Forum: Politik
CDU und CSU nach den Wahlen: Weit mehr als ein blaues Auge
CLEMENS BILAN/ EPA-EFE/ REX

Stärkste Kraft bei den Europawahlen, Platz eins in Bremen: CDU und CSU scheinen noch mal davongekommen zu sein - aber nur im Vergleich zum einstigen Hauptkonkurrenten SPD. Die Union hat große Probleme.

Seite 2 von 18
hedele 27.05.2019, 06:28
10. Das ist eben der Wahrnehmungsunterschied

Zitat: Beim Klimaschutz [...] tut man sich natürlich schon alleine deshalb schwer, weil die von Angela Merkel geführte Bundesregierung die Interessen aller zu vertreten hat.
Das genau ist der Fehler: Die meisten Menschen sind zur Erkenntnis gelangt, dass die Interessen aller zu vertreten jetzt zuerst mit dem Klimaschutz beginnt, denn alle anderen Probleme, Bankenkrise, Flüchtlingskrise, europäische Integration, Friedenserhaltung, Ernährung, Tierschutz hängen direkt oder indirekt davon ab. Stattdessen vertritt die CDU Partialinteressen - und dann auch nur eines sterbenden Teils - der Autoindustrie. Das versteht niemand mehr, der nicht gerade Peter Kraus vergöttert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrics 27.05.2019, 06:30
11.

Vielleicht kann die CDU ja die Braunkohlesubventionen in NRW abschaffen. Hier bekommt RWE die Braunkohle geschenkt. Und eine betrügende Autoindustrie muss man auch nicht schützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herrin 27.05.2019, 06:31
12. Die Sprache der Menschen/des Volkes sprechen und nicht....

im Politikjargon sprechen. Und vor allem Politik für die Menschen machen. Genau das haben die sog. Volksparteien verloren. Sie sind weit von ihrem Volk entfernt. Es geht nur noch um eigene Pfründe und weniger um die Sorgen der Menschen. Man setzt wenig um. Kommt mit kindischen Gesetzen um die Ecke und schafft es nicht zu überzeugen. Solange Politiker wie ein Dobrindt (CSU-Terrier), ein Scheuer (Verkehrsniete), eine von der Leyen (Gorch-Fock und Berateraffären), eine Umweltministerin (müssen wir angehen, nichts passiert), ein Seehofer (schon lange totgesagt und doch noch Minister), eine Kramp-Karrenbauer (farblos und ohne Profil, versucht eine CDU-Diktatur), eine Nahles (hier fallen mir nur Beleidigungen ein), ein Scholz (Steuern erhöhen, aber nie eine Steuer abschaffen) etc.
Was soll man zu einer Kombo sagen? Sie erreichen weder die Alten. Und noch viel weniger die Jungen. G5- ein Chaos, Breitbandausbau - ebenso, künstliche Intelligenz - die brauchen wir bald in der Politik, da natürliche Intelligenz dort fehlt.
Lernt aus Euren Fehlern. Und hört auf mit Eurer Parteiklüngelei. Kümmert Euch um die Probleme der Menschen (Wohnungsnot, Rente, Kinderarmut, Infrastruktur, Steuer-Abbau und Entlastung, Vereinfachung von Gesetzen und dem Steuerrecht etc.) Die Liste ist lang. Und sie wird länger. Weil diese Regierung nichts macht außer reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMo_UAE 27.05.2019, 06:48
13. Demographie

In 20-30 Jahren spielen CDU/CSU nur noch die Rolle der FDP. Eventuell sogar schon frueher. Denen sterben die Waehler einfach weg und neue kommen bei so einer Politik bestimmt keine nach. Und die neuen Koepfe AKK und Zimiak machen derzeit auch keine souveraene und vertrauenswuerdige Figur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldman2016 27.05.2019, 07:03
14. Quadratur des Kreises

Umwelt- und Klimaschutz werden von der CDU/CSU wegen der hohen Kosten als wirtschaftsfeindlich gesehen. Dabei scheinen die Wähler der Grünen das fehlende Engagement der CDU/CSU im Umwelt- und Klimaschutz nicht nur als wählerfeindlich sondern schlicht und einfach als menschenfeindlich zu empfinden. Vielleicht sollten die Parteien ganz allgemein hierzu die Stimmen und Meinungen der Wissenschaft - auch der Wirtschaftswissenschaftler hören und beachten. Welchen Preis fordert die Sonne und der Wind eigentlich? Wo sind die Rechnungen. Hautkrebs gibt es doch - lange Verweilzeiten im Sonnenschein - schließlich vollkommen umsonst. Und warum soll die Stromerzeugung durch Wind und Sonne auf Dauer teurer sein als der ungebremste Ausstoß von CO2 durch Verbrennung von fossilen Brennstoffen? Die mit Diesel oder Benzin angetriebenen Verbrennungsmotoren haben noch nicht einmal einen Wirkungsgrad von 50 Prozent. Das heißt jeder zweite Liter Treibstoff verpufft im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Tatsache ignorieren die christlichen Parteien in beschämender Weise. Es fehlt nur noch, dass die christlichen Parteien behaupten, die Erde sei eine Scheibe. CDU und CSU hatten die letzten Dekaden Zeit, das zu beweisen. Es ist ihnen aber nicht gelungen, weil die Wahrheit belegt ist, die Erde ist rund. Und genauso ist belegt, dass die Sonne keine Rechnungen schreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rumburg 27.05.2019, 07:07
15. Falsche Wahl

Mit Merz wäre sowas nicht passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Europa-Realist 27.05.2019, 07:11
16. Aussagekräftige Tendenzen

Die Europawahlen sollten das Parteiestablishment ziemlich wachgerüttelt haben: Klar haben die Wahlen zum EU-Parlament nur eine untergeordnete Bedeutung, weil die wirklichen wichtigen Fragen von Europäischen Rat oder von EU-Ministerat entschieden bzw. mundgerecht vorbereitet werden.
Dieses Mal zeigt die EU-Wahl - auch wegen der gestiegenen Wahlbeteiligung - für Deutschland aber deutliche Tendenzen: Die SPD muss endlich in die Opposition, die Grünen in Regierungsverantwortung. Die Union muss sich kräftig erneuern, will Sie nicht nur bei den unter 30jährigen sondern sogar bei den U60-Jährigen noch eine Rolle spielen. Die Bevölkerung im Osten Deutschlands fühlt sich abgehängt.
Ich bin auf die Konsequenzen und Maßnahmen gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franklin1157 27.05.2019, 07:11
17. Mir ist schleierhaft

wie sich eine ganze Nation, im Übrigen als einzige in Europa, in diese Klimahysterie stürzen lässt, die die wirtschaftliche Existenz, die Energieversorgung und letztlich den sozialen Zusammenhalt der hiesigen Gesellschaft aufs Spiel setzt. Das ganze gestützt auf Computermodellen und Statistiken, denen elementare Parameter fehlen. Noch im März musste ein Wissenschaftler (eigentlich Verfechter des menschengemachten Klimawandels) in einem Spiegelbeitrag einräumen, dass diese Berechnungsgrundlagen nicht mehr als Kaffeesatzleserei ermöglichen.
Wann endlich setzen sich Stimmen der Vernunft in der Wissenschaft durch, wann endlich endet dieser inquisitorische Umgang mit echten Fachleuten, die das Phänomen des zyklenhaften Klimawandels wahrhaft wissenschaftlich und nicht idiologisch und zwar ganzheitlich betrachten.
Durch den überstürzten Ausstieg aus der Atomkraft und nun der Kohleverstromung, bei gleichzeitiger Ablehnung von North-Stream 2 entsteht eine brandgefährliche Versorgungslücke. 20% der Vogelschredder, sorry Windkraftankagen, fallen demnächst aus der Förderung, drohen also stillgelegt zu werden.
Grüne Politik kommt mir auch in anderen Punkten wie wirre Träumerei vor: Genderismus, Diversitismus, Zuwanderung ohne Punkt und Komma, Antideutschentum.
Diese Partei wird die Lebensgrundlage der meisten Bürger hinwegfegen. In 20 Jahren haben all die, die sich Energie nicht mehr leisten können, die Wälder abgeholzt, die umworbenen Migranten werden wieder weg sein, weil diese keine Lust haben, sich in unserern Breiten den Hintern abzufrieren.
Die Grünen sind der große zweite Irrtum der Deutschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r.voelckel 27.05.2019, 07:13
18. Ehrlich

Wann wird man ehrlich. Jedes pubertäre YouTube Video wird eher als Ursache der Schwäche der Volksparteien gesehen als die Flüchtlingskrise. Mit Tabus überzeugt man nicht, sondern führt zur Politkverdrossenheit und weiteren Aufstieg der Populisten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K:F 27.05.2019, 07:15
19. Köpfe rollen lassen nutzt nichts

Wenn sich Inhalte nicht ändern. Die CDU wird getragen von alten Generationen, weil die ja größtenteils ihr Schäflein im trockenen haben. Gesamtgesellschaftlich hat die CDU aber keine Antworten, außer, weiterso. Und das genügt eben nicht mehr. Das Rezo Video tut da noch sein übriges. Die Werte Union und Wirtschaftspartei hat keine Antworten auf die Steuerung des Kapitalismus. Das es nicht nur wenigen gut und immer besser geht, sondern allen Bürgern. Und dabei geht es weniger um Kindergelderhöhung oder Mütterrenten, sondern eine Antwort auf Bildung, Infrastruktur, Verteidigung, Steuern, Macht der Grosskonzerne, Lobbyismus, Agrar, und Mobilitätskonzepte. Die SPD bekommt die Klatsche, weil sie trotz allem in die Groko gezogen sind, das war ein weiterer Verrat an den Bürgern nach Hartz 4 und den Sozial und Rentenreformen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18