Forum: Politik
CIA-Report: Nordkorea und China nutzen Folterbericht für Abrechnung mit den USA
AP

Hunderte Seiten enthüllen die Foltermethoden der CIA. Regime wie Nordkorea und China versuchen den Bericht für sich auszuschlachten: Sie verdammen die Verstöße der Amerikaner - und verbitten sich Kritik am eigenen Vorgehen.

Seite 16 von 21
liberty_of_speech 10.12.2014, 14:09
150. Sie haben den Artikel nicht gelesen was?

Zitat von Jan2607
Nein, der Unterschied ist, dass zwar in beiden Fällen gefoltert wird und Menschen ohne Urteil weggesperrt werden, aber in der Stufe der Grausamkeit doch ein erheblicher Unterschied zu erkennen ist. Die USA foltern/quälen niemanden zu Tode. Es gibt keine Massenvergewaltigungen an (weiblichen) Gefangenen mit anschließender Exekution dieser. Gefangene werden nicht zur Zwangsarbeit eingesetzt, wo tausende bei sterben. Es werden keine Kinder exekutiert. Niemand wird in amerikanischen Black Sites exekutiert. Für "Verfehlungen" eines Familienmitgliedes deportieren die USA nicht die gesamte Familie. Die Kritik am Vorgehen der USA ist mehr als berechtigt. So etwas darf in einem demokratischen Land einfach nicht vorkommen. Aber ein Vergleich mit Nordkorea ist dann doch deutlich zu viel. Deren Gefangenenlager weisen kaum einen Unterschied zu den Konzentrationslagern in Nazi-Deutschland auf. Bloß auf die Idee mit dem Vergasen sind die Nordkoreaner anscheinend noch nicht gekommen, sonst ist dort alles gleich. Dagegen ist Guantanamo - so schlimm es für die Betroffenen ist und so verabscheuungswürdig ich es finde - doch eher recht harmlos.
Schämen sie sich ein wenig. Man konnte doch deutlich lesen, dass Verwandschaft reichte oder auf einer Telefonliste zu stehen.

"Es werden keine Kinder exekutiert" Ich hätte da Fotos. Viele Fotos. Und Filme.

"Es gibt keine Massenvergewaltigungen..." ach sagen Sie das mal in Okinawa laut. Heute.

Ach und dann der Nazi und KZ Gefängnissvergleich. Wissen Sie, der zieht nicht mehr seit die NATO Medien in Jugoslavien die gleiche Nummer abgezogen haben und sich dank Journalisten herausstellte, dass es eine Lüge war. Wieder mal.

"Niemand wird in amerikanischen Black Sites exekutiert." Hmm was steht eigentlich in den anderen 6100 Seiten? Wieso kann ich mich dann an den Typen in der Dusche erinnern? Wieso sterben eigentlich in den UN Gefängnissen zum Jugoslavien Tribunal so auffällig viele Serben? Immer nehmen sie die falschen Medikamente.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dt83155007 10.12.2014, 14:10
151. wenn in China, Nord Korea und Iran

demokratisch gewählte Politiker eine Folterbericht erzwingen mit dem erklärten Ziel, diese Verbrechen in Zukunft zu vermeiden, dann dürfen die mitreden. Vorher nicht. Darüberhinaus foltern die ja zigtausende von Leuten, die überhgaupt nichts verbrochen haben ausser Regimekritik.
Ich bin vehementer Bush-Cheney-Gegner. In allen drei oben genannten Ländern säße ich dafür längst in einer Dunkelzelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vormwalde 10.12.2014, 14:10
152. John Wayne

Zum Glück hat das alles John Wayne nicht mitbekommen. Der Vorzeigeamerikaner würde sich im Grab rumdrehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
condor99 10.12.2014, 14:11
153.

Zitat von j.c78.
.... Dennoch würde ich lieber in den USA als in Russland oder China leben bzw. amerikanische Kriegsgefangenschaft einer russischen oder chinesischen vorziehen.
Ob das besser ist wage ich zu bezweifeln. Machen sie sich mal schlau was auf den Rheinwiesen los war. Kriegsverbrechen hat es auch stets seitens der Amerikaner gegeben da braucht keiner mit dem Finger auf den anderen zu zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schneeeli 10.12.2014, 14:14
154. Demokratie

Zitat von Botox
Nicht zuletzt auch wegen der NSA Geschichte, ist Amerika und die Demokratie schlechthin kein Export Schlager mehr.
wenn die US-Politiker (die europäischen auch) das Wort Demokratie ist das eine Verspottung unser aller. Die haben mit dem Patriot Act ihre eigene Verfassung gekübelt und mit dem NDAA entgüldig zu Fenster raus geworfen. Den NDAA hat Obama am 31.12.2011 unterschrieben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supergrobi123 10.12.2014, 14:15
155. Verstehe!

Folter ist böse. Wenn man sie öffentlich diskutiert, ist sie aber nur noch halb so schlimm.
Wie dumm, dass China und Nordkorea das nicht wissen! Unmenschliche Schurkenstaaten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberty_of_speech 10.12.2014, 14:16
156. zu einem Systemwechesel? In den USA?

Zitat von beija-flor
aber in den USA kann es immerhin innerhalb des Systems zu Regierungswechseln kommen, die Möglichkeit zur Selbstreinigung ist also im staatlichen System enthalten. In China und Nordkorea ist dies nicht der Fall... dort müsste es dafür schon zu einem kompletten Umsturz kommen. Das ändert natürlich nichts daran, dass die Aktionen der CIA verabscheuenswert sind.
Von der einen Partei zur anderen? Wobei deren Mitglieder auf der gleichen Einladungsliste einer geheimen Versammlung ist?

Und auf einmal wachen wir auf und in den USA kann jemand Präsident werden ohne, dass er zig Millionen für die Bewerbung ausgegeben hat? Also auch ein Armer?

Ohne, dass die Reichen (die gleichen) den Präsidenten ins Amt liften?

Übrigens ist mir das System in China und Nordkorea egal. Die neigen aktuell nicht dazu andere Länder mit Krieg zu überziehen. Sie neigen auch nicht dazu Finanzkriege zu beginnen oder Finanzkriesen zu starten. Bevor wir also die Systeme in China oder Nordkorea stürzen wollen sollten wir mal mit dem Aggressor Nr. 1 anfangen.

Danach und erst DANACH schauen wir weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derdonster 10.12.2014, 14:17
157. Voellig berechtigt

Eine absolut Verstaendliche Reaktion. Leider wird das mal wieder keine Konseuenzen haben fuer die USA, wahrscheinlich wird nur die anti chinesisch/russische Propaganda intensiviert. Der Unterton dieses Artikels ist schon der Anfang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberty_of_speech 10.12.2014, 14:17
158. die falschen Leute?

Zitat von Promethium
Nicht nur Nordkorea und China nutzen den Folterbericht sondern leider auch antiamerikanisch eingestellte Deutsche. Die Veröffentlichung des Berichts nützt zumindest in Deutschland den falschen Leuten. So viel steht jetzt schon fest. Und wenn andere Länder sehen das die Veröffentlichung so eines Berichts eine Welle des Hasses ausgelöst hat, wird niemand mehr auf die Idee kommen so einen Bericht zu veröffentlichen. Es wird nämlich nicht honoriert das es in den USA Menschen gibt die so einen Bericht verfassen weil sie gegen Folter sind.
Wer sind denn die falschen Leute? Die, welche dagegen sind, dass der Obermoralist und der welcher per Krieg die Demokratie verteilt angeprangert wird?

Wiessen Sie was, dann gehöre ich für sie auch zu den falschen Leuten. Und, ich bin stolz darauf keinen von Ihnen zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 10.12.2014, 14:18
159.

Zitat von Dr. Seltsam
Nur wenn Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen werden, ist man wirklich besser als die anderen Staaten. Ansonsten ist es wie immer nur dummes Gerede und heiße Luft!
Dann schaffen Sie aber auch auf allen anderen Feldern gleiche Bedingungen.

Sind die Russen weltweit militärisch aktiv? Nein.
Bespitzelt Nordkorea die gesamte Welt in diesem Ausmaß? Nein.
Haben die Iraner eine Flotte von Killerdronen mit denen sich nach Gutdünken morden? Auch nicht.
Stellt sich Chinan ach außen als dei große moralische Instanz hin und nimmt sich das Recht, über andere zu urteilen (und diesen Urteilen sher reale Handlungen folgen zu lassen)? Nö.

Also in puncto Konsequenz können sie sich tatsächlich nicht als was besseres fühlen. Wohl aber in Punkten wie Einfluss oder Heuchelei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 21