Forum: Politik
CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer: "Unsere offenen Gesellschaften stehen unter
DPA

Ihre erste Auslandreis im neuen Amt führte Annegret Kramp-Karrenbauer in die USA. Die CDU-Generalsekretärin glaubt weiter an das gute Amerika - aber vor der Methode Trump fürchtet sie sich auch in Deutschland.

Seite 10 von 10
istvanfred 24.08.2018, 16:35
90.

Zitat von syracusa
Sie irren. Der Nationalstaat verschwindet ja nicht über Nacht, sondern in einem sehr langsamen Prozess. In der EU haben die Nationalstaaten vielleicht noch 70% ihrer vollen Souveränität, und dieser Wert wird weiter schwinden in dem Maß, in dem sich die EU von einem Staatenbund zu einem Bundesstaat entwickelt. Genau das waber wird nur durch Angleichung der sozialen und wirtschaftlichen verhältnisse geschehen, und diese Angleichung ist eine der Hauotaufgaben der heutigen EU. Wie gut die EU diese Aufgabe erfüllt, können Sie ganz leicht an der Entwicklung des BIP der neuen Mitglieder ablesen. Ohne EU wäre Polen noch heute auf dem Niveau der Ukraine. Sehen Sie den Tatsachen ins Auge: der Nationalstaat ist tot! Er kann weder die sozialen noch die wirtwschaftlichen Probleme unserert Epoche auch nur ansatzweise lösen. Handel und Kommunikation haben die Grenzen des Nationalstaats schon längst überwunden, und dieser Entwicklung wird unausweichlich zwingend auch die staatliche Organisation folgen.
"Genau das waber wird nur durch Angleichung der sozialen und wirtschaftlichen verhältnisse geschehen, und diese Angleichung ist eine der Hauotaufgaben der heutigen EU."

Da kommt mir in den Sinn: Da man z.B. Griechenland niemals an Deutschland angleichen können wird, gleicht man Deutschland schleichend an Griechenland an.
Und Europa an Afrika?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Todweber 25.08.2018, 12:20
91.

Wieder eine der vollkommen überbewerteten Politikergrössen.
Vergleicht man die Nachkriegsgeneration der Politiker alle Coleur mit den heutigen Akteuren, hätten die aktuellen Politiker Anspruch auf Hartz IV. Wer wählt eigentlich diese vollkommen unfähigen Menschen in ihre Ämter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bosemil 25.08.2018, 13:51
92. Na , wer wohl ?

Zitat von Todweber
Wieder eine der vollkommen überbewerteten Politikergrössen. Vergleicht man die Nachkriegsgeneration der Politiker alle Coleur mit den heutigen Akteuren, hätten die aktuellen Politiker Anspruch auf Hartz IV. Wer wählt eigentlich diese vollkommen unfähigen Menschen in ihre Ämter?
Der sogenannte " Souverän " , oder "mündige" Bürger wählt die Akteure. Wobei zu berücksichtigen ist daß die Auswahl im Angebot sehr dürftig ist. Es sind ja nicht gerade die hellsten Köpfe die sich dem Politikerbetrieb zur Verfügung stellen. An was das wohl liegen mag?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Todweber 26.08.2018, 10:39
93.

Zitat von bosemil
Der sogenannte " Souverän " , oder "mündige" Bürger wählt die Akteure. Wobei zu berücksichtigen ist daß die Auswahl im Angebot sehr dürftig ist. Es sind ja nicht gerade die hellsten Köpfe die sich dem Politikerbetrieb zur Verfügung stellen. An was das wohl liegen mag?
Ich weiß nicht ob das unter "Rassismus" fällt, aber wenn ich so an die großartigen Köpfe wie Biedenkopf und Geißler als Generale der CDU denke fällt mir ein Satz ein, den ein Genomenforscher so formulierte:
Die weiße Rasse hat ihren Höhepunkt überschritten, nun ja, da liefern Trump und Co wohl eindeutige Beweise.
Wie meinte der Vorsitzende des paritätischen Wohlfahrtsverbandes:
"Ein absurder Vorschlag"

Da fällt mir noch ein Bonmot ein:
Ein kluger Vorgesetzter erkennt rechtzeitig, ob ihm ein Untergebener
gefährlich werden kann. Ob nach dieser Maxime Frau Merkel handelte.
Jedenfalls ist die erfolgreiche Kandidatur als Ministerpräsidentin eines Zwergenlandes keine Empfehlung für einen guten Generalsekretär.
Immerhin, wir haben die mittelmäßige Regierung, die wir verdient haben, denn auch das Volk wird immer dümmer.
Von den CEO`s der DAX-Unternehmen über die Kulturträger bis zu den Politikern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10