Forum: Politik
Chaos im Parteivorstand: Piraten rufen nach Comeback von Marina Weisband
dapd

Für die Piraten wird es eng, laut einer aktuellen Umfrage scheitern sie an der Fünf-Prozent-Hürde. In ihrer Verzweiflung fordern immer mehr Mitglieder eine Rückkehr von Marina Weisband an die Spitze. Nach SPIEGEL-Informationen erwägt die junge Politikerin tatsächlich ein Comeback.

Seite 1 von 32
niska 04.11.2012, 11:18
1.

Zitat von sysop
Für die Piraten wird es eng, laut einer aktuellen Umfrage scheitern sie an der Fünf-Prozent-Hürde. In ihrer Verzweiflung fordern immer mehr Mitglieder eine Rückkehr von Marina Weisband an die Spitze. Nach SPIEGEL-Informationen erwägt die junge Politikerin tatsächlich ein Comeback.
Das würde ich sehr begrüßen. Als Fraktionschefin im BT und/oder als PolGF.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd498 04.11.2012, 11:23
2. Sie wird schon...

.... eine fast richtig etablierte Politikerin:
"Die Rufe nach mir nehmen zurzeit sehr zu." Weisband erwägt nun eine Rückkehr in die Bundespolitik. "Für die Piraten wäre es wohl das Beste, wenn ich wieder antreten würde", sagte sie. "Es gibt keine Fraktion, die mich scheiße findet. Und mit 33.000 Followern auf Twitter bin ich die Piratin mit der größten Reichweite."
Ich werde gerufen. Ich bin sooo beliebt. Die Partei braucht mich.
Hallo, Piraten, willkommen an Bord des Parteien-Polittheaters und der eitlen Selbstdarstellung. Nur: Ihr habr den Kahn nicht geentert, sondern werdet selbst geentert. Sei's drum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strombelberg 04.11.2012, 11:24
3. Da ist ein Sack in China umgefallen.....

....wer berichtet als Erster drüber?
Der Spiegel.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pantapan 04.11.2012, 11:24
4. Das Ruder herumreissen.

Dafür ist es, meiner Meinung nach, zu spät. Die Piraten sind Geschichte und haben sich das selbst auf ihre Fahne zu schreiben. Der Markenname ist verbrannt. Die Mehrheit der Bevölkerung lässt sich ausschließlich von seriösen Politikern verkohlen und irreführen. Offensichtliche Spinner haben da keine Chance!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abominog 04.11.2012, 11:25
5. Freue mich schon

auf den auftritt von lady weisband bei stefan raab. sorry ponader, aber die dame hat echt bessere chancen, die 100k am ende der sendung zu gewinnen. als gentleman gilt ohnehin ladies first, nicht wahr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 04.11.2012, 11:25
6. Strukturproblem

Zitat von sysop
Für die Piraten wird es eng, laut einer aktuellen Umfrage scheitern sie an der Fünf-Prozent-Hürde. In ihrer Verzweiflung fordern immer mehr Mitglieder eine Rückkehr von Marina Weisband an die Spitze. Nach SPIEGEL-Informationen erwägt die junge Politikerin tatsächlich ein Comeback.
Der Idee nach sollten die PIRATEN doch ohne Führung auskommen können. Alle politisch relevanten Fragen sollten im Internet zur Abstimmung gestellt werden. Und was dabei herauskommt, ist eben das Parteiprogramm.

Funktioniert nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pantapan 04.11.2012, 11:26
7. Das Ruder herumreissen

Dafür ist es, meiner Meinung nach, zu spät. Die Piraten sind Geschichte und haben sich das selbst auf ihre Fahne zu schreiben. Der Markenname ist verbrannt. Die Mehrheit der Bevölkerung lässt sich ausschließlich von seriösen Politikern verkohlen und irreführen. Offensichtliche Spinner haben da keine Chance!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shokaku 04.11.2012, 11:27
8.

Zitat von sysop
Für die Piraten wird es eng
Was machen Nerds in einen kritischen Situation? Richtig, sie rufen nach Mutti.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LutzeierT 04.11.2012, 11:27
9.

Zitat von sysop
Für die Piraten wird es eng, laut einer aktuellen Umfrage scheitern sie an der Fünf-Prozent-Hürde. In ihrer Verzweiflung fordern immer mehr Mitglieder eine Rückkehr von Marina Weisband an die Spitze. Nach SPIEGEL-Informationen erwägt die junge Politikerin tatsächlich ein Comeback.
1. Prinzipiell gäbe es Bedarf an einer Partei, die alles hinterfragt und neu bewertet. So wie die Grünen vor 30 Jahren.
2. Die Piraten sind für mich der Inbegriff allumfassender Inkompetenz. Schlömer, Ponader - alles Minderleister in einem Haufen unbedeutender männlicher Nerds, die keine Ahnung haben, wovon sie sprechen.
3. Ohne Lolitta Weisband hätte es die Erfolge der Piraten nie gegeben. Diese Erkenntnis ist so sexistisch, so entlarvend.
4. Dennoch: Weisband fand ich gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32