Forum: Politik
CDU-Parteitag: Alles wie immer, nur anders
DPA

Sie ist seit 16 Jahren Parteichefin, in Essen will sie es erneut werden und sich auch zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl krönen lassen. Dabei hat Angela Merkel keine kühnen Ideen. Wie groß ist ihr Rückhalt?

Seite 6 von 8
fredddyy 05.12.2016, 17:34
50. Mindestens 15 Minuten

werden die Merkelklatschhasen sich in die Hände hauen und damit die Nordkoreaner von Kim Jong Un übertreffen. Nach der BTW werden viele weinen und Merkel verfluchen,weil sie ihr Mandat verloren haben. Gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Drscgk 05.12.2016, 17:36
51. Ein unüberwindliches Erfolgsproblem hat

jede Politgruppierung, die dem Volk zwar aufs Maul schaut und demselben Volk aber mit politischen Untaten aufs Maul haut. Indem z.B. die Politeliten Steuerhinterziehung fördern, Steuerhinterziehung vom großen Konzern bis zum kleinen Fußballer jahrzehntelang durchwinken, die Reiche reicher und Arme ärmer machen, und das nicht nur im eigenen Land, sondern weltweit. In dieser gesellschaftlichen Konstellation gibt es nur mehr zwei Wählergruppen: Die eine Gruppe, die eisern dem Grundsatz huldigt, "Kapital ist Muss." Und die andere Gruppe, die dem Grundsatz huldigt: "Sozial ist Muss." In dieser Situation gibt es keine nationale Zusammenarbeit mehr und eine internationale Zusammenarbeit schon gar nicht. So zu tun, als ob der Situation "Jeder gegen Jeden" mit kühnen Ideen beizukommen wäre, findet im Volk längst keinerlei Glauben mehr. Alles also wie immer, nur anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amwald 05.12.2016, 17:41
52. soweit ich mich erinnere, war es im Fall USA nicht so, wie

Zitat von RenegadeOtis
Beide Entscheidungen wurden vorher als äußerst knapp von den Umfragen hervorgesagt - und sind auch äußert knapp so eingetreten. Im Falle des BREXIT mit 51,89% und nur knapp 4% Vorsprung, im Falle Trumps mit 46,38% der Stimmen (Hillary Clinton: 47,93%) sogar nur mit 1,5% zugunsten von Senatorin Clinton - was jedoch aufgrund des Wahlsystems des electoral college zu einem Sieg von president-elect Trump führte. Man kann also sagen, dass Umfragen die ein sehr knappes Ergebnis prognostizieren durchaus ein sehr knappes Ergebnis zur Folge haben - oder was wollten Sie sagen?
von Ihnen hier wiedergegeben. Meiner Erinnerung nach wurde Trump nicht der Hauch einer Siegchnce eingeräumt > mit anderen Worten, es wurde ein haushoher Sieg für Clinton (herbei)prophezeit.
Knapp wurde es tatsächlich erst am Wahltag. > nicht in den Umfragen zuvor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo 05.12.2016, 17:42
53. Super Satire

Zitat von Na Sigoreng
Ich finde es sehr gut, dass Angela Merkel sich noch einmal eine weiter Amtszeit zutraut! Sie hat Deutschland in den letzten 16 Jahren entscheidende Schritte voran gebracht! Ihre Umsichtigkeit und ihr diplomatisches Gespür haben das Ansehen, das Deutschland in der Welt genießt einzigartig geprägt! Political Correctness ist in den Medien an höchster Stelle angesiedelt und wird vom Volk als täglich Brot verinnerlicht.
Denn es ist total egal, was Merkel entschieden hat, nichts, rein gar nichts war erfolgreich. Als Merkel als Kanzlerin angefangen hat, war Deutschland mit 600 Milliarden verschuldet. Heute ist, Dank der Amtierenden, Deutschland mit rund 2 Billionen verschuldet. Die Zahl der Tafeln hat sich verfünffacht. Die Rentenarmut beginnt bereits.
Aber noch schlimmer ist, wir haben keine innere Sicherheit mehr. Die Polizei und alle Sicherheitskräfte in Deutschland müssen wegen Merkels Flüchtlingspolitik mit Milliarden Kosten aufgerüstet werden.
Wir werden mit Verbrechen von Flüchtlingen heim gesucht. Unsere Frauen gehen Nachts nicht mehr alleine aus dem Haus. Das ist das Ergebnis von Merkels Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dherr 05.12.2016, 17:46
54.

Die Merkel sollte es ihrem Freunde Hollande gleich tun, schnellstens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 05.12.2016, 17:49
55. Keine Ideen

Keine Ideen...
Wozu auch. Merkels Agenda ist der Machterhalt, deswegen resultieren alle ihre Entscheidungen aus der jeweiligen Situation heraus. Für einen Privatmann (oder -frau) mag diese Konzeptionslosigkeit angehen - für die Führung eines Staats nicht. Die Krönung dieser Nihilistin wirft ein ganz armseliges Bild auf die selbsternannte "natürliche Regierungspartei".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 05.12.2016, 17:51
56. Ich habe vermißt !

Wie habe ich doch die Parteitage der SED, auf denen die Einigkeit des Volkes mit der Führung mittels Lobhudelei und Klatschorgien bekräftigt wurde, vermißt. Endlich hat Frau Merkel die CDU auf dieser Linie und ich kann mich freuen. Wird der Beifall >20 Minuten dauern ? WIrd Frau Merkel mitklatschen ( wie Honecker). Ich fiebere vor Neugierde....( Sarkasmus )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cum infamia 05.12.2016, 18:34
57. Nachtigall, ich hör ..

"Nachtigall, ick hör dir trapsen"
Wie in anderen Beiträgen gemeldet, tut sich in letzter Zeit der Herr Strobel ( Schwiegersohn von Herrn Schäuble) ungewöhnlich oft und intensiv hervor. Seine Vorschläge , z.B. bezüglich Flüchtlinge, werden immer auch von Frau Merkel mit "Wohlwollen " aufgenommen .
Ich vermute bald, daß da ein Nachfolger von Frau Merkel aufgebaut werden soll. Das sollte bitte auch SPON auf dem Parteitag genau verfolgen ! Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suedstern 05.12.2016, 18:47
58. ...

Der Rückhalt ist groß, weil CDU-Wähler sehr treue Wähler sind. Da steht der Parteiname für "bigger than life" Versprechen (christlich UND demokratisch) auf dem sich die Wählenden ausruhen können.

CDU zu wählen ist wie sonntags zur Kirche gehen, und den Rest der Woche mit sozialem Tunnelblick zu agieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus591 05.12.2016, 18:48
59. Von der DDR lernen-heisst Siegen lernen

Ach wie wurde damals zu Erich`s Zeiten(für die Ahnungslosen gem. ist E.Honecker)auf die DDR rumgedroschen weil der von 1971 bis 1989 als Generalsekretär die SED führte und damit de Staat DDR.
Und unsere Angela, gelernte FDJ-Sekretärin,das war Erich übrigens auch mal,ist nun auch schon seit 1998 Generalsekretärin oder mit anderen Worten Boss der CDU.
Sie wills ihm also nachmachen!
Das Ende mit Erich ging schief und mit Angela...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8