Forum: Politik
CDU und CSU: Union fällt in Umfrage auf tiefsten Wert seit 2012
AFP

Die Union im Umfragetief: Nur noch 36 Prozent der Wähler würden einer Emnid-Umfrage zufolge für CDU und CSU stimmen. Gut weg kommen hingegen die Grünen.

Seite 15 von 49
lupo44 25.10.2015, 09:30
140. das wäre die denkbar schlechteste Lösung ....

für Deutschland.Eine Entwicklungmit einer geschwächten CDU/CSU und eines erstarken von den Grünen. Ja es ist eine Momentaufnahme und kann sich ändern wieder zu Gunsten der CDU/CSU.Aber dann müssen schnellstens Fragen beantwortet werden wie es weiter geht mit der Flüchtlingsfrage.Da ist zum Einen das Aufhalten des großen Flüchtlingsstroms. Wann endlich wird abgeschoben ? Hier müssen ganz schnell Lösungen her die auch zu merken sind.Wer kein Anrecht auf Asyl hat muß wieder gehen .Gegen den Willen der Linken und der Grünen.Damit würde auch Pegida und die AFD geschwächt.Unsere Politiker an der Spitze die Bundeskanzlerin und ihr Beauftragter,der Herr Altmeyer müssen liefern.Ansonsten wird es chaos geben und sehr ,sehr viel Unruhe zu Weihnachten.Und es sollte eine außerordentliche Ansprache geben zur Lage von unserer Bundeskanzlerin aus der eine Planung hervor geht.So Jedenfalls geht es nicht weiter.

Beitrag melden
homecat 25.10.2015, 09:32
141.

Zitat von kimmberlie67
verliert die Bodenhaftung. Deshalb wie in den USA der Präsident,hier der Kanzler, nur zwei Amtszeiten a 4Jahre.
Dazu gibt es eine Petition unter change.org.: "Begrenzung der Amtszeit des/der Bundeskanzler/in auf maximal 2 Amtsperioden".

Beitrag melden
schmidthomas 25.10.2015, 09:33
142. Eine interssante und wichtige Frage, ..

Zitat von ftester
mich interessant wäre eher die Frage nach den Nichtwählern....
die ich wie folgt beantworten möchte.

Da wie man allgemein weiß, persönliche Kontaktaufnahme mit unliebsamen Bestandteilen der Realität, ungeahnte Aktivitäten freisetzen kann, ist die Verringerung des Nichtwählerlagers nur noch eine Frage der Zeit. Die Sofasitzer werden langsam aber sicher wach.
Vorausgesetzt ist hier allerdings, dass die Lösungskompetenz der politisch Verantwortlichen weiterhin knapp über der 0-Linie liegt und das ist wohl offensichtlich sowohl bei der Bundesregierung als auch bei der EU der Fall.

Beitrag melden
lüc1 25.10.2015, 09:35
143.

Wenn ich als deutscher Arbeitnehmer CDU SPD Grüne oder linke wählen würde , ist das wie Suizid . Merkel wird demnächst zurücktreten und uns mit dem Schlamassel zurücklassen

Beitrag melden
kodu 25.10.2015, 09:36
144. Nun ja ...

Zitat von spieglingjoe
wieso die Union abgestraft wird und die roten, grünen und linken Verursacher der ganzen Migrantenmisere davon auch noch profitieren, die blockieren ja heute noch jede Lösungsmöglichkeit.
Die CDU ist Frau Merkel, und umgekehrt. Und die Kanzlerin hat den Anstrurm der Flüchtlinge insofern mitentfacht, als sie de facto "Einadungen" versendet, und damit unerfüllbare Hoffnungen in vielen Ländern geweckt hat.
Über die wahren Ursachen der Flüchtlingskrise, also die vom Westen unterstützte, wenn nicht betriebene, Destabilisierung urprünglich säkularer Staaten wie Irak, Libyen, Ägypten und letztlich auch Syrien, könnten wir uns noch länger unterhalten ... aber bezgl. der Flüchtligskrise ist es dazu jetzt wohl zu spät.

Beitrag melden
Navygo 25.10.2015, 09:37
145.

So ist die Lage leider. Wie hier einige geschrieben haben hat die CDU nur deswegen noch so viele Prozentpunkte, da die Alternative (Rot-Grün, bzw Rot-Rot-Grün) geradezu verheerend für das Land wäre. Man höre nur mal deren Positionen zur Flüchtlingsfrage und es wird einem (noch mehr) Angst und Bange.
Auf der anderen Seite: Ich habe eine konservative Kanzlerin gewählt und eine Sozialdemokratin mit grünem Touch bekommen. Pest oder Cholera - das ist die Situation aktuell - und da wundert man sich über die Wut im Land???

Beitrag melden
muellerthomas 25.10.2015, 09:37
146.

Zitat von Hello2
nicht annähernd sauber recherchiert...in meinem Umfeld (Südwesten) wird die CDU bei den nächsten Wahlen vernichtet...davon bin ich zutiefst überzeugt...niemand den ich kenne...niemand...ist diese Sache hier noch irgendwie geheuer, grade bei den Ur-CDU Wählern..das wird die CDU in den Abgrund ziehen...das ist alternativlos
ja und die AfD holt die absolute Mehrheit...die gleichen Diskussionen gab es vor der letzten BTW auch und was war? Die Umfragen lagen weitestgehend richtig.

Beitrag melden
markuss.weidmann 25.10.2015, 09:37
147. Frau Merkel vor dem Rücktritt?

Kann mir nicht vorstellen, dass die Bundeskanzlerin den nächsten Frühling noch im Amt erlebt! Herr Schäuble wird wohl bald den Stuhl erben?

Beitrag melden
menschsagmal 25.10.2015, 09:38
148. Das macht die nächste Wahl doch

Spannender. Ein Kopf an Kopf mit der SPD. Dann geht es nur noch um die Frage der Koalitionspartner. Merkel wird eh nicht mehr antreten und sich der Verantwortung ihrer Politik entziehen.

Beitrag melden
muellerthomas 25.10.2015, 09:38
149.

Zitat von frenchie3
Von wie vielen? Aktuell ist doch keine Partei mehr wählbar. Ich tippe auf eine Wahlbeteiligung von 30-40 Prozent. Dann würde D von einer gigantischen ("tatsächlichen") Mehrheit von rund 10 Prozent gewählt. Nacktes Grausen
Sie glauben ernsthaft, die Wahlbeteiligung bei einer BTW wird von über 70% auf unter 40% abstürzen?

Beitrag melden
Seite 15 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!