Forum: Politik
CDU-Streit in der Flüchtlingskrise: Merkel lässt Klöckner abblitzen
DPA

Distanz zur Kanzlerin, um daheim zu punkten: Die CDU-Wahlkämpfer Julia Klöckner und Guido Wolf fordern Kurskorrekturen in der Flüchtlingspolitik. Doch Angela Merkel winkt ab.

Seite 12 von 12
woiza 22.02.2016, 23:34
110.

Zitat von christophe007
Endlich ein vernünftiger Beitrag in diesem Ozean an Haß und Gehäßigkeit. Ich musste unter diesen Leserbriefen lange blättern, um eine Stimme für Merkel zu finden. Danke. Nebenbei bemerkt: Für alle, die sich an der Aufnahme von Kriegsflüchtlingen stören und nur noch rechnen, was sie angeblich kosten (z.T. mit sehr fantasievollen Zahlen): Haben Sie sich mal gefragt, wo die deutsche Wirtschaft stehen würde, wenn Deutschland keine Waffen an Kriegspateien in aller Welt exportieren würde? Dageben sind die Kosten für die Aufnahme von Flüchtlingen ein Witz.
Noch ein kleiner Hinweis. 1,7 Milliarden Waffenexport letztes Jahr stehen 6 Milliarden Gewinn der Schleuser gegenüber.

Beitrag melden
basic11 22.02.2016, 23:39
111. Die Kanzlerentzauberung läuft ...

problematisch nur, dass genug Sitzfleisch bisher immer ausgereicht hat.. dies wird nicht mehr funktionieren.. das hat die Partei inzwischen begriffen.. Realos gibt es jetzt auch bei der CDU..

Beitrag melden
woiza 22.02.2016, 23:44
112.

Zitat von wecan
Mir kam es schon vor 6 Monaten so vor, als könne sich Merkel nicht wreiter gegen alle Widerstände mit ihrem Kurs durchsetzen. Aber sie kann es offensichtlich. In BW scheinen nun vor allem die Grünen von diesem ganzen Chaos zu profitieren. Also jene Partei, der die aktuelle Welcome-All-Politik noch nicht weit genug geht und die wohl am liebsten die deutsche Staatsbürgerschaft jedem direkt schon an der Grenze schenken würde. Ich gebe zu, dass ich es nicht mehr begreife.
Ich glaube, das kann ich erklären. Kretschmann wird hier im Land nicht als "richtiger" Grüner gesehen. Mit einer Simone Peter sähe das Ergebnis der Grünen anders aus. In Ba Wü wird von den Grünen Neben W.k. aber hauptsächlich Herr Palmer wahrgenommen, den manche Bundesgrüne ja am liebsten aus der Partei werfen würden.

Herr K. hat allen Verschärfungen zugestimmt und vermeidet klare Statements zu den Flüchtlingszahlen. Alles, was in der Regierung mies läuft, und da gibt es einiges (Bildung, Polizei, Migrationsministerium), bleibt an der SPD hängen. Das erklärt das Umfrageergebnis.

Beitrag melden
genauhinschauender 23.02.2016, 00:16
113. Wer kann es mir erklären?

Was ist von jemand zu erwarten, der verlangt:
1. andere Länder (wie Türkei) sollen ihre Grenzen schließen und keine Flüchtlinge rein lassen. Die können dann auch nicht nach D kommen. Dieser jemand bezahlt für diese "Dienstleistung" Milliarden €
2. gleichzeitig stellt sich dieser jemand dar als großherzige Person, die niemanden zurück schicken kann. Allerdings kann ihr Personal gar nicht alle erfassen und alle versorgen.
Ist das doppelzüngig?
Unterschiedliche Moral?
Wer kann es mir sagen?

Beitrag melden
behemoth1 23.02.2016, 07:43
114. Wahlkämpfer

Nicht nur bei den Wahlkämpfer scheint eine Hilflosigkeit ständig neue Sprüche hervorzubringen, auch andere haben nicht wirklich gute Strategien vorzuweisen, denn sonst könnten sie ja andere damit überzeugen.

Beitrag melden
Seite 12 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!