Forum: Politik
CIA unter Druck: US-Spitzenagent muss aus Pakistan fliehen

Er wurde durch einen Gerichtsprozess enttarnt, bekam Todesdrohungen - jetzt müssen die USA ihren Chefspion aus Pakistan abziehen. Der Kampf gegen al-Qaida in dem Land wird erschwert.

Seite 1 von 4
sic tacuisses 17.12.2010, 19:41
1. Traumtänzer

Zitat von
US-Präsident Barack Obama hatte Pakistans Regierung am Donnerstag zu einem verstärkten Kampf gegen den Terror in dem Land aufgefordert. US-Generalstabschef Mike Mullen zeigte sich am Freitag zuversichtlich, dass die pakistanischen Streitkräfte Taliban-Verstecke in ihrem Land schließen und so Aufständische vom Übertreten der durchlässigen Grenze zu Afghanistan abhalten können. "Ich denke, es ist sehr gut möglich, dass die pakistanischen Streitkräfte dieses Ziel erreichen werden", so Mullen in der afghanischen Hauptstadt Kabul.
Wenn dieses Großmaul auch nur einen Funken der dortigen
Mentalität verstehen würde..........................

Jeder ungläubige Hund ist dort weniger wert als ein
Stein am Strassenrand.

DAS IST NICHT UND NIE IN DEN GRIFF ZU BEKOMMEN !!!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ted211 17.12.2010, 19:41
2. Internationaler Gerichtshof

Was sagt eigentlich der Internationale Gerichtshof zum Töten von Verdächtigen ohne Gerichtsurteil?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sic tacuisses 17.12.2010, 19:42
3. boah äihj ein Geheimgeneral..............................

Zitat von sysop
Er wurde durch einen Gerichtsprozess enttarnt, bekam Todesdrohungen - jetzt müssen die USA ihren Chefspion aus Pakistan abziehen. Der Kampf gegen al-Qaida in dem Land wird erschwert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baracke Osama 17.12.2010, 20:43
4. --

Zitat von ted211
Was sagt eigentlich der Internationale Gerichtshof zum Töten von Verdächtigen ohne Gerichtsurteil?
Der selbst ernannte Weltpolizist darf sowas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaksonen 17.12.2010, 20:57
5. Die werden sich nicht darum kümmern!

Zitat von ted211
Was sagt eigentlich der Internationale Gerichtshof zum Töten von Verdächtigen ohne Gerichtsurteil?
Wem sagen Sie das? Den Taliban oder al-Qaida?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atzlan 17.12.2010, 21:00
6. ...

Zitat von sysop
Er wurde durch einen Gerichtsprozess enttarnt, bekam Todesdrohungen - jetzt müssen die USA ihren Chefspion aus Pakistan abziehen. Der Kampf gegen al-Qaida in dem Land wird erschwert.
Journalisten, die nicht nur PR-Meldungen aus dem Pentagon etc. abschreiben würden, könnten auch auf die Idee kommen, dass durch die Bombardierung von Zivilisten den Aufständischen gerade erst Zulauf verschafft wird. Rache als Motiv ist nicht zu unterschätzen. Wenn der ganze Schwachsinn der Aufstandsbekämpfung mittels Luftangriffen etwas bringen würde, müsste man in Afghanistan schon vor Jahren den Krieg gewonnen haben. Aber irgendwie muss der ja weitergehen und ausgedehnt werden - es lässt sich doch so schön daran verdienen, auch in den Medien...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaplanK 17.12.2010, 22:02
7. schon wieder?

Wieviele hochrangige Extremisten haben die eigentlich?

Zitat: "Die CIA hält sich zugute, durch die Drohnenangriffe hochrangige Extremisten getötet zu haben."

War es nicht auch die CIA, die "hochrangige Extremisten" aus aller Welt verschleppt und jahrelang in Guantanamo gefoltert hat? Viele dieser angeblichen (hochrangigen) "Terroristen" hatten keinerlei Verbindung zu Al-Qaida oder zu irgendeiner anderen terroristischen Gruppierung.

Die Schließung Guantanamo's, war nur aus Kostengründen von Obama versprochen worden und nicht weil er die Menschenrechte achtet. Täte er das, würde er diese Drohnenangriffe verbieten. So ein Drohnenangriff ist weit günstiger als jahrelange Folter. Folterspezialisten sind teuer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plastikjute 17.12.2010, 22:10
8. Todesstrafe weltweit

Zitat von ted211
Was sagt eigentlich der Internationale Gerichtshof zum Töten von Verdächtigen ohne Gerichtsurteil?
Sie meinen die weltweite Einführung der Todesstrafe bei gleichzeitiger Abschaffung der Gerichtsverhandlung durch etwas was sich Rechtsstaat tituliert? - ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plastikjute 17.12.2010, 22:17
9. USA = gestreifte Taliban


Kaksonen ist also der Meinung, dass die USA dieselbe Moral haben wie Taliban und al-Quaida? - Da könnte er Recht haben.

Die USA haben die Todesstrafe weltweit eingeführt und dabei gleich der Bequemlichkeit halber die Gerichtsverhandlung abgeschafft. Wer braucht denn so etwas wie diese altmodische Einrichtung namens Verteidiger. Ein US-Offizier irrt sich nicht, der schießt höchstens mal Frauen und Kinder über den Haufen, aber doch nur aus Versehen. Meistens jedenfalls. - Wer ermordet wird, wird von einem US-Militär entschieden. Das ist staatlicher Mord. Sie können es aber auch gern Terrorismus nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4