Forum: Politik
Chinesischer Dissidenten: Chen beklagt Festnahme von Familienmitgliedern
AP

"Sie haben angefangen, Rache zu nehmen": Die Sicherheitskräfte in China gehen nun gegen Angehörige und Helfer von Chen Guangcheng vor. Der blinde Bürgerrechtler erklärte, sein Neffe, eine Schwägerin und ein Helfer seien festgenommen worden.

Seite 1 von 2
Hinrich7 10.05.2012, 11:54
1. Ein Chinese

mehr oder weniger. Chinesische Staatsführung ohne Skrupel, ihren Versprechungen glauben nur die Narren. Der Glaube an die unbeschränkte Macht ist ungebrochen, empfehle mal tibet.net zu lesen. Unsere westlichen Politiker glauben ja mehr an das Geld und Wirtschaft - noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 10.05.2012, 12:00
2. ...

Zitat von sysop
"Sie haben angefangen, Rache zu nehmen": Die Sicherheitskräfte in China gehen nun gegen Angehörige und Helfer von Chen Guangcheng vor. Der blinde Bürgerrechtler erklärte, sein Neffe, eine Schwägerin und ein Helfer seien festgenommen worden.
Na, die Regierung versprach ihm doch, ihn wie jeden normalen Bürger auch zu behandeln!
Sie hat ihr Versprechen gehalten.

Oder hat irgendjemand geglaubt, dass Herr Chen im Sinne rechtsstaatlicher Kriterien behandelt werden würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 10.05.2012, 12:09
3. ..........

Zitat von Hinrich7
mehr oder weniger. Chinesische Staatsführung ohne Skrupel, ihren Versprechungen glauben nur die Narren. Der Glaube an die unbeschränkte Macht ist ungebrochen, empfehle mal tibet.net zu lesen. Unsere westlichen Politiker glauben ja mehr an das Geld und Wirtschaft - noch.


wer hat Ihnen denn gesagt an was die westlichen Politiker wirklich glauben???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Litajao 10.05.2012, 12:23
4. Und wöchentlich grüßt das Murmeltier

Zitat von sysop
"Sie haben angefangen, Rache zu nehmen": Die Sicherheitskräfte in China gehen nun gegen Angehörige und Helfer von Chen Guangcheng vor. Der blinde Bürgerrechtler erklärte, sein Neffe, eine Schwägerin und ein Helfer seien festgenommen worden.
Chen meldet sich wieder und weiß alles, was so bei den
Sicherheitskräften und Geheimdiensten passiert.

Die Sicherheitskräfte haben bestimmt eine On-Line-Verbindung
zu Chen und/oder seinen Beratern, um ihn über Alles zu
informieren, auch dass sie die Schwägerin wieder frei gelassen
haben, usw. usw.

Chen, der "Freiheitskämpfer" der vor kurzem noch ein Anwalt,
dann ein Barfuss-Anwalt, denn ein Bürgerrechtler war, hat wohl
lange nichts mehr von sich gehört und gibt nun neue Interviews, vor
allem wenn er mitbekommt, dass ihm der "Bandscheibenvorfall
von der Ukraine, Timoschenko," das Wasser abgräbt, viel mehr
wie er in den Medien erscheint.

Also wem diese Farce hilft, wer sich einen Nutzen davon
verspricht, weiß ich nicht.

Auch würde mich mal interessieren, wer denn die korrekt
gekleideten westlichen Herren im Hintergrund sind.

Sind diese Herren von der Botschaft der USA, oder sind das nur seinePR-Berater?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 10.05.2012, 12:49
5. Recht und Gerechtigkeit

Zitat von deus-Lo-vult
Na, die Regierung versprach ihm doch, ihn wie jeden normalen Bürger auch zu behandeln! Sie hat ihr Versprechen gehalten. Oder hat irgendjemand geglaubt, dass Herr Chen im Sinne rechtsstaatlicher Kriterien behandelt werden würde?
"rechtsstaatliche Kriterien"

Ein sehr dehnbarer Begriff . Es kommt immer darauf an was wo rechtens ist.

Und die Tatsache dass Recht überall und schon immer herzlich wenig mit Gerechtigkeit zu tun hat, macht die Sache auch nicht einfacher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flieder2 10.05.2012, 13:02
6. Chen

Man wird ihn und Ehefrau auf internationanele Druck ausreisen lassen. Der Rest der Familie wird leiden. Und an den Foristen Litajao:Lassen Sie bitte Ihre duemmlichen Vermutungen! In China bessert sich die Situation vieler einfacher Menschen, es geht aber nicht an, dass Menschen, die letztendlich gegen eine "Moechtegernelite" angehen,den Kopfschuss bekommen. Und wenn der Westen diese Menschen vor dem Kopfschuss aus China freikauft, ist die chinesische Familie gebrandmarkt.
Individualismus ist den Chinesen fremd, es "haftet" in staatlichen Augen ,die Familie leider, leider mit verantwortlich.
Dieses soziale Gefuege, die Angst einem Familienangehoerigen koenne es schlecht gehen, wird von der chinesischen Regierung schamlos ausgenutzt. Und am Ende ist man eingeschuechtert und haelt besser das Maul. Lieber Forist Litajao: Ist das in Ordnung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laolu 10.05.2012, 13:51
7. War das jetzt ernst gemeint mit dem Kopfschuß, flieder2?

Zitat von flieder2
.., dass Menschen, die letztendlich gegen eine "Moechtegernelite" angehen,den Kopfschuss bekommen. Und wenn der Westen diese Menschen vor dem Kopfschuss aus China freikauft, ist die chinesische Familie gebrandmarkt. usw, usw.
Sie beweisen mit solchen Rundumschlägen eigentlich nur, daß Sie von der Realität in der VR China absolut keinen Schimmer haben.

OK, Sie können als Entschuldigung anführen, daß Sie Ihren Kommentar in einer Zeitung plaziert haben, die Chen Guangcheng zwischenzeitlich zum "Freiheitskämpfer" befördert hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glen13 10.05.2012, 14:16
8.

Zitat von sysop
"Sie haben angefangen, Rache zu nehmen": Die Sicherheitskräfte in China gehen nun gegen Angehörige und Helfer von Chen Guangcheng vor. Der blinde Bürgerrechtler erklärte, sein Neffe, eine Schwägerin und ein Helfer seien festgenommen worden.
Für mich ist das alles ein inszeniertes Dissidentenschauspiel. Chen ist ein vom Ausland gemachter "Dissident", der seine Rolle spielt. Kein echt Verfolgter hat seine Freiheiten. Woher kommt denn sein angebliches Know How über Alles und Jeden in China? Wenn er etwas völlig unbewiesenes behauptet, steht es sofort in der Zeitung. Was für eine Presse ist das denn bitte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glen13 10.05.2012, 14:21
9.

Zitat von flieder2
Individualismus ist den Chinesen fremd, es "haftet" in staatlichen Augen ,die Familie leider, leider mit verantwortlich.
Wenn Sie sich hier als China Kenner outen und also genau wissen, dass Individualismus den Chinesen fremd ist, warum verlangen Sie das denn genau von den Chinesen? In diesem Riesenland ticken die Uhren anders als in Deutschland. Das hat was mit Geschichte und Kultur eines Landes zu tun und das müssen Ausländer respektieren. Wir Deutsche regen uns doch hier hier auch über Migranten auf, die sich nicht anpassen, aber der Chinese soll sich unserer Kultur anpassen? Was bitte ist Herrn Chen und seinen Verwandten denn passiert? Wäre das nicht in Deutschland ähnlich passiert bei der Durchsuchung der Wohnungen von linksradikalen Verdächtigen oder Hobbynazis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2