Forum: Politik
CDU- und CSU-Kritik an Griechenland-Politik: "Wir brauchen keinen Hätschel-Tätschel-J
AFP

Konservative gegen Jean-Claude Juncker: In CDU und CSU lodert Unmut auf über die Griechenland-Politik des EU-Kommissionspräsidenten. Selbst in der Unionspitze gibt es nach SPIEGEL-Informationen Absetzbewegungen.

Seite 1 von 11
achilles65 05.06.2015, 16:20
1.

Wie konnten die Deutschen so blöd sein Juncker als Kommissionspräsident zuzulassen. Das haben sie jetzt davon und das ist erst der Anfang.

Beitrag melden
Pinin 05.06.2015, 16:20
2. Für den Juncker sind EU und EURO ...

... nur noch ein großer persönlicher Spaß, nachdem er sein Lebenswerk, den Luxemburger Steuerschwindel erfolgreich durchgezogen hat. Der Rest juckt ihn nicht.

Beitrag melden
marthaimschnee 05.06.2015, 16:25
3.

Also ich brauch vor allem keine CSU.

Beitrag melden
donadoni 05.06.2015, 16:26
4. Wieso dieser Ärger auf einmal?

Es ist doch schon lange bekannt, dass Juncker alle anfasst, selbst Merkel.

Wer sich jetzt darüber aufregt, hat Juncker noch nicht erlebt.

Die CSU ist offenbar noch nie in die Nähe von Juncker gekommen.
Ich könnte mir vorstellen, dass Juncker die CSU-Frau Ilse Aigner z. B. besonders gerne tätscheln würde.

Beitrag melden
rolforolfo 05.06.2015, 16:30
5. Ich versteh des Ganze nicht....

....nirgendwo auf der Welt diktiert der Geldempfänger, also der Schuldner und Bittsteller, ob und zu welchen Bedingungen er Kredit bekommt.
Auch ist es wohl selten so klar wie im Fall Griechenland, dass Kredite keine Kredite sind, sondern Schenkungen.
Nun hörte man, Griechenland hätte Öl im Meer. Wieso holt keiner das Öl aus dem Boden?
- Vielleicht weil keiner investieren will und 5 oder 10 Jahre später von der wiederum neuen griechischen Regierung enteignet oder stranguliert wird.

Gut - wieso gründet der Staat nicht eine Ölförderfirma mit neuen griechischen / griechisch-kandischen / griechisch-amerikanischen Beamten?

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 05.06.2015, 16:32
6. Es geht eben um den Machtbereich

den man erhalten oder noch ausweiten will. Und gerade bei Griechenland schätze ich dass USA und Nato massiv Druck machen Griechenland in der EU zu behalten. Schließlich geht es um Einflussbereiche im ganzen Mittelmeer. Da muss man sich eben zwischen mächtigen und weniger mächtigen Freunden entscheiden.

Beitrag melden
sakshin 05.06.2015, 16:35
7. die Union...

...wollte doch den Junkers unbedingt als Kommissionspräsident. Was beschwerden ausgerechnet DIE sich jetzt?

Beitrag melden
romaval 05.06.2015, 16:36
8. Tsipras

merkt die Stärke von Schäuble und die Schwäche von Juncker. Klar an wen er hin weint. Er versucht so einen Keil zwischen die Parteien zu treiben. Hier der böse Schäuble und dort der liebe Onkel Juncker. Herr Tsipras, das funktioniert mit einem Kaliber wie Herr Schäuble nicht.

Beitrag melden
miliasi 05.06.2015, 16:37
9.

Junker muss nicht den deutschen Bundestag Rechenschaft geben, sondern dem Europäischen Parlament. Wenn Junker also fordert, dass die EU Griechenland entgegenkommen soll, dann tut er dies im Interesse der EU. Es ist also nicht die feine Art, wenn irgendein CSU-Heini fordert, dass Griechenland nicht geholfen werden soll. Diese Leute müssen nähmlich nur den Bayern Rechenschaft leisten.
Lange Rede kurzer Sinn: Juncker macht nur seinen Job!

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!