Forum: Politik
CDU-Reaktionen auf Rezo-Video: Hilfe, Neuland!
DPA

Es ist das erste Mal, dass ein YouTuber in der Bundespolitik derart für Aufregung sorgt. Ein junger Mann, der sich Rezo nennt, attackiert die CDU. Millionen sehen sich das Video an - und die Partei ist überfordert.

Seite 10 von 15
Cannonier 23.05.2019, 23:15
90. Und wieviele von den Millionen

clicks waren nun echte user und wieviele waren fake accounts und bots? :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
det42 23.05.2019, 23:25
91. Danke rezo

finde das prima, das die jüngere Generation anfängt, sich aktiv in die derzeit gruselige Politik einzumischen. Die Reaktionen unserer Politiker sind eher reflexartig üblich, das ist aber bei diesem jungen Clientel völlig unangebracht. Die werden bei diesen hilflosen Statements gar nicht angesprochen, da sie überhaupt nicht den Kern ihres Problems aufgreifen, niemanden Ernst nehmen und erst einmal einfach alles disikreditieren. Die Klimapolitik ist aber ganz offensichtlich für jeden sichtbar nur noch peinlich und zeigt ganz deutlich die Defizite dieser Regierung... da wird viel gelabert aber da passiert einfach nichts und das geht den jungen Menschen nur noch auf den Sack. Ich hoffe, die Jugendlichen machen noch mehr Druck und ich hoffe, die Groko erhält zu den Wahlen einen ordentlichen Denk- bzw. Handelszettel... ich sage nur, Dankre rezo, weiter so....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1904.pro 23.05.2019, 23:40
92.

Zitat von dodel
Mir macht dass Bauchschmerzen.
Mir nicht. Im Gegenteil!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kairo2019 24.05.2019, 01:18
93. Rhetorische Hintertür

"Komplexe Verteidigungspolitik", die angeblich nicht in drei Sätzen zu vermitteln sei, wird allerdings auch in Telefonbuchlänge dargelegt keine völkerrechtskonforme Legalisierung durch die rhetorische Hintertür erfahren, Herr Lindner. Was wirklich noch Hoffnung macht, ist allein die Aussicht, dass die junge Generation (im Gegensatz zu ihren Vorgängern) offensichtlich nicht bereit ist, sich von korrupten Politikern weiterhin für dumm verkaufen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miyamoto Muzashi 24.05.2019, 01:22
94. An die Kritiker des Kritikers!

Ich lese hier Kommentare wie
- der erzählt nur Halbwahrheiten
- der hat doch keine Kompetenz
- den kennt doch keiner
- der macht doch Politik für die Linken und Grünen
- der ist Populist etc.
ALLEN diesen Kommentatoren empfehle ich, a) das Video mal anzuschauen und b) mal Gegenargumente zu einer EINZIGEN These zu bringen. Mit Belegen.
Alles andere ist Propaganda-Taktik: Marginalisieren, pauschalisieren, diskreditieren und kriminalsisieren.
Das Video hält der CDU und ihren Wählern den Spiegel vors Gesicht! Bravo!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosu 24.05.2019, 04:38
95. Na da sind ein

Paar etwas aufgeschreckt!
Also das im dem Video Lügen oder Fakenews waren kann man nicht sagen!
Die Quellenangaben würde selbst der Spiegel für seriös halten betritt in selber!
So ist also das Video gut gemacht für den ungebildeten „BRD“ Bürger es zeigt klar wessen geistiges Kind in der CDU CSU SPD seit 70 Jahren hier die Richtung angibt!
Bei den Wahlen werden die Prozent zahlen wohl in Zukunft hoffentlich einstellig sein bei diesen Politkaspertruppen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 24.05.2019, 05:50
96. Ein Armutszeugniss

auch für die etablierten Medien. Warum muß eine derart schonungslose Aufarbeitung der Regierungsarbeit von einem jugendlichen
You-Tuber kommen? Das die Öffentlich Rechtlichen sich nicht derart direkt zur Politik ihrer Finanziers äußern können liegt auf der Hand. Aber von den privaten Medien wie SD, FAZ oder auch der Spiegel hätte ich mir auch mal so eine Aufarbeitung von 15 Jahren Merkel gewünscht. Aber unsere privaten Medien sind da irgenwie in eine Schockstarre gefallen und nutzen ihre Pressefreiheit lieber um sich an Trump, den Rechten und Putin abzuarbeiten.
Schärfere Kritik an Merkel, Scholz und Co wird da in den Chefredaktionen nicht so gerne gesehen - man könnte ja den Platz in dem Regierungs-Jet verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweifelturm 24.05.2019, 06:01
97. Rezo machts möglich.

Die wirklich gekonnte One-Man-Show des Rezo, Kennzeichen: kein hohles Gelaber, sondern ganz simpl Sachverhalte zutreffend in verständlicher Sprache vorgetragen, lässt die CDU da ganz, ganz alt aussehen, als hätte da gerade der Tsungutska-Meteorit eingeschlagen und die politische Unions-Bewaldung geknickt und geplättet, wie damals das Ding in Sibirien. Da wollte dann die CDU so einen gilben Dummy in Anzug und Krawatte, der einem 3-D-Drucker entstiegen zu sein scheint, an die Front schicken, den Herrn Amthor. So ein Dummy steht normalerweise blass in einer Ecke eines Grossraumbüros, und wenn man an der Krawatte zieht, kommt eine Zunge hervor, zum befeuchten einer Briefmarke. Zum Glück für die CDU wurde der Briefmarkenbefeuchter zurückgepfiffen, lieber weiterhin ratlos als sowas. Die CDU scheint da hilflos und sehnt sich nach den Zeiten mit berittenen Boten zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furanku 24.05.2019, 06:16
98.

Zitat von martin2011ac
Ich habe laut gelacht, als ich sah das Timo Wölken Teile von Rezors Video in seinem Video verwendet hatte um ihm darauf zu antworten. Grund, ich bin nicht sicher, aber nach der neuen Urheberrechtsreform, welche, soweit ich weiß, doch von der SPD mitgetragen wurde, er das gar nicht gedurft hätte - oder? Ich mein, erst machen sie Gesetze von Dingen von denen sie keine Ahnung haben nur um dann kurz danach dagegen zu verstoßen ... ts, ts
Nein, das ist schlicht und einfach falsch. Die Urheberrechtsreform lässt das Zitatrecht unberührt. Ihr Vorwurf demonstriert sehr schön das Problem dieser Debatte: Sie werfen Wölke vor "keine Ahnung" vom Internet zu haben. Es ist aber oft gerade andersherum: Im Internet melden sich viele zu Wort die eben selber "keine Ahnung" haben, aber leider glauben durch das dreiminütige Lesen eines Blogs, geschreiben von jemand der selber "keine Ahnung" hat, und eine zweiminütige Google-Recherche, nun selber Experte zu sein.

Immerhin haben Sie ja geahnt sich auf "Neuland" begeben zu haben und ein "ich bin mir nicht sicher" vorangestellt, unterstellen aber trotzdem schon im nächsten Satz schwer empört anderen "keine Ahnung" zu haben. Ein bisschen widersprüchlich, oder? ;)

Vielleicht sind politische Debatten doch etwas komplizierter als sie leider nur zu oft in Foren und auf Social-Media-Plattformen geführt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zweifelturm 24.05.2019, 06:21
99. Sie schreiben unbedarft in völliger Unkenntnis der Statistik

Zitat von Außendienst_09
Wie viele haben das Video tatsächlich angesehen? Die Zahl der Clicks sagt nicht, ob man 1 Sekunde oder 1 Stunde auf der Seite war...
Bei Millionen von Klicks schlägt voll die Statistik zu. Ein Erwartungswert von einigen Sekunden ist extrem unwahrscheinlich, der Erwartungswert von weitgehend vollständig ist hingegen wesentlich grösser. Siehe auch: Erwartungswerte von Funktionen von Zufallsvariablen und Co.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 15