Forum: Politik
CDU und CSU: Union fällt in Umfrage auf tiefsten Wert seit 2012
AFP

Die Union im Umfragetief: Nur noch 36 Prozent der Wähler würden einer Emnid-Umfrage zufolge für CDU und CSU stimmen. Gut weg kommen hingegen die Grünen.

Seite 40 von 49
kandana 25.10.2015, 12:15
390. Schade

sonst werden hier in Artikeln oft Umfragen zu den merkwürdigsten Dingen angeboten, aber jetzt wo eine Umfrage zu "was würden Sie wählen, wenn heute Wahl wäre" mal richtig interessant wäre, da kommt natürlich nichts.
Ich wohne zwar im Ausland, kann aber für meine Familie sprechen. Letzte Wahl wurde in meiner Familie wie folgt gewählt: 5x CDU, 3x SPD, 2x Grüne und 2x Linke sowie 2x Piraten als Protest und zuletzt 5 Nichtwähler mangels vernünftiger Alternativen. Wäre vorgestern Wahl gewesen (als wir zuletzt darüber gesprochen haben), wäre es so ausgegangen 1x CDU, 6x AfD und 7x Nichtwähler. AfD als reine Protest- und Trotzaktion. Aber eines weiß ich ganz sicher, niemand fühlt sich von der Politik ernstgenommen und es würde mich nicht wundern, wenn wir nach der nächsten Wahl plötzlich die merkwürdigsten Parteien im Bundestag haben, nur weil der Wähler die etablierten Eliteparteien los werden will.

Beitrag melden
balotelli 25.10.2015, 12:15
391. Das ist ....

.... ein völlig nachvollziehbarer Trend. Allerdings machen mir die angeblich gestiegenen Zahlen bei den Grünen Sorgen - das kann ja wohl nicht sein. Die SPD verharrt auf ihren Umfragewerten der letzten Wochen ? Hm, überraschend - für was steht diese Partei eigentlich noch?
Die CSU leidet natürlich unter der Kanzlerinnen-Politik, wird sich aber trotz AFD halten können. Nun zur CDU: Ich bin überzeugt, dass Merkel abgewirtschaftet hat, aber sie hat noch ihre Nibelungengetreuen, wie Altmaier, Kauder oder Laschet. Gerade kommt eine Meldung von N24 rein: Hochrangige Sicherheitsexperten legen einen 10 Punkteplan vor. Es wird befürchtet, dass durch die Asylpolitik eine Instabilität des Landes erfolgt. Ich denke, dass erste deutliche Auswirkungen der Merkelschen Asylpolitik in 2016 zu spüren sein werden, und sich dann die Talfahrt der CDU so richtig dramatisch fortsetzen wird. Merkel wird das nicht durchstehen - ich persönlich glaube an Alternativen. Hr. Schäuble könnte für eine Übergangszeit Kanzler werden. Dann sehen wir weiter. Wir schaffen das!

Beitrag melden
fred-vom-saturn 25.10.2015, 12:16
392. Augenöffner

Es ist gut, das SPON eine Diskussion wieder zulässt. Sicherlich ist das hier nur die Spitze des Eisbergs aber ich bin froh lesen zu können was hier an einer Meinung zu lesen ist. Wenn der kollektive Zorn sich doch nur an der richtigen Stelle Bahn brechen würde. Das was Snowden uns offenbarte jucken Niemanden, das die Konzerne uns um Milliarden für dumm verkaufen und hierdurch für unsere Schulen, Straßen, Kindergärtner, mehr Polizei, etc pp kein Geld da ist entfacht allenfalls ein Achselzucken; aber wenn man konkret etwas tun könnte um die Welt tatsächlich ein ganz kleines Stück besser zu machen zettelt der Deutsche eine Revolution an. Wie jämmerlich so vor den Aufgaben, welche uns die Geschichte stellt zu versagen. Wenn wir allesamt arm wären, selbst kaum wüssten wie es weitergeht könnte man Verständnis haben. Doch wir sind so satt und dekadent, dass wir offensichtlich gar nicht merken wie Abstoßend viele von uns geworden sind. Und das nur weil wir nicht das tun wollen was für jeden, Christen zumal, eine Selbstverständlichkeit sein sollte: Mitmenschlichkeit.

Beitrag melden
Maulverbot 25.10.2015, 12:16
393. Und die....

Zitat von doktor-nötigenfalls
Das sieht T-Online auch so, steht doch unter den Zahlen kleingedruckt "Diese Nutzerumfrage ist nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung. Online-Umfragen sind einem hohen technischen Missbrauchsrisiko ausgesetzt, die Ergebnisse dieser Umfrage könnten eventuell von Dritten manipuliert worden sein." Da wird bei der AFD offenbar Personal abgestellt, das sich tagelang die Finger wundklicken muss...
....anderen haben kein freies Personal mehr.
Stehen die eigentlich am Bahnhof und klatschen?

Beitrag melden
hoppla_h 25.10.2015, 12:19
394. Rechts von der CSU gibt es nur die Wand ...

Strauß' Analysen gewinnen neue Bedeutung:
"Es gibt ka rechte Mitten, es gibt ka linke mitten ..!"
"Rechts von der CSU gibt es nur die Wand!"
Anno 2015 hat es Merkel geschafft, meinungsmäßig das Volk zu spalten: "Drama Baby: Eine neue Mauer!" - Eine Mauer hat zwei Wände. Die nächsten Wahlen werden zeigen, wer rechts und links der Mauer steht.

Beitrag melden
KapArkona 25.10.2015, 12:19
395. Nachtrag

Zitat von austromir
Bleiben Sie hier. Wir brauchen Sie. 7% AfD sind kein grund, die Fllinte ins Korn zu werfen!
Grund in diesem Fall Großschreibung und Flinte bitte mit einem l !
MfG

Beitrag melden
syssifus 25.10.2015, 12:21
396. Sonntags-Stammtisch des BR

Da sitzen 5 Teilnehmer und diskutieren mal (halbwegs) nahe an der Realität,nun zweifle ich an Ehrlichkeit und Realitätssinn in Regierung und Bundestag.Werden wir nur noch von Fantasten und Schizophrenen regiert ?

Beitrag melden
austromir 25.10.2015, 12:22
397. ohje

Zitat von Spessartplato
Sie meinen also, die Masse des Volkes ist zu dumm, um Probleme zu erkennen oder zu lösen? Bei Wahlen jedoch geschehen Wunder und plötzlich ist das Volk intelligent genug, die richtigen Personen(keine Demagogen) zu wählen? Könnten Sie das evtll. mal en detail begründen?
Ohje. Das ging wohl gründlich daneben.

Also: bei Volksabstimmungen (siehe Schweiz) stellt man Detailfragen. Diese sind mitunter ganz lustig und natürlich werden sie von Parteien zu "Schicksalsfragen" erklärt. Aber es bleiben Detailfragen. Das Volk entscheidet dabei erfahrungsgemäß nach Gefühl und das führt zu lustigen Ergebnissen (lesen Sie die einschlägige Literatur etwa zu Zirkelschlüssen der Art: Mehrheit für A statt B, Mehrheit für B statt C und Mehrheit für C statt A - das ist nicht akademisch sondern Alltag).

Bei einer repärsentativen Demokratie wählt das Volk nach Grundprinzipien. Es verlässt sich also darauf dass Partei X grundsätzlich für Y steht. Auch dabei spielen gefühle eine Rolle und ein Hochwasser oder ein Tsunami können das Ergebnis verändern.

Es geht also in beiden Fällen nicht um Intelligenz sondern um die Frage der Konsequenzen und um die Frage welche Art von Entscheidung zu welchem Modus von Entscheidung führen soll.

Ansonsten gilt grundsätzlich die einsteinsche Vermutung wonach die Dummheit unendlich sei.

Beitrag melden
Proggy 25.10.2015, 12:22
398. Was ändert das

Zitat von Maulverbot
Na, und Sie glauben tatsächlich das sich ein paar von der AFD das 100.000 x antun und die Grünen nur 3000 x?
Selbstverständlich nicht. Diese Möglichkeit wird sicherlich von allen Seiten sehr intensiv genutzt. Daher sind alle solche Umfragen (unabhängig vom Ergebnis) m.M.n. generell nicht aussagekräftig.
Zu Ihrer Beruhigung... auch in meinem Umfeld befindet sich niemand mehr, der bedingungslos hinter Merkels Kurs steht.

Beitrag melden
serene 25.10.2015, 12:24
399.

Ein paar tausend Leute fragen, und dann ein Gesamtbild draus machen, ist sicher nur bedingt real. Das Problem ist doch aber, dass SPD und Grün so absolut nichts mehr zu bieten haben. Und RRG ist doch mit denen weder zu machen, noch WOLLEN sie das. Denn dann müssten sie sich doch tatsächlich neue Gesellschaftskonzepte einfallen lassen, aber die haben sie schlicht nicht. Dazu die Machtgeilheit, die sie hindert, überhaupt noch zu erkennen, für wen Politik eigentlich gemacht wird. Die einzige wirkliche Opposition wird langfristig von der LINKEN kommen, nur sollte die sich mal drauf einigen, dass es so IST. So lange Bartsch von Regierungsbeteiligung träumt, verpulvern sie ihre Kapazitäten. Und die Wähler der AfD würden böse erwachen, wenn sie erkennen müssten, dass deren Politik bei einer Regierungsbeteiligung auch nur auf neoliberal rausläuft.

Beitrag melden
Seite 40 von 49
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!