Forum: Politik
"Clean Power Plan": US-Umweltminister kündigt Abschaffung von Obamas Klimaplan an
AFP

Durch den "Clean Power Plan" der Obama-Regierung sollten US-Kraftwerke weniger Kohlendioxid ausscheiden. Scott Pruitt war jahrelang entschiedener Gegner des Projekts - das er jetzt, als US-Umweltminister, kassieren will.

Seite 6 von 6
mostly_harmless 10.10.2017, 14:53
50.

Zitat von gucky2009
... wieso sterben wir alle nicht in einer 3 Meter hohen CO2-Schicht? 2 Grad wäre für DE verkraftbar. Die 2 Grad treten aber auch an Orten auf die dann ins unbewohnbare warm werden.
Es ist ziemlich sicher, dass sich die Durchschnittstemperturen nicht überall in der gleichen Weise ändern. Wenn beispielsweise der Golfstrom abreisst, weil das Grönlandeis schmilzt, kann man für Nordwesteuropa von einer massiven Abkühlung ausgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
litholas 10.10.2017, 15:39
51.

Zitat von gucky2009
... wieso sterben wir alle nicht in einer 3 Meter hohen CO2-Schicht? 2 Grad wäre für DE verkraftbar. Die 2 Grad treten aber auch an Orten auf die dann ins unbewohnbare warm werden.
2 Grad sind aber das, was eintritt wenn wir Massnahmen zum Klimaschutz treffen. Ohne Klimaschutz könnens auch 20 oder 200 Grad werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 10.10.2017, 15:56
52.

Zitat von litholas
2 Grad sind aber das, was eintritt wenn wir Massnahmen zum Klimaschutz treffen. Ohne Klimaschutz könnens auch 20 oder 200 Grad werden.
Die Modelle gehen aktuell für diesen Fall von 4 bis 5 °C Erwärmung aus. Also dem Unterschied zwischen der aktuellen Durchschnittstemperatur und jener während der letzten Eiszeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
litholas 10.10.2017, 16:20
53.

Zitat von mostly_harmless
Die Modelle gehen aktuell für diesen Fall von 4 bis 5 °C Erwärmung aus. Also dem Unterschied zwischen der aktuellen Durchschnittstemperatur und jener während der letzten Eiszeit.
... bis 2100. Mit der Anmerkung, dass ab 2 Grad Effekte in Gang gesetzt werden könnten, die bisher nicht absehbar sind. Kohlenstoff und Wasser für Venusverhältnisse sind jedenfalls ausreichend vorhanden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derjoey 10.10.2017, 16:33
54. Denn nur wo "Obama" draufsteht, ist auch Obama drin!

Leute, es geht hier doch gar nicht um irgendwelche nachvollziehbaren Argumente für oder gegen den Klimaschutz, es geht einzig und allein darum, alles wieder abzuschaffen, was Mr. Obama veranlasst hat. Hätte der vormalige US-Präsident ein Dekret gegen erneuerbare Energien unterschrieben, wäre das heute genauso ein "worst deal ever", der US-Amerikanern zig Millionen Jobs kosten würde. Man darf halt nichts Rationales oder Humanes bei Mr. Trump und seinen Lobby-Buddies voraussetzen, dann versteht man viele Entscheidungen besser. Seit sich diese Erkenntnis bei mir durchgesetzt hat, wundere ich mich über keine Aktionen der Trumpistadores mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joana2 11.10.2017, 08:57
55. Naja

Zitat von mostly_harmless
Herr Frank, einer der Unterzeichner der evanglikalen Erklärung zum Klimawandel ("Earth and its ecosystems – created by God's intelligent design and ....
dann sind seine Erklärungen möglicherweise der senilität geschuldet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 11.10.2017, 09:04
56.

Zitat von joana2
dann sind seine Erklärungen möglicherweise der senilität geschuldet.
Wahrscheinlicher ist, dass der Mann - wie diverse andere Mietmäuler der Stahl- Kohle- und Erdölindustrie (aka Klimaskeptiker) auch - sich eine goldene Nase mit seinen Statements verdient. Bekanntlich stecken die Brüder Koch, Exxon und andere in die "Klimaskeptiker"-Szene in den USA eine Milliarde USD. Pro Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6