Forum: Politik
CIA-Entführung: USA drängten Italien zur Justiz-Beeinflussung

Als die CIA-Verschleppung des Predigers Abu Omar aufflog und ein Mailänder Gericht die Agenten anklagte, hatte Washington ein Problem. Geheime Depeschen belegen nun, wie die USA die italienische Regierung bedrohten. Premier Berlusconi kam gern zu Hilfe.

Seite 2 von 10
elbröwer 16.12.2010, 15:19
10. heuchelndes Gesindel

Wie hier von den Regierungen der USA und Italiens Recht gebrochen wird ist ein Skandal ohnegleichen. In den finstersten Diktaturen wird mit den gleichen Mitteln und Methoden operiert. Man muß sich schämen zu dieser angeblichen westlichen Wertegemeinschft zu gehören. Morgen wird dann in den Medien mit äußerster Empörung wieder über Menschenrechtsverletzungen in China und Rußland berichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Roßtäuscher 16.12.2010, 15:21
11. Ausgerechnet und immer wieder "Berlusconi"

Zitat von sysop
Als die CIA-Verschleppung des Predigers Abu Omar aufflog und ein Mailänder Gericht die Agenten anklagte, hatte Washington ein Problem. Geheime Depeschen belegen nun, wie die USA*die italienische*Regierung*bedrohten. Premier Berlusconi kam gern*zu Hilfe.
Wie lange sehen die Italiener dem Gesetzes-Brecher als Präsident noch tatenlos zu. Dann integriert doch gleich den Nordkorea-Potentaten und das EU-Mitglied bekommt auch noch die schmutzige Bombe.
Die USA haben sich selbst in diese dreckigste aller dreckigen Ecken gedrängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
psypunk 16.12.2010, 15:23
12. no title!

Zitat von Klaschfr
Da sitzen dann Merkel und Berlusconi in einem Boot! Und immer wieder stört das niemanden! Unsere Justiz schon gernicht.
es ist ein trauerspiel, aber reicht vermutlich noch nich für art. 20 abs. 4 - leider!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 16.12.2010, 15:24
13. .

Zitat von sysop
Als die CIA-Verschleppung des Predigers Abu Omar aufflog und ein Mailänder Gericht die Agenten anklagte, hatte Washington ein Problem. Geheime Depeschen belegen nun, wie die USA*die italienische*Regierung*bedrohten. Premier Berlusconi kam gern*zu Hilfe.
Das glaube ich nicht. Das kann nicht sein. Das ist doch bestimmt wieder eine dieser fiesen Verschwörungstheorien. Ihr Spinner glaubt wohl auch, dass die CIA sich in der Vergangenheit mit dem Verkauf von Drogen finanziert hat. Oder das die CIA in Südamerika Staatschefs platziert hat, die nach ihrem Gusto gehandelt haben. Jaja. Träumt ihr mal schön weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aljoschu 16.12.2010, 15:28
14. Schaut doch mal in den Spiegel, Spiegel!

Zitat Spiegel: "Geheime Depeschen belegen nun, wie die USA die italienische Regierung bedrohten. Premier Berlusconi kam gern zu Hilfe."
Geheime Depeschen? - Hat da evtl. der Spiegel durch herausragenden investigativen Journalismus mal einen eklatanten Missstand an die Öffentlichkeit gebracht? - So klingt das jedenfalls! - Weit gefehlt: das sind doch die Depeschen die WikiLeaks veröffentlicht hat, deren Gründer momentan von genau dieser USA-Italien-Deutschland-Schweden-Mafia-Achse des Bösen in seiner persönlichen Freiheit und journalistischer Betätigung gehindert wird.
Davon kein Wort in Ihrem Artikel, lieber Spiegel. Nicht einmal wird WikiLeaks überhaupt als Quelle erwähnt. Das ist Diebstahl und Aneignung des Verdienstes Anderer, lieber Spiegel. Und hat nichts mit Journalismus zu tun - eher mit verpennter, verklemmter Sesseljournaille!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinrichp 16.12.2010, 15:30
15. vom Regen in die Traufe.

Zitat von seltene_meinung
es ist doch immer wieder herzerfrischend, wie die Demokratie in der USA und der westlichen Welt wirklich ist :-)). ...und da überlegt man in den USA, wahrscheinlich auch mit Unterstützung all unserer europäischen Regierungen, wie man Assange ....
Und solche demokratische Strukturen will man in Afghanistan installieren, armes Afghanistan, kommt vom Regen in die Traufe.
Hätte es den christlichen Westen nie gegeben, hätte Afghanistan mehr Frieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus1201 16.12.2010, 15:33
16. -

Zitat von elbröwer
Wie hier von den Regierungen der USA und Italiens Recht gebrochen wird ist ein Skandal ohnegleichen. In den finstersten Diktaturen wird mit den gleichen Mitteln und Methoden operiert. Man muß .....
Und?
Was war in Deutschland im Falle al Masri da groß anders?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 16.12.2010, 15:39
17. auch bald im Irak

[QUOTE=Roßtäuscher;6807270]Wie lange sehen die Italiener dem Gesetzes-Brecher als Präsident noch tatenlos zu. [QUOTE]
Diese Frage kann man auch bezuelgich Gesetzes Brechern aus den USA stellen!
...alles im Namen der Freiheit, Demokratie und Aufklaerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trudeau 16.12.2010, 15:41
18. Den Haag

Eine weitere Geschichte, die zeigt, wie Amerika über Europa herrscht. Amerika jagt also weltweit die Feinde des Reiches, wie Assange, hat aber selber einen ganzen Kontinent wie Europa mit seiner 5ten Kohorte von Hochverrätern unterwandert.

Alle europäischen Politiker ebenso die Beamten aller europäischen Länder, die auf diese Weise durch Wikileaks enttarnt werden, sollten klar nach Den Haag verbracht werden.
Früher war ein solcher Hochverrat eine ernste Sache. Heute ist es dank Berlusconi und Co nur noch eine Art Halligalli.
Ich frage mich, wann Europa endlich Konsequenzen zieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
göpgöp 16.12.2010, 15:42
19. Das sind

Zitat von frubi
Das glaube ich nicht. Das kann nicht sein. Das ist doch bestimmt wieder eine dieser fiesen Verschwörungstheorien. Ihr Spinner glaubt wohl auch, dass die CIA sich in der Vergangenheit mit dem Verkauf von Drogen finanziert hat. Oder das die CIA in Südamerika Staatschefs platziert hat, die nach ihrem Gusto gehandelt haben. Jaja. Träumt ihr mal schön weiter.
die selben Verschwörungstheoretiker die behaupten es gäbe keinen Weihnachtsmann und die Zahnfee sei auch nur eine Erfindung der Menschen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10