Forum: Politik
CDU-Vize Klöckner: "Das wird kein Wellness-Wahlkampf"
DPA

Unmut in den eigenen Reihen, AfD-Konkurrenz, eine polarisierte Gesellschaft: Merkel-Vize Julia Klöckner sieht den Wahlkampf als große Herausforderung. Vor dem CDU-Parteitag mahnt sie mehr "Klarheit" in der Sprache an.

Seite 2 von 13
roughneckgermany 04.12.2016, 08:33
10.

Ich bin in RLP beheimatet und muss zugeben, dass Julia Klöckner leider so angenehm wie das Kratzen über eine Schiefertafel ist. Die Wahl 2017 darf nicht zu einem Abbild populistischer Wahlkämpfe aus anderen Staaten werden. Glaubwürdigkeit ist wichtig und die Wähler, die auf "die da oben" schimpfen, werden schwer bis gar nicht abzuholen sein.

Beitrag melden
katzekaterkarlo 04.12.2016, 08:39
11. Wunsch ...

... denken

Beitrag melden
INGXXL 04.12.2016, 08:49
12. Sie kann sich erstmal zurücklegen und in 8 Jahren sich

um die Kanzlerschaft bewerben.

Beitrag melden
okulus 04.12.2016, 08:50
13. Kalre Aussagen..

"Mit mir wird es keine Steuererhöhung geben", "die Atomkraftwerke sind sicher" und "Mit mir wird es keine PKW-Maut geben" sind an sich klare Aussagen, klar und verständlich in der Sprache und die muß man dem Wahlvolk auch nicht "endlich verständlich" erklären, man kann es dann aber auch lassen erklären zu wollen was jeweils danach passierte.

Beitrag melden
Europa! 04.12.2016, 08:54
14. So oder so ...

Erst Lammert, jetzt Klöckner: Der Satz "Es gibt immer eine Alternative" wird das neue Leitmotiv in der CDU. Man würde sich wünschen, dass diese Alternative auf dem CDU-Parteitag sichtbar wird.

Beitrag melden
biba_123 04.12.2016, 08:56
15. Es sind die Figuren wie Julia Klöckner,die die CDU mit in den Abgrund geführt haben...

...und die merken das jetzt. Nun versuchen die,eine Kurskorrektur zu erreichen,die aber nicht zu deren bisherigen "Schwurbelkurs" passt. Das merkt der Wähler und wird Ihnen nicht glauben,dass sie es ernst meinen,geschweige denn können. Solange die CDU an Köpfen wie diesen festhält,solange wird der Abwärtstrend weitergehen!

Beitrag melden
dirk.resuehr 04.12.2016, 08:58
16. Guter Rat

ausgerechnet von der illoyalen Klöckner, die ihrer Partei einiges zugemutet hat. Kungelei mit Populisten aus Wahltaktik Das ging schon mal in die Hose.Si tacuisses...

Beitrag melden
gehirngebrauch 04.12.2016, 08:59
17.

ja, die ganze bisherige amtszeit frau merkels hat sie im bundestag gesessen und nichts gescheites auf die reihe gebracht. ich denke das wahlvolk wird es ihr entsprechend vergüten. wer immer noch im dornröschenschlaf verweilt, den bestraft das leben. ja, und noch einen guten rat: die rosarote brille abnehmen und lieber eine von fielmann aufsetzen.

Beitrag melden
i.dietz 04.12.2016, 09:00
18. Was nützt die medienwirksame öffentliche

Nix- denn Merkel diktiert wie gehabt ihren ganz eigenen nicht mehr nachvollziehbaren Kurs !
Und die Basis ?

Beitrag melden
five-oceans-buccaneer 04.12.2016, 09:00
19. Klöckner - reines Politkergelaber

Ich bin wirklich nicht links eingestellt aber wenn ich dieses Interview lese kommt mir als international tätiger Manager die Galle hoch. Dieses Interpretieren, im Munde die Meinung umdrehen, diese Auslegungen und dann noch Behauptungen aufstellen, dass das Gegenteil Fakt einer Merkel-Müdigkeit wäre... Da ist wohl der Wunsch Vater des Gedanken. So eine Person würde in der Privatwirtschaft fristlos gefeuert werden, - zumindest von mir...

Beitrag melden
Seite 2 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!