Forum: Politik
CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer: Die Kanzlerin regelt ihr Erbe
AFP

Angela Merkel bereitet die Zeit nach Angela Merkel vor. Künftig kann sich Annegret Kramp-Karrenbauer für höhere Weihen empfehlen. Im Stil ist sie der Kanzlerin sehr ähnlich - was zum Problem werden könnte.

Seite 1 von 15
Baikal 19.02.2018, 14:33
1. Oh, kühne politische Ideen

und durchsetzungsstark im gesamten Landkreis - das ist doch mal ein Zukunftsprofil wie es Merkel noch nie hatte. Ja, das ist Zukunft, das ist Bewegung und Bewunderung an allen Orten: Annegret!

Beitrag melden
burgundy 19.02.2018, 14:36
2.

Ich weiss nicht, ob man immer gleich alles zerpflücken und hinterfragen muss. Vielleicht sollte man die Nomination Kramp - Karrenbauers erst mal als das nehmen, was sie ist: die Bestellung zur Generalsekretärin (wozu sie allerdings erst der Parteitag bestätigen muss). Was und wie dann weitergeht, muss nicht Sache einer aktuellen Diskussion und vor allem Spekulation sein, sonst verliert man sich leicht im Unseriösen. Das war ja unter anderem auch ein wichtiger Mechanismus des Schulz - Hype und seiner anschliessenden Demontage samt SPD - Dämmerung. Die Medien sollten sich bei solchen Diskussionen zurücknehmen, wenn sie es mit einer demokratischen Meinungsbildung ernst meinen.

Beitrag melden
mullertomas989 19.02.2018, 14:40
3. Sicherlich eine gute Wahl

... und eine fähige Frau. Allerdings bezweifle ich stark, dass die Deutschen nach 16 Jahren Merkel direkt eine weitere "Epoche" mit einer Frau an der politische Spitze wollen. Das ist (endlich) die Chance für OLAF! Schöne Grüße aus dem Norden. :)

Beitrag melden
Tom Tom B 19.02.2018, 14:41
4. Annnehmbar

Jetzt bitte mal auf das Personal der CDU schauen. So VdL oder de Misere oder Spahn oder Klöckner - ja, dann muss man wirklich sagen, dass AKK die einzige annehmbare Alternative wäre.

Beitrag melden
krogiuk 19.02.2018, 14:41
5. Warum ..

...sollte ein „uneitles Auftreten“ und ein „unaufgeregter Politikstil“ zum Problem werden? Auf die Idee kann auch nur SPON kommen. Lieber so als Selbstdarsteller wie Herr Spahn!

Beitrag melden
eigene_meinung 19.02.2018, 14:41
6.

Wann ist endlich Schluss damit, dass die Vorsitzenden der großen Parteien ihre Nachfolger bestimmen? Leben wir in einer Monarchie oder in einer Demokratie?

Beitrag melden
joke61 19.02.2018, 14:42
7. Die Königin regelt Ihre Nachfolge

Na ja, ich zweifle dass auf die Dauer Partei Gehorsam dies zulässt!
Sowas kann, wie auch schon bei der SPD, nach hinten losgehen!

Beitrag melden
Rechtsanwalt Abogado 19.02.2018, 14:43
8. Nachfolgeplanung

Natürlich kann die Kanzlerin über die Zeit nach ihrer Kanzlerschaft nicht alleine bestimmen. Davor steht immer noch die CDU und der Wähler. Aber die Kanzlerin kann Vorschläge unterbreiten und Chancen anbieten. Und das fängt schon einmal gut an.
Es können sich gerne auch andere bewerben. Gerne auch mit einer Kurzzusammenfassung über die bisherigen Leistungen. Bitte nicht nur großes Ego.
Wo bleibt Friedrich Merz, zum Beispiel?

Beitrag melden
femdoc 19.02.2018, 14:45
9. Monarchie?

Ich dachte, wir leben in einem demokratischen Staat, auch wenn es sich in letzter Zeit immer weniger nach Demokratie anfühlt, sondern eher nach Merkelabsolutismus.
Nun scheint Frau Merkel auch den letzten Schritt der Deutschland-Demontage vorzubereiten, indem wir offiziell zu einem monarchieähnlichen System übergehen, indem die Kanzlerin, die "Nachfolge regelt".

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!