Forum: Politik
Christentum und Islam: Die Unterwerfung
DPA

Die beiden höchsten Vertreter der Kirche in Deutschland legen bei einem Besuch des Felsendoms ihr Kreuz ab - aus Respekt vor den Gastgebern, wie sie sagen. Kann man sich eine größere Demutsgeste vorstellen?

Seite 9 von 36
ficino 07.11.2016, 16:20
80. Jesus Christus

starb für seinen Glauben am Kreuz und diese Herren - die eine führende Rolle in den Hierarchien ihrer Kirchen spielen - verleugnen genau dieses Kreuz bei der erstbesten Gelegenheit ... Was ist bloß mit den Deutschen los? Sind wir wirklich nur noch ein Volk von Relativierern, Duckmäusern und Verleugnern der eigenen kulturellen Identität? Ich faß' es nicht!

Beitrag melden
spon-facebook-10000037855 07.11.2016, 16:20
81. Kein Kreuz ist auch ein Kreuz!

Als geborene Atheistin (die ich übrigens auch geblieben bin) frage ich mich, welchen Wert diese Meldung haben soll. Religion ist reine Glaubenssache! Ich würde, wenn ich denn ein Kreuz tragen würde, dieses auch ablegen, allerdings nicht aus Respekt vor dem Gastland, eher aus Angst, nicht wieder heile nach Hause zu kommen.

Beitrag melden
nordlys 07.11.2016, 16:20
82. Die Unterwerfung

Die Unterwerfungsgesten gegenüber dem Islam sind allgegenwärtig. Das Verhalten von Bedford-Strohm und Marx steht in einem größeren Zusammenhang. Der "Deal" von Merkel mit Erdogan, das Verhalten der deutschen Regierung nach der Reaktion von Erdogan auf das Böhmermann-Gedicht, die Tolerierung von Kinderehen durch Maas, Özuguz und andere und am Sonntag Abend wird der deutsche Fernehzuschauer bei Anne Will behutsam an die Gedankenwelt einer durchgeknallten Niqab-Trägerin herangeführt. Das hätte Sarrazin gar nicht alles erfinden können, was hier abgeht.

Beitrag melden
Geissinger 07.11.2016, 16:21
83. Was soll`s

Wir haben in Westeuropa sowieso alle schon kapituliert vor dieser Religion. Das beweisen täglich die Ungeheuerlichkeiten wie z.B. die Sendung Anne Will. Den Deutschen warf man nach dem Krieg vor, nichts gegen das Aufkommen der Naziverbrecher getan zu haben.
Dem Westen kann man heute vorwerfen, nichts gegen den poltiischen Islam zu unternehmen, sonst würden die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abgebrochen und die Türkei aus der Nato geworfen. Aber so ist das eben, das wußte schon "Teddy".
Und ob sa Kirchenmänner das Kreuz ablegen oder nicht ist wurscht.
Die Anbiederungen gegenüber dem Islam durch die beiden großen Konfessionen in Deutschland werden ja auch toleriert.
Und so eine Niqab-Dame bei Will? Demnächst wird bei Anne Will ein Vertreter des IS sitzen und erklären warum Rakka und Mossul durch 9jährige Kindersoldaten verteidihgt werden.
Ach wir sind ja so tolerant.Wir tolerierenm noch unseren eigenen Untergang!

Beitrag melden
Alter Schwede 99 07.11.2016, 16:22
85. Das nenne ich...

...moderne Religionskritik. Lohnt sich anzuschauen!
www.giordano-bruno-stiftung.de/videoarchiv/philipp-moeller-bei-disputberlin-video

Beitrag melden
surgeon 07.11.2016, 16:22
86. Weder Luther noch Jesus hätten das getan !

ist nur ein weiteres Zeichen für den Niedergang des Christentums in ! den Kirchen seit Jahren.
Sie hätten mal die syrischen Christen vorher fragen sollen, die ganzen Opfer und getöteten Christen im Nahen Osten !
Diese Kirchenbonzen sind ein Hohn für Luther und Jesus und für das Christentum ! Aber sie haben Milliarden in der Kasse,
warum helfen sie damit nicht im Nahen Osten ?
Das Christentum als am weitesten entwickelte Religion hat sich keiner anderen Religion zu unterwerfen, ansonsten verrät man Gott !
Aber Gott selbst wäre aus manchen Kirchen schon ausgetreten, weil er selbst sich dort nicht mehr wiederfindet !

Beitrag melden
bertga 07.11.2016, 16:24
87. Alles Broder ?

Hier wird geurteilt, ohne mit einem der Beteiligten gesprochen zu haben. Henryk Broder hat hier wohl einen " würdigen" Nachfolger gefunden.

Beitrag melden
gerhardbrinks 07.11.2016, 16:25
88. Ja,

Zitat von bobrecht
Jo Meister Fleischhauer, die beiden Kirchenmänner hätte wohl besser dem Scheich das Kreuz in die Brust bohren sollen - das hat ja auch bei Drakula geholfen. Das Kreuz - ein Symbol unter dem gemordet, gemeuchelt ud geraubt wurde kann man zwischendurch aber auch mal ablegen und man könnte einfach mal nur dem Galuben anhängen. Unsäglicher Blödsinn, den Sie da schreiben und damit weiter Feuer auf die lodernde Flamme gießen. Kreuzkrutzefix-Himmel-Atsch und Zwirn - ein echte Fleischhauer!
aber ein guter Fleischhauer.

Beitrag melden
Das Pferd 07.11.2016, 16:25
89.

Zitat von gluecklicherhans
Herr Fleischhauer, was ist denn jetzt mit dem Besuch an der Klagemauer? Dort wurden bei der selben Pilgerreise ebenfalls die Kreuze abgenommen. Weil von jüdischer Seite darum gebeten wurde. So steht es zumindest in Ihrem eigenen Artikel. Dazu kein Wort von Ihnen. Warum nicht? War das Ablegen der Kreuze da ok?
nein, im Artikel stand, daß die jüdische Seite ebenfalls um Zurückhaltung bat. Das verstand ich so, daß sie darum baten, die Dauerbeleidigten nicht zu reizen.

Beitrag melden
Seite 9 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!