Forum: Politik
CDU und CSU: Union fällt in Umfrage auf tiefsten Wert seit 2012
AFP

Die Union im Umfragetief: Nur noch 36 Prozent der Wähler würden einer Emnid-Umfrage zufolge für CDU und CSU stimmen. Gut weg kommen hingegen die Grünen.

Seite 25 von 49
lynx2 25.10.2015, 10:30
240. Jetzt ist der Lack ab!

Das Märchen von der 'mächtigsten Frau der Welt' glaubt keiner mehr. Die ohnmächtigste, das ist die Realität.

Es soll mir einer mal die 10 herausragendsten Leistungen aufzählen, die sie in ihrer bisherigen Regierungszeit vollbracht hat. Bitte kein bla-bla von Euro-Rettung oder so, wie ihr von von den Medien angedichtet, sondern echte Leistungen, von denen der Bürger profitiert.

Beitrag melden
bernhard29 25.10.2015, 10:31
241. Die Altersheimbewohner mussten CDU wählen, Ihnen blieb selten eine andere Wahl

andi b 81 ist der Meinung ob die CDU nur Altersheime befragt hat. Ich muß ihm widersprechen, es wurden nie Altersheime in der Vergangenheit befragt. Befragt bedeutet letztendlich das die Altersheimbewohner immer noch entscheiden durften wem sie ihre Stimme geben wollten. Dem war nie so. Den teilweisen hilflosen senilen Senioren wurde stets die Hand geführt um das Häkchen zu machen, und zwar immer bei der CDU.

Beitrag melden
filimou 25.10.2015, 10:31
242. Merkel

sollte daran arbeiten, die neue FDP aufzubauen. Nur dann hätte sie eine Chance, weitermachen zu können. Die richtige Katastrophe würde uns mit rot,rot, grün drohen.
Sie wird sich bestimmt daran erinnern, dass sie bei der letzten Wahl die FDP platt gemacht hat und dass dies ein Fehler war, der uns Frau Nahles u.a. eingebrockt hat.

Beitrag melden
kuac 25.10.2015, 10:32
243.

Zitat von vereinsmeier
Merkel für mich nur noch schwer zu ertragen Aber Rot-Grün soll die bessere Alternative sein? Würde mir wünschen, dass Merkel abtritt und an ihre Stelle wieder jemand tritt, der die konservativen Werte wieder mehr in den Mittelpunkt rückt....
Welche konservative Werte? Menschen in Not nicht helfen zu wollen?

Beitrag melden
politicsprofiler 25.10.2015, 10:32
244. ...und die Umfragewerte

werden noch weiter sinken. Eine geordnete Flüchtlingspolitik ist nicht in Sicht. Wer kann einer weder durchdachten noch durchführbaren, am wenigsten und von niemandem überschaubaren Politik noch folgen? Die Staatsgrenzen sind defacto aufgehobenen. Niemand weiss, wer und wieviele Staatsbürger in spe sich hier befinden, wieviele noch willkommen geheißen werden dürfen... wie diese Hilfesuchenden untergebracht werden... Die Merkel mimt die unentwegt Optimistische, pfeift im Walde, allerdings immer schriller. 20 plus? Bei der CDU gut vorstellbar bei dieser Politik, die dem Ohnesorg-Theater und dem Komödien-Stadl alle Ehre gereicht.
.

Beitrag melden
jürgen_knorsch 25.10.2015, 10:32
245. noch 36 Wochen

dann sind sie auf Null. Tirpitz 190, Doch, die Alternative zur Kanzlerin wäre Schäuble, zumindest um die Fortsetzung des Supergaus zu verhindern.

Ansonsten ist es leider richtig, ein Gewerkschafter als Bundeskanzler oder eine Pippi Langstrumpfsängerin, die arbeiten einschränkt und Überstunden verbietet sind als Kanzler(in) nahezu so unvorstellbar wie eine Frau Petri mit der vereinfachten Weltanschauung.

Beitrag melden
katercharli 25.10.2015, 10:33
246. ALFA-Partei ?

Ich werde die Grünen nicht mehr wählen, CDU/SPD/ Linke auch nicht. Vielleicht ist die ALFA-Partei eine Alternative für diejenigen, denen AfD zu rechts ist ?

Beitrag melden
bluecher_23 25.10.2015, 10:34
247. schäuble ante portas

erstens, weil die "christlichen" politnasen in Bundestag langsam existenzängste bekommen, zweitens, weil ein gehässiger giftzwerg als kanzler in richtung migranten deitlich "schluß mit lustig" und "mutter merkel nixe gebbe"signalisiert.

Beitrag melden
13wahlstratege 25.10.2015, 10:34
248. Nein, ich habe keine Meinung -auf Spiegel- mehr ...

... seitdem ich vermehrt feststelle, meine Worte, die dem ein oder anderen Protagonisten aus dem Rahmen fallen mögen, sie verschwinden zu oft im Nirwana.

Ich bitte die spon-redaktion, mich davon zu befreien, weieterhin meiner Meinung freien Lauf zu lassen. Im Klartext. Ich lösche, wenn nicht ihr, dann ich. So einfach geht Wettbewerb. Wo keiner mehr vorhanden, sollte nicht so getan werden, als ob in diesem "demokratischen" Zirkus auch noch Meinungsfreihteit herrscht.

Die Meinung andersdenkender Menschen sollte ein Warnschuß sein, was 2017 kommt. Da wackeln nicht nur Häuser, die Geldkaste wird ebenso "entlastet".

Beitrag melden
Lütt_Matten 25.10.2015, 10:35
249.

Ich muss leider gestehen, dass ich mich nicht von Frau Merkel abwenden kann, weil ich noch nie in Versuchung war, sie zu wählen;).
Da ich grundsätzlich aber absolut dafür bin, schutzsuchenden Menschen selbstverständlich zu helfen, hätte Merkel mich nun ja eigentlich mit ihrem "Wir schaffen das schon" als Wähler dazugewinnen können...
...Leider überzeugen mich leichtfertig dahingesagte Lippenbekenntnisse, wenn die "Herausforderung" gerade mal eben begonnen hat, überhaupt nicht, sondern ich empfinde sie im Gegenteil geradezu als anmaßend.

Frau Merkel kann sich dann auf die Schulter klopfen, wenn sie eine schnelle und nachhaltige Lösung gefunden hat, beispielsweise die Flüchtlinge in Slowenien vor herbstlichen Übernachtungen auf der nackten Erde zu bewahren und nicht vorher! Jedes Foto diesbezüglich straft Frau Merkels "Wir schaffen das" Lügen!
Was mich momentan besonders gegen Merkels Flüchtlingspolitik aufbringt, ist mein Eindruck, dass wir für die Regiemechange-Phantasien dritter Länder haften sollen, und in ein Chaos getrieben werden, welches durch nur einen Hauch von Diplomatie in der Vergangenheit absolut vermeidbar gewesen wäre! (Ich meine damit ein diplomatisches Aufeinanderzugehen, welches vor allem die Massen an Syrer davor bewahrt hätte, dass ihr Land durch völlig verfehlte "Hilfe" von außen quasi von einem Leid in ein noch viel größeres Leid getrieben wurde!)

Beitrag melden
Seite 25 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!