Forum: Politik
CIA-Folterbericht: Die Psychologen des Grauens
REUTERS

Cash für Qual: Der US-Bericht über die CIA-Folter von Terrorhäftlingen enthüllt, dass viele Verhöre an zwei ehemalige Militärpsychologen "outgesourct" wurden. Ein lukratives Geschäft: Sie bekamen dafür rund 81 Millionen Dollar.

Seite 7 von 30
walter_de_chepe 10.12.2014, 11:45
60. Was nun?

Verurteilung durch die UNO? Sanktionen? Internationaler Gerichtshof? Wäre das in Afrika oder Russland geschehen, würde man die Verantwortlichen nach Den Haag schleppen und die Presse würde sich täglich empören. Warum wohl erklärt man Bush und Obama nicht zu Verbrechern gegen die Menschlichkeit? Man erkennt diesem speziellen "Friedensnobelpreisträger" nicht einmal diesen nun völlig diskreditierten Preis ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 10.12.2014, 11:47
61. die Amis

hatten schon immer ein Talent, untaugliche und unfähige Präsidenten zu wählen. Mit Bush haben sie die Neigung bur bestätigt. Im Vergleich zu Bush ist Obama zumindest nicht fumm und hat gute Absichten. Leider wird er weitgehend blockiert und letztlich haben dann doch die psychpathisch veranlagten Führungskräfte das Sagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberty_of_speech 10.12.2014, 11:47
62. und was sagen Sie zu unseren Politikern?

Zitat von mrmoo
...was es "heutzutage" alles noch so gibt. Die Amis sind schon ein unmögliches Volk.
Die armen Amis können ja kaum noch sitzen so tief stecken Merkel und ihre Gesellen in deren Hintern. Vielleicht sollten wir uns hier erst mal um diese Leute kümmern.

Denn, wer von solchen Dingen weiss und dieses Regime noch unterstützt macht sich mitschuldig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vo2 10.12.2014, 11:48
63. USA - United Sadists of America

Und dann jammern wenn Türme umfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponkommentiert 10.12.2014, 11:50
64. Die Achse des Bösens…

… reicht anscheinend bis nach Amerika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas58 10.12.2014, 11:50
65. und was sagen

Gauck und Merkel dazu ? Schon klar, die einen dürfen das, die anderen nicht (da ist man dann empört).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denn76 10.12.2014, 11:51
66.

Zitat von Henry Jones Jr.
Muss man aber nicht.
Das die Häftlinge nicht mal rechtskräftig verurteilt sind, evtl sogar nur verdächtig sind weil sie sich zur falschen Zeit am falschen Ort aufgehalten haben (und Araber sind), ist wohl auch egal oder?

Abgesehen davon ist Folter immer der falsche Weg, wie man hier sehen kann sind die Erkenntnisse, die man daraus gewinnt, nicht zu gebrauchen und führen zu nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberty_of_speech 10.12.2014, 11:52
67. Sie gehen da zu wenig weit

Zitat von christian0061
Wenn man jetzt davon ausgeht, dass die unter Folter zustande gekommenen Geständnisse und Aussagen alle falsch oder vom Folterer gelenkt sind, muss man jetzt daraus folgernd die Berichte der 9/11 Kommission, die ja zum grössten Teil aus erfolterten Geständnissen besteht, auch anzweifeln? Das hiesse ja die offizielle 9/11 Version anzuzweifeln! Oh Gott, welches Fass tut sich da auf!
Man darf sogar davon ausgehen, dass dies das Ziel dieser Folterungen war. Täter gleich Beweise für 911 zu bekommen.
Denn, der von Ihnen genannte Umstand war den Auftraggebern bekannt. Seien wir mal ehrlich, dazu braucht es keine Studien, noch muss man Experte sein. Es ist klar, dass jeder unter der Folter alles sagen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinosaurus 10.12.2014, 11:53
68. Amerika

ist ein tief gespaltenes Land. Leider haben schon wieder die republikaner und Hardliner das Land im Griff. Wenn man sich all die Skandale und Verschwörungen vor Augen führt, dann kann einem schon recht flau werden, zumal es ja keine Alternative zu dieser Führungskraft und Supermacht gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suplesse 10.12.2014, 11:54
69. Was ich nicht verstehe!

Warum unsere Politiker die USA immer noch als großes Vorbild sehen. Alles was aus Amerika kommt 1:1 entgegen nehmen und dann ins gleiche Horn blasen. Ich habs noch nie verstanden. Ich möchte da nicht hin. Ein wunderschönes Land, leider hat es diese politische Kultur, die meint die Welt beherrschenzu müssen und sich allles erlauben zu können. Rassismus , Todesstrafe kommen noch hinzu. Einfach nur ekelhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 30