Forum: Politik
CDU und CSU nach den Wahlen: Weit mehr als ein blaues Auge
CLEMENS BILAN/ EPA-EFE/ REX

Stärkste Kraft bei den Europawahlen, Platz eins in Bremen: CDU und CSU scheinen noch mal davongekommen zu sein - aber nur im Vergleich zum einstigen Hauptkonkurrenten SPD. Die Union hat große Probleme.

Seite 6 von 18
jjcamera 27.05.2019, 08:12
50. Gut für die Dinos

Zitat von fleischwurstfachvorleger
Die Dinosaurier der Politik sind zusammen mit ihren Wählern 60 + vom aussterben bedroht, weil sie sich eisern an ihre neo-liberale sehr industriefreundliche Wirtschaftspolitik klammern. AKK klammert das Klimathema aus, nein, viel schlimmer, sie verdrängt es und ignoriert es. Sorry, aber der Kohlekompromiss war ein Geschenk für die Energiekonzerne. Sonst nichts. Weiter so.
Kennen Sie die "Alterspyramide"? Schon Im Jahr 2030 wird fast die Häfte der Wählerschaft über 55 sein, im Jahr 2050 über 60! Die unter 30-jährigen machen dann nur noch ein Viertel aller Wähler aus. In Zukunft werden also, demographisch betrachtet, die Renter über die Zukunft des Landes entscheiden. Sorry, tut mir auch leid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlv 27.05.2019, 08:12
51.

Zitat von rumburg
Mit Merz wäre sowas nicht passiert.
Die CDU braucht Personal, das auch und insbesondere junge Bürger anspricht. Und da ist März auch nur jemand aus der Mottenkiste - noch dazu jemand, dessen politische (Wirtschaft) Ausrichtung von vielen sehr kritisch gesehen. Kompetenz spreche ich ihm keineswegs ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Watschn 27.05.2019, 08:13
52. Die dafür verantwortliche Kanzlerin heisst immer noch Merkel....

Zitat von joke61
weil etwas mehr als 1/4 der Deutschen CDU gewählt haben. Tendenz fallend! Aus den Analysen geht klar hervor, welche Altersgruppen CDU/CSU gewählt haben. Älter 60. Weitere aufschlüsslungen hat man der CDU/CSU erspart. Wenn man es etwas genauer betrachtet: Vor 1 1/2 Jahren, Bundeswahl nur 32 %, Jetzt nur noch 28 %. Macht 4 % in 1 1/2 Jahren. In 2 1/2 Jahren noch mal ca. 6 - 7%. Um es auf den Punkt zu bringen: Die Wähler der CDU/CSU verschwinden auf natürlichen Weg. Was nachwächst, ist keine direkten Nachkriegsgeneration und damit auch nicht mehr stock Konservativ und steht auch nicht für Zucht und Ordnung im konservativen Sinne. Noch ist es so, das die Alten die Politik in Deutschland bestimmen. In Europa sieht es schon anders aus, wenn man sich die Konstellationen anschaut. 2021 bestimmt die CDU/CSU nichts mehr, weil die Mehrheiten anders verteilt sind. Auch daran das Weber Kommissionspräsident wird glaube ich nicht. Zur SPD kann ich nicht mehr sagen. Die sind permanent der CDU/CSU lastigen Presse ausgesetzt und tuen selber alles dafür immer wieder zerissen zu werden. Das Führungspersonal ist desulat und sollte zum großen Teil zur CDU/CSU abwandern. Kein Mut für große Entscheidungen. Lieber in einer Groko, mit Koalitionsverträgen, die den Namen nicht verdienen und so weichgespült sind, damit man überhaupt mitregieren kann. Dabei hatten sie es in der Hand über die Koalitionsverhandlungen Deutschland zu verändern! Nur der Mut fehlte eben! Hätten eben doch in die Opposition gehen sollen, da hätte man wenigstens dagegen sein können! vielleicht wachen die ja doch noch auf und lassen die Koalition endlich platzen, anstatt sich von CDU/CSU ständig vorführen zu lassen! Bedeutet dann möglicherweise AKK als Kanzlerin, was ich nicht glaube, Kann aber auch eine linke Mehrheit werden mit Habeck als Kanzler!
Es ist natürlich menschlich u. taktisch verständlich, nach x-ten jahrelangen CDU-Niederlagen mit stetigen Verlusten abzutauchen wie Merkel es tut (auch wenn man sich gegenüber anderen Parteien zusammen im Sog des Niedergangs noch über Wasser halten kann; d.h. nicht gross nach hinten gereicht wird, obwohl man immer mehr absackt...), aber es schleckt keine Geiss weg, dass mit Merkel die CDU in Toto...immer tiefere Prozente bekommt - egal ob kommunal, in den Ländern, oder im Bund u. in der EU....

Und dass soll eine mächtige dt. oder gar starke europ. Kanzlerin sein?
Nein, dass ist im Vgl. zu Alt-BK Kohl...in ihren bish. 14 Jahren...für die CDU eine starke Verlustbringerin...., welche die CDU schrumpft statt voranbringt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tosi01 27.05.2019, 08:14
53. Selbst Schuld

Ich habe absolut kein Mitleid mit der SPD oder CDU. Es ist die Quittung für die bodenlose Ignoranz des Wählerwillens. Sie scharren Claquere um sich, lassen sich bejubeln. Kritiker werden hingegen als Verschwörungstheoretiker, Bildingsferne, etc. pp. verunglimpft und abqualifziert. Probleme der Hochfinanz etc. werden sofort wunschgemäß beseitigt, die Vertreter dieser "Bevorzugten" kommen sogar als Berater und Lobbyisten in die Amtsstuben der Entscheidungswilligen und führen ihnen den Federhalter, während der Bürger immer weiter finanziell drangsaliert wird. Das ist gelebte Politik, deswegen war die Entscheidung des Wählers bzw. Mobs eigentlich nur mehr als logisch. Hört endlich auf das Volk und setzt Volkeswille durch und nicht den Willen der "Bevorzugten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merlin 2 27.05.2019, 08:15
54.

Zitat von Pollowitzer
...einbilden auf ihren Wahlerfolg - wer bei CDU und SPD abgesprungen ist und wer wählen wollte, der "parkte" eben seine Stimme bei den GRÜNEN - eine Alternative gab es nicht - der Stimmenzuwachs ist nach meiner Meinung kein Verdienst der GRÜNEN - ob sie sich als würdig erweisen das werden wir sehen - die werden jetzt erst mal ins Horn stoßen und wir werden sehen ob sie einen Plan haben oder nur eine Rolle Raufaser die nicht mal eine Farbe hat - ich glaube die GRÜNEN sind eine konzeptlose Partei die viel Rauch um sehr wenig macht - sollen froh sein das ihnen ein Sack voll Stimmen zufiel ohne das sie dafür eine Leistung erbracht haben.
Dafür haben CDU / SPD / FDP in den letzten Jahren die Klimaproblematik "professionell" gelöst? Soll ich mal lachen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter M. A. Lublewski 27.05.2019, 08:17
55. Bitte nicht wieder

Zitat von rumburg
Mit Merz wäre sowas nicht passiert.
dieses Schreckgespenst ausgraben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Graphite 27.05.2019, 08:18
56. die Rache der Überheblichkeit

nun rächt sich die Überheblichkeit von CDU/CSU in den letzten wochen. die angemessene Reaktion der Wähler bis 30 Jahre auf die Nichtbeachtung der CDU auf deren Probleme (Art. 13., Klima, ...). hinzu kommt, dass die Letztwähler langsam aber sicher aussterben.
Aber am schlimmsten ist, dass die CDU selbst bei einer solch desaströsen Wahl immer noch auf ihrem hohen Ross sitzt weiter die Interessen der Großkonzerne verfolgen will, statt auf die Bedürfnisse des Volkes einzugehen. Immer weiter wie bisher. hat doch bis jetzt auch ganz gut geklappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biesi61 27.05.2019, 08:21
57. Ein Leugner traut sich aus der Deckung

Zitat von franklin1157
wie sich eine ganze Nation, im Übrigen als einzige in Europa, in diese Klimahysterie stürzen lässt, die die wirtschaftliche Existenz, die Energieversorgung und letztlich den sozialen Zusammenhalt der hiesigen Gesellschaft aufs Spiel setzt. Das ganze gestützt auf Computermodellen und Statistiken, denen elementare Parameter fehlen. Noch im März musste ein Wissenschaftler (eigentlich Verfechter des menschengemachten Klimawandels) in einem Spiegelbeitrag einräumen, dass diese Berechnungsgrundlagen nicht mehr als Kaffeesatzleserei ermöglichen. Wann endlich setzen sich Stimmen der Vernunft in der Wissenschaft durch, wann endlich endet dieser inquisitorische Umgang mit echten Fachleuten, die das Phänomen des zyklenhaften Klimawandels wahrhaft wissenschaftlich und nicht idiologisch und zwar ganzheitlich betrachten. Durch den überstürzten Ausstieg aus der Atomkraft und nun der Kohleverstromung, bei gleichzeitiger Ablehnung von North-Stream 2 entsteht eine brandgefährliche Versorgungslücke. 20% der Vogelschredder, sorry Windkraftankagen, fallen demnächst aus der Förderung, drohen also stillgelegt zu werden. Grüne Politik kommt mir auch in anderen Punkten wie wirre Träumerei vor: Genderismus, Diversitismus, Zuwanderung ohne Punkt und Komma, Antideutschentum. Diese Partei wird die Lebensgrundlage der meisten Bürger hinwegfegen. In 20 Jahren haben all die, die sich Energie nicht mehr leisten können, die Wälder abgeholzt, die umworbenen Migranten werden wieder weg sein, weil diese keine Lust haben, sich in unserern Breiten den Hintern abzufrieren. Die Grünen sind der große zweite Irrtum der Deutschen.
und wiederholt den ganzen AfD-Unsinn. Dabei hat Rezos Video eine deutlich höhere Faktendichte, Glaubwürdigkeit und Überzeugungskraft. Und die Behauptung, dass die Sorge um den menschgemachten Klimawandel ein rein deutsches Thema sei, ist eine nationalistische Anmaßung. Ein Unsinn der schon allein durch die ca. 40 Staaten weltweit widerlegt wird, die z.T. seit Jahrzehnten CO2-Emissionen wirksam besteuern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 27.05.2019, 08:23
58. Nicht wirklich!

Zitat von Alfons Emsig
Im Gegensatz zur SPD hat die CDU nur ein einziges Problem: AKK
Das Problem liegt eher an den fetten Wasserköpfen gepaart mit starken Lobbyismus und vollkommner Ignoranz und Hochnäsigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bakturs 27.05.2019, 08:25
59. Wartet mal ab

Wartet mal ab bis die aktuellen Nichtwähler an die Urnen dürfen. DANN hat die CDU/CSU wirklich ein Problem.
Denn die massive Hochnäsigkeit gepaart mit starken Lobbyismus und vollkommner Ignoranz gegenüber der Jugend lässt sie noch tief fallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 18