisiert.
Seehofer ist Röttgen II: Seehofer ist einer der schlimmsten amoralischen, prinzipienlosen und populistischen Politiker Deutschlands. Wenn der fällt, sage ich: Dank, sei Dir, Gott!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eu-sklave 14.05.2012, 11:09
51. Sie sollten ihre Klischees revidieren!

Zitat von chefkoch1
Macht mich auch sprachlos. Gut ein Viertel der Wähler, mit denen man alles machen kann. Hallo liebe CDU-wählenden Rentner: Heute schon alle örtlichen Mülleimer nach Leergut durchsucht, um die Rente aufzubessern? (Ich hoffe, dass war jetzt nicht ZU zynisch....) Mutti kann sich auf Euch velassen!
Sie sollten ihre Klischees revidieren!
Die CDU hat in NRW bei den 60+ 10% an Wähler verloren!

Mutti ist für die Rentner eben nicht mehr die Ikone.
Warum auch, die Rentner werden genauso betrogen wie AN.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansklauspeter 14.05.2012, 11:10
52.

Zitat von Hagar001
Mein Bild war etwas überzeichnet, aber wenn ich mir so ansehe auf wen es Frau Kraft abgeshen hat, dann ist die grundsätzliche schon so, das die Menge derer größer wird, welche man mit kurzfristigen Versicherungen einfangen kann. Ich denke da auch an die sich stetig erhöhende Menge der Rentner.
Naja, bei den Rentnern liegen sowohl CDU, wie auch FDP und SPD hoch im Kurs. Die SPD hat dort 44%, die FDP bei über 60-jährigen 10% und die CDU 34%. Liegt einfach daran, dass dort der Anteil an Grünen und Piratenwählern geringer ist.

Desolat hingegen schneidet die CDU vor allem bei jungen Wählern ab. Mit 19% bei den 19 bis 28 Jährigen liegt sie nicht weit weg von Piraten und Grünen, die beide 16% geholt haben. Aber auch die SPD kommt da nur auf 30%.

Insgesamt sind die Etablierten einfach eher bei den Älteren vertreten. Die Grünen sind recht konstant. Von 29 - 59 haben 14% Grün gewählt, nur bei den über 60 Jährigen waren es nur 6%, aber das sind auch Leute die deutlich älter sind als die Partei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notty 14.05.2012, 11:18
53.

Zitat von derweise
Seehofer ist Röttgen II: Seehofer ist einer der schlimmsten amoralischen, prinzipienlosen und populistischen Politiker Deutschlands. Wenn der fällt, sage ich: Dank, sei Dir, Gott!
Dass dieser unselige Seehofer, der Patentpopulist aus dem Sueden, jetzt den Schnabel wetzt und versucht, wiederum seine kleine Bauernpartei ins Gerde zu bringen, ist unverschaemt. Wer sich seinen Wahlkrampf mit 2 Mrd. sponsern lassen will und dies dann noch "Betreuungsgeld" nennt, der hat nicht alle Tassen im Schrank...
Man stutze diese kleine, aber laute und unverschaemte Kleinpartei auf das zurueck was sie ist....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notty 14.05.2012, 11:24
54.

Zitat von rationalism
Norbert Röttgen hat aus der nationalen Energieversorgung eine Spielwiese für Verrückte gemacht. Diese Tatsache wird nun immer mehr Bürgern bewusst.
Wenn Sie das so sagen, dann muessen Sie auch Merkel mit einbeziehen. Merkel und Roettgen stehen fuer den hysterischen Ausstieg aus der Kernkraft und dies bis jetzt leider ohne arbeitsfaehige Alternative. Man hat lediglich Milliarden verbrannt, um zu zeigen, dass man was tut...die Auswirkungen dieser Fehlallokationen, hier insbesondere Photovoltaik und die katastrophale Durchleitungsdiskussion fuer Windkraft, ist BEIDEN zuzuschreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hesse 14.05.2012, 11:30
55. Des war defacto eine Abwahl.....

Zitat von sysop
"Ein Desaster mit Ansage": CSU-Chef Seehofer wirft dem NRW-Spitzenkandidaten Röttgen schwere Fehler vor. Aber auch aus der CDU wird der Bundesumweltminister heftig kritisiert.
Merkels wegen 77 Milliard € Griechenland-Miese.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wika 14.05.2012, 11:32
56. Was fehlt bei Seehofers Kritik?

Insoweit schön das Seehofer einen Schuldigen für das Desaster gefunden hat und machen wir uns nichts vor, Röttgen hat sich ja schon vor der Wahl reichlich selbst demontiert:
Norbert Röttgen: Amtsenthebung, Parteiausschluss, Fall für den Verfassungsschutz … und dafür hat er persönlich auch zurecht die Quittung bekommen.

Dennoch, die Elefanten, dies gilt auch für Seehofer, denken wohl nicht mehr über die Menschen nach, deren Nöte und was sie eben nicht wollen. Stattdessen verlieren sie sich in ihr Gezänk und Machtgerangel. Und ja, dafür hätte auch die SPD eher die Lasche und eine Abwahl verdient. Die SPD ist aber gerade noch so eben mit einem Kurswechsel von der Schippe gesprungen, nachdem sie sich in einem zentralen Punkt nach dem Linksruck in Frankreich und Griechenland scheinbar besonnen hat.

Das Dilemma ist aber lange noch nicht zu Ende und wir werden sehen was da wieder reine Wahltaktik war. eines haben beide große Volksparteien zu lernen, da macht Seehofer keine Ausnahme, sie müssen mal wieder bei der Basis reinhorchen und nicht darauf setzen dass die Wähler ihre Programme gut finden, die nach jeder Wahl ohnehin Makulatur sind. Hier haben die Piraten den Großen etwas entscheidendes voraus, die nehmen ihre Basis (noch) ernst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brigu 14.05.2012, 11:37
57. Idiotisch

Es mag sein, dass Volkstribune die knackig konservative Standpunkte vertreten, und damit dann auch noch Wahlen gewinnen (Strauß, Koch, Stoltenberg) passé sind. Solche Pseudo-Avangardisten im CDU-Gewand will aber auch keiner. Da wählt das Volk doch lieber das Original dieses Schwachsinns: SPD.[/QUOTE]

Eine Partei, die die älteste Deutschlands ist, die sich mit Bismarck herumgeschlagen hat und deren Mitglieder unter Hitler umbarmherzig verfolgt wurden, die mehr für Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie in unserem Land getan hat, als alle anderen zusammen, mit einer Geisteskrankheit (Schwachsinn) gleichzusetzen, ist an Idiotie nicht mehr zu übertreffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chefkoch1 14.05.2012, 11:41
58. ....

Zitat von eu-sklave
Sie sollten ihre Klischees revidieren! Die CDU hat in NRW bei den 60+ 10% an Wähler verloren! Mutti ist für die Rentner eben nicht mehr die Ikone. Warum auch, die Rentner werden genauso betrogen wie AN.
Aus eigenen persönlichen Gesprächen mit der 60+ Generation höre ich immer wieder, dass z. B. die Zunahme prikärer Lebensumstände häufig NICHT in politischem Handeln bzw. Nichthandeln gesehen werden - Naturkatastrophen gleich.
Diese Generation lebt noch in Zeiten, in denen man Politiker noch beim Wort nehmen konnte.
Klar verlieren sie Wählern.
Wie man mit so einem CDU-Auftritt noch immer 26% der Wähler erreicht, ist der echte Hammer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svenhendryk 14.05.2012, 11:42
59. Röttgen

Zum Thema Röttgen.

Ich hab da mal 'ne naive, vielleicht merkwürdige, aber durchaus ernst gemeinte Frage:
Der Röttgen ist Bundesumweltminister. Das ist nach meinem Verständnis kein schnöder nine-to-five Job, sondern ein arbeitsintensiver, verantwortungsvoller Sechzig-Stunden-Job.
Ebenso verhält es sich mit dem Wahlkampf, erfolgreich oder nicht. Auch das ist doch eine Vollzeit Aufgabe, gerade in der "heißen Phase".
Ich verstehe nicht, wie man beide Jobs ausfüllen kann (?) In dem Zusammenhang würde ich gerne wissen, ob er seine Vergütung als Minister weiterhin bekommt?
Kann mir das mal bitte jemand unpolemisch erklären bzw beantworten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9