Forum: Politik
CDU-Parteitag: Alles wie immer, nur anders
DPA

Sie ist seit 16 Jahren Parteichefin, in Essen will sie es erneut werden und sich auch zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl krönen lassen. Dabei hat Angela Merkel keine kühnen Ideen. Wie groß ist ihr Rückhalt?

Seite 5 von 8
fr.imholt 05.12.2016, 15:06
40. Irgendwie ist das alles zu bleiern

bei der CDU , aber am Ende wird Frau Merkel wohl doch wieder von dem neuen neuen Bundestag zur Kanzlerin gewählt.
Bleiern geht es dann 4 Jahre weiter, da Merkel, Schäuble und Co. bei wirklich wichtigen Themen wie Rente und Steuern kein nachhaltiges neues Konzept vorlegen wollen bzw. können, so dass der Bürger mal sagen könnte:
" Ja! Endlich, endlich mal etwas gutes Neues, das den meisten Leuten im Land wirklich etwas bringt."
Da hilft es auch nicht, ständig zu betonen, dass man die "Wischie-Waschie-Politik" den dummen Bürgen halt einfach nur besser erklären müßte.
Ich glaube übrigens, dass die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin bei der nächsten Wahl nur am Rande eine Rolle spielen wird. Die Wähler wollen Antworten auf viel dringendere Fragen...sprich, Sie wollen mehr "Cash in de Täsch"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Jedermann 05.12.2016, 15:11
41. Die Frage ist,

ob es der CDU bis zur Wahl gelingt ihre Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung zurückzuerlangen. Merkel hat einige einsame Entscheidungen getroffen Finanzkrise, Atomkraft, Flüchtlinge. Gut, man kann argumentieren Sie hat die Richtlinienkompetenz und darf das, wie Schröder bei seiner "Basta"-Politik. Ob dies von der Bevölkerung genau so gesehen wird darf angesichts des Aufstiegs der AFD bezweifelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 05.12.2016, 15:36
42.

Nachdem Schröder und Ko. so viel kaputt gemacht haben, haben die Leute natürlich Angst vor weiteren Veränderungen, denn einfach alles, was sich ändert, geht seit 1995 zulasten der einfachen Leute. Entsprechend besteht Merkels Rückhalt gerade in diesem "weiter so". Wenn sich nichts ändert, kann es nicht schlechter werden. Das wird halten, bis Frankreich, Italien, etc. ihre Agenda 2010 umgesetzt haben und hierzulande die Arbeitslosenzahlen steigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semmelbroesel 05.12.2016, 15:47
43. Das Augenrollen...

Zitat von RenegadeOtis
*deren. Frau Dr. Merkel ist unstrittig weiblich. Zum Rest Ihres Beitrages gibt es außer ein Augenrollen wenig zu sagen.
...stellt sich bei mir über die vorhersehbaren Ergebnisse des CDU-Parteitags ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 05.12.2016, 15:59
44.

Zitat von tyfooniii
Und wenn nach der Wahl die SPD ihre Wahlschlappe mit 19% verdaut hat und ihr neoliberalen "Spitzenpersonal" mit Gabriel und Oppermann entsorgt hat, gibt es auch wieder richtige Alternativen zu Merkel in diesem Land die wir dringend brauchen.
Wie gerne würde ich Ihnen beipflichten. Dasselbe habe ich aber auch schon nach der vorletzten und der letzten Wahl gedacht. So langsam geht mir die Hoffnung auf ein Umdenken und eine Personalerneuerung bei der SPD verloren. Ich bin mir inzwischen nicht einmal mehr sicher, ob es in dieser Partei überhaupt eine Schmerzgrenze nach unten gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abca 05.12.2016, 16:42
45. Willkommen

Die gute Dame wird es nochmal werden, nichts bzw. nur zukunftsgeindliche Dinge tun und das Land vollends ruinieren.
Schön dass die Wähler der Dame davon wenigstens genauso betroffen sind wie alle anderen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dherr 05.12.2016, 16:57
46.

Zitat von Na Sigoreng
Ich finde es sehr gut, dass Angela Merkel sich noch einmal eine weiter Amtszeit zutraut! Sie hat Deutschland in den letzten 16 Jahren entscheidende Schritte voran gebracht! Ihre Umsichtigkeit und ihr diplomatisches Gespür haben das Ansehen, das Deutschland in der Welt genießt einzigartig geprägt! Political Correctness ist in den Medien an höchster Stelle angesiedelt und wird vom Volk als täglich Brot verinnerlicht.
LOL - was für eine herrliche Satire, besser als Böhmermann-Kunst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eks2040 05.12.2016, 16:59
47. Kanzlerin Merkel... will noch einmal...

Mich interessiert das NEUE Programm, mit dem alten, bisherigen ist kein Blumentopf zu gewinnen. Das notwendige Umdenken wird nicht leicht, nicht fuer Fr. Merkel und auch nicht fuer die CDU. Aber ohne einer neuen Ausrichtung werden die Waehler nicht einfach zustimmen und die Augen/Ohren/Nase schliessen.
Alternativen sind im Angebot, der Waehler muss nicht bei den Etablierten bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amwald 05.12.2016, 17:13
48. bei soviel Lobhudelei für die miserabelste BKin seit WK II

Zitat von Na Sigoreng
Ich finde es sehr gut, dass Angela Merkel sich noch einmal eine weiter Amtszeit zutraut! Sie hat Deutschland in den letzten 16 Jahren entscheidende Schritte voran gebracht! Ihre Umsichtigkeit und ihr diplomatisches Gespür haben das Ansehen, das Deutschland in der Welt genießt einzigartig geprägt! Political Correctness ist in den Medien an höchster Stelle angesiedelt und wird vom Volk als täglich Brot verinnerlicht.
verleirt man schon gern mal den Überblick bzw. den Durchblick.

Zu Iherer Erinnerung: Die Lobgepriesene ist nunmehr erst in ihrem 12 Jahr ihres unheilvollen Wirkens >> und es möge jemand seine Schutzhand über 'schland halten, dass sie schon das 13 Jahr nicht mehr antreten kann, geschweige denn aich noch nach 16 Jahren in irgendeiner verantwortlichen Position für "nicht ihr Land" steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 05.12.2016, 17:18
49.

und sie werden auf dem Parteitag alle diejenigen, die mit ihrer Politik nicht einverstanden sind (neues Beispiel, siehe SPON: Immer mehr Waffenlieferungen an die Türkei) als "Globalisierungsgegner" und "Rechtspopulisten" verunglimpfen. Sie werden sich durch den Sieg van der Bellens bestätigt fühlen, werden das italienische Drama herunterspielen und werden bei all dem nicht einmal merken, dass sie die falsche Politik machen. Aber sie werden 2017 aufwachen müssen - dann nämlich, wenn es ans Eingemachte - sprich die eigenen Jobs - geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8