Forum: Politik
CDU-Wahlsieger: Die neuen Milden
Getty Images

Nett, unterschätzt und Merkel-freundlich: Das eint die drei Wahljahr-Sieger der CDU, Laschet, Günther und Kramp-Karrenbauer. Was sind die Gründe für den Erfolg der Softie-Politiker?

Seite 1 von 5
stevie76 17.05.2017, 10:44
1. gibt

es in der CDU noch Merkel-unfreundliche? ich glaube die sind alle gegangen worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ivy-89 17.05.2017, 10:49
2. In NRW...

...sollte Rot/grün abgewählt werden, sonst nichts.
Der CDU-Erfolg hatte nichts mit der Brillianz von Herrn Laschet zu tun, die hätten auch mit einer Vogelscheuche gewinnen können

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fridericus1 17.05.2017, 10:50
3. Alle drei ...

... typische Erzeugnisse der Merkel - CDU: Gehorsam und unspektakulär. Sollte Frau Merkel tatsächlich irgendwann mal nicht mehr antreten (in 20 Jahren oder so), dann muss die CDU auf solche Typen zurückgreifen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papa55 17.05.2017, 11:04
4. ist

doch klar das sich die Leute blenden lassen.Kurz vor der Wahl nochmal die Renten erhöhen damit viele dann besteuert werden können und die Kanzlerin sieht blendend aus.
Dazu haben die Leute leider auch nur ein Kurzeitgedächniss.
Alles schon vergessen-Finanzkriese,Eurokriese,Energiewende und dann die ganze Migration wo Frau Merkel in allen Belangen versagt hat.
Mit Wahrheiten sind halt keine Wahlen zu gewinnen und vor der Wahl-in und vor Kriegen und nach der wahl wird das meiste gelogen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
breisig 17.05.2017, 11:05
5.

Zitat von stevie76
es in der CDU noch Merkel-unfreundliche? ich glaube die sind alle gegangen worden.
Ich glaube es gibt mittlerweile nicht mal in den meisten anderen Parteien noch merkelunfreundliche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrPeterlein 17.05.2017, 11:20
6. Einfach schlechte Politik gemacht der SPD, bzw. Grünen

Merkel hier, Schulz da, Merkel hier, usw- Ist ja alles schön und wichtig für die Bundestagswahl, aber man sollte diese Effekte auf Landesebene nicht überbewerten. Dafür wurden schon zu viele Wahlen mit Merkel als Bundeskanzler gewonnen, bzw. verloren. In Schleswig-Holstein und besonders in NRW hat die SPD nicht gut reagiert, im letzteren gerade die Grünen nicht. Im Saarland war die CDU scheinbar ganz okay in der Regierung. So waren dann entsprechend die Ergebnisse der Wahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.m.johannsen 17.05.2017, 11:29
7. Führungsstil wie in Dave Eggers

Frau Merkel agiert meiner Meinung nach wie die Führungskräfte in dem o. G. Roman. Der frühere patriarchale Stil (ein matriarchaler wäre gleich) hat wohl bei vielen ausgedient ....... So lange alles noch sicher und halbwegs ordentlich funktioniert. Dieser Stil wird aber dann nicht mehr funktionieren, wenn der Laden brennt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 17.05.2017, 11:31
8. Klar, Chloroform von oben

bedingt den Schlaf unten. Nur werden die auch mal aufwachen, spätestens dann,wenn der Muezzin endgültig ruft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Askan 17.05.2017, 11:32
9.

Kramp-Karrenbauer unterschätzt? Nicht bei den Saarländern, die wissen, was die Frau kann. Softie-Politikerin? Nein, die Frau weiß, was sie will. Solche Einschätzungen können nur von außerhalb kommen, aber nicht aus dem Saarland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5